news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)
Biowissenschaften - 17.05
Zwei sich ähnelnde Proteine können beim Qualitäts-Kontroll-Mechanismus von fehlerhafter mRNA füreinander einspringen. Damit wurde die Aufgabenverteilung der Proteine neu definiert / Veröffentlichung in ,,The EMBO Journal"
Geschichte - 17.05
Geschichte

Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.

Biowissenschaften - 16.05
Biowissenschaften

Forschungsergebnis aus Leipzig könnte biologisches Recycling wirtschaftlich attraktiver machen. Plastikflaschen, Obstschalen, Folien: Diese leichten Verpackungen aus PET-Kunststoff werden zum Problem, wenn sie nicht recycelt werden.

Umwelt - 17.05
Umwelt

Forschungsteam mit Göttinger Beteiligung identifiziert Grenzwert auf mikrobiologischer Basis.

Gesundheit - 13.05
Gesundheit

Mit lebensechten Organnachbildungen - sogenannten 3D-Organoiden - lassen sich Krankheitsprozesse gut erforschen. Ein Team der Universität Würzburg hat jetzt eine Art Bauplan für solch ein Modell des Gebärmutterhalses vorgestellt.


Kategorie

Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 |



Ergebnisse 1 - 20 von 307.
1 2 3 4 5 ... 16 Nächste »


Biowissenschaften - 15:32
Wie fehlerhafte mRNA erkannt und zerstört wird
Zwei sich ähnelnde Proteine können beim Qualitäts-Kontroll-Mechanismus von fehlerhafter mRNA füreinander einspringen. Damit wurde die Aufgabenverteilung der Proteine neu definiert / Veröffentlichung in ,,The EMBO Journal" Wissenschaftler:innen um Niels Gehring am Institut für Genetik der Universität zu Köln haben zwei sich ähnelnde Proteine, UPF3A und UPF3B, untersucht, die am Qualitäts-Kontroll-Mechanismus ,,nonsense-mediated mRNA decay" (kurz NMD) beteiligt sind.

Geschichte / Archeologie - 13:05
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt. Wie Professor Christian Leitz von der Universität Tübingen berichtete, handelt es sich bei den reliefartig ausgeführten Bildern des mittleren Deckenabschnitts um insgesamt 46 Darstellungen der oberägyptischen Kronengöttin Nechbet sowie der unterägyptischen Kronengöttin Wadjet.

Umwelt - Biowissenschaften - 13:04
Überweidung kippt komplettes Ökosystem
Überweidung kippt komplettes Ökosystem
Forschungsteam mit Göttinger Beteiligung identifiziert Grenzwert auf mikrobiologischer Basis Das Tibetplateau hat eine besondere Bedeutung als Weideökosystem, als Kohlenstoffspeicher, für die Entstehung des Monsuns und für die Trinkwasserversorgung. Bei niedriger bis moderater Beweidung schützen tote und lebende Wurzeln der dort verbreiteten Kobresiarasen die Böden vor Degradation, also dem schrittweisen Verlust ihrer Ökosystemfunktionen bis hin zur Erosion.

Biowissenschaften - Umwelt - 16.05.2022
Neu entdecktes Enzym zersetzt PET-Kunststoff in Rekordzeit
Forschungsergebnis aus Leipzig könnte biologisches Recycling wirtschaftlich attraktiver machen Plastikflaschen, Obstschalen, Folien: Diese leichten Verpackungen aus PET-Kunststoff werden zum Problem, wenn sie nicht recycelt werden. Wissenschaftler:innen von der Universität Leipzig haben nun ein hocheffizientes Enzym entdeckt, das PET in Rekordzeit abbaut.

Gesundheit - Biowissenschaften - 13.05.2022
Große Fortschritte dank Mini-Organen
Große Fortschritte dank Mini-Organen
Mit lebensechten Organnachbildungen - sogenannten 3D-Organoiden - lassen sich Krankheitsprozesse gut erforschen. Ein Team der Universität Würzburg hat jetzt eine Art Bauplan für solch ein Modell des Gebärmutterhalses vorgestellt. Ein paar Stammzellen, diverse Wachstumsfaktoren, vier bis sechs Wochen Zeit - und natürlich jede Menge Expertise braucht es, um im Labor eine zwar verkleinerte, aber doch lebensechte und funktionsfähige Nachbildung eines Gebärmutterhalses zu erzeugen.

Physik - Materialwissenschaft - 13.05.2022
Quanten-Einbahnstraße: Nanodrähte eignen sich für hochstabile Qubits
Nanodrähte aus einem topologischen Isolator könnten dazu beitragen, hochstabile Informationseinheiten künftiger Quantencomputer zu realisieren / Neue Ergebnisse zu Bauelementen aus topologischen Isolatoren bringen die Technologie einen wichtigen Schritt weiter / Veröffentlichung in ,,Nature Nanotechnology" Nanodrähte, die mehr als 100-mal dünner sind als ein menschliches Haar, können wie eine Einbahnstraße für Elektronen wirken, wenn sie aus einem besonderen Material bestehen: einem topologischen Isolator.

Biowissenschaften - Geschichte / Archeologie - 13.05.2022
Genetische Herkunft der ersten Bauern der Welt geklärt
Neue Studie in Fachzeitschrift Cell veröffentlicht Der genetische Ursprung der ersten Ackerbauern im Neolithikum schien lange Zeit im Nahen Osten zu liegen. Eine neue Studie, die in der Fachzeitschrift Cell veröffentlicht wurde, zeigt, dass die ersten Bauern in Wirklichkeit eine Mischung aus eiszeitlichen Jägerund Sammlergruppen darstellten, die sich über den Nahen Osten bis nach Südosteuropa erstreckten.

Physik - Mathematik - 13.05.2022
Quantensysteme und Bienenflug
Mehr als zwei Billiarden verschiedene Zustände kann ein Quantensystem mit nur 51 geladenen Atomen einnehmen. Sein Verhalten zu berechnen, ist für einen Quantensimulator ein Kinderspiel. Doch nachzuprüfen, ob das Ergebnis stimmt, ist selbst mit aktuellen Supercomputern kaum zu schaffen. Ein Forschungsteam der Universität Innsbruck und der Technischen Universität München (TUM) hat nun gezeigt, wie solche Systeme sich mit im 18.Jahrhundert entwickelten Gleichungen Überprüfen lassen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 13.05.2022
'Wachsendes Ende' von Entzündungen entdeckt
’Wachsendes Ende’ von Entzündungen entdeckt
Forschende der Unis Bonn und Köln beobachten, wie der Gefahrensensor NLRP3 sich fadenförmig verlängert Rötung, Schwellung, Schmerz - das sind Anzeichen einer Entzündung. Sie dient dem Schutz des Körpers vor Krankheitserregern oder Fremdstoffen. Forschende der Universitäten Bonn und Köln konnten zeigen, dass Entzündungsreaktionen eines wichtigen Sensorproteins in einer bestimmten räumlichen Richtung ablaufen.

Gesundheit - Physik - 13.05.2022
Malaria-Parasiten machen Wirbel
Heidelberger Studie: Die kollektive Bewegung der Erreger wird stark von physikalischen Prinzipien bestimmt Die Krankheit Malaria wird von einzelligen Parasiten ausgelöst, die sich vor der Übertragung auf den Menschen in der Speicheldrüse des Moskitos in größeren Gruppen ansammeln. Bewegen können sie sich dort aufgrund der räumlichen Enge eigentlich nicht, außer diese Beschränkung wird durch eine geeignete experimentelle Präparation aufgehoben.

Gesundheit - Pharmakologie - 12.05.2022
Ein Reparaturprogramm fürs Herz
Nach einem Herzinfarkt kann der menschliche Körper abgestorbenes Gewebe nicht eigenständig reparieren. Durch eine Behandlung mit kardialen Vorläuferzellen könnten sich an den geschädigten Stellen aber funktionierende Herzzellen bilden. Diesen neuen Therapieansatz stellt ein internationales Team in ,,Nature Cell Biology" vor.

Astronomie / Weltraum - Physik - 12.05.2022
Erstes Bild eines Unsichtbaren
Erstes Bild eines Unsichtbaren
Ein internationales Forschungsteam hat das erste Bild des supermassereichen Schwarzen Lochs im Zentrum der Milchstraße aufgenommen. Daran beteiligt waren Astronomen der Universität Würzburg. Dieses Bild war lange erwartet: Es ermöglicht einen Blick auf das massive Objekt, das sich im Zentrum unserer Galaxie - der Milchstraße - befindet und liefert Überwältigende Beweise dafür, dass es sich bei dem Objekt tatsächlich um ein Schwarzes Loch handelt.

Biowissenschaften - Umwelt - 12.05.2022
Was Heuschrecken fressen
Was Heuschrecken fressen
Über die Nahrungsnetze pflanzenfressender Insekten ist nicht viel bekannt. Ein Team vom Biozentrum forscht nach - in Unterfranken ebenso wie in den Berchtesgadener Alpen. Wer an einem lauen Sommerabend an einer Wiese vorbeispaziert, bekommt oft ein imposantes Konzert geboten. Es sind Heuschrecken, die mit ihrem Zirpen für mediterrane Stimmung sorgen.

Umwelt - 12.05.2022
Klimaveränderungen über Millionen von Jahren
Algen speichern Informationen über Meerestemperatur - Forschungsteam entdeckt unbekannte Art Ein Forschungsteam der Universität Göttingen hat im Mittelmeer eine bislang unbekannte Gruppe von frühen Algen entdeckt, deren Überreste Aufschluss über die Wassertemperatur und damit die Klimaveränderungen über Millionen von Jahren hinweg geben können.

Astronomie / Weltraum - Physik - 12.05.2022
Das schwarze Loch der Milchstraße im Bild
Das schwarze Loch der Milchstraße im Bild
Die Beobachtung mit dem Event Horizon Telescope verbessert unser Verständnis der Vorgänge im galaktischen Zentrum Es sitzt tief im Herzen der Milchstraße, ist 27. Lichtjahre von der Erde entfernt und ähnelt einem Donut: So präsentiert sich das schwarze Loch im Zentrum unserer Galaxis auf dem Bild, das Forschende mit dem Event Horizon Telescope (EHT) gewonnen haben.

Astronomie / Weltraum - Physik - 12.05.2022
Eine wunderbare Bestätigung unserer Beobachtungen’
Reinhard Genzel vom Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik über das erste Bild vom galaktischen Zentrum Mit dem Event Horizon Telescope (EHT) ist es Forschenden gelungen, das schwarze Loch im Zentrum unserer Milchstraße abzubilden. Dazu verbanden sie weltweit die Radioantennen von acht Observatorien.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 11.05.2022
Karten-Tricks für klimafreundliches Essen
Karten-Tricks für klimafreundliches Essen
Wenn Restaurants auf ihren Speisekarten für jedes Gericht den CO2-Ausstoß anführen oder emissionsarme Varianten hervorheben, wählen Gäste vermehrt klimafreundlichere Angebote. Das zeigt eine neue Studie der Universität Würzburg. Dass ein Rindersteak deutlich schlechter fürs Klima ist als ein Tofu-Schnitzel, hat sich inzwischen vermutlich herumgesprochen.

Umwelt - Biowissenschaften - 11.05.2022
Regenwürmer stabilisieren Kohlenstoff im Boden
Regenwürmer stabilisieren Kohlenstoff im Boden
Neues Konzept betont die positive Wirkung von Regenwürmern für die Nutzung des Bodens als Kohlenstoffsenke Die Aktivität von Regenwürmern regt Mikroorganismen im Boden an, die die Produktion von stabilisiertem Kohlenstoff beschleunigen. Das ist das Ergebnis einer systematischen Literaturauswertung von Forschenden des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv), der Tschechischen Akademie der Wissenschaften und der Technischen Universität München, die nun in der Fachzeitschrift Global Change Biology veröffentlicht wurde.

Physik - Materialwissenschaft - 11.05.2022
Physiker untersuchen optisch erzeugte Quantendynamik in Einzelphotonenemitter
Physiker untersuchen optisch erzeugte Quantendynamik in Einzelphotonenemitter
Quantentechnologien gelten als zukunftsträchtiges Forschungsgebiet, beispielsweise im Hinblick auf Anwendungen in den Bereichen Kommunikation und Computer. Ein wichtiger Baustein für solche Anwendungen sind sogenannte Einzelphotonenemitter - Materialien, die in schneller Folge einzelne Photonen, also Lichtteilchen, aussenden.

Physik - Astronomie / Weltraum - 11.05.2022
Explosion auf einem Weißen Zwerg direkt beobachtet
Explosion auf einem Weißen Zwerg direkt beobachtet
Wenn Sterne wie unsere Sonne ihren Brennstoff verbraucht haben, schrumpfen sie zu Weißen Zwergen. Manchmal zucken solche Objekte in einer superheißen Explosion noch einmal auf und produzieren einen Feuerball aus Röntgenstrahlung. Einen solchen Ausbruch im Röntgenlicht konnte ein Forschungsteam aus verschiedenen unter Führung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) jetzt zum ersten Mal direkt beobachten, Tübinger Wissenschaftler waren an dem Projekt beteiligt.
1 2 3 4 5 ... 16 Nächste »