news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)
Umwelt - 30.09
Umwelt
Studie zu Veränderungen in der Schweizer Flora und den Auswirkungen auf blütenbesuchende Insekten. Ein deutsch-schweizerisches Wissenschaftlerteam der Universitäten in Bonn, Zürich und Basel sowie des Naturkundemuseums Stuttgart hat in einer Studie die Veränderungen in der Schweizer Flora seit dem Jahr 2002 analysiert.
Physik - 30.09
Physik

Neue Erkenntnisse über Quantenphänomene an Phasenübergängen - Bisher konnten die Phänomene der Quantenphysik nur in einem Bereich von wenigen Atomen untersucht werden.

Paläontologie - 29.09
Paläontologie

Forschende der Universität Bonn untersuchen die Lebensweise ausgestorbener Amphibien. Wer am Grund von Gewässern auf Beute lauern möchte, sollte bewegungslos verharren - ohne sich gegen die Auftriebskräfte des Wassers zu wehren.

Gesundheit - 30.09
Gesundheit

Schon die alten Ägypter beschrieben im Papyrus Ebers - ihrem Handbuch zur Heilkunde - dass das Fühlen nach verhärteten Knoten in der Brust zur Brustkrebsdiagnose dienen kann.

Biowissenschaften - 29.09
Biowissenschaften

Internationales Forschungsteam entschlüsselt Verbindung zwischen Gemütszustand und visueller Wahrnehmung.


Kategorie

Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 |



Ergebnisse 1 - 20 von 364.
1 2 3 4 5 ... 19 Nächste »


Umwelt - 30.09.2022
Spezialisierte Insekten profitieren kaum von Naturschutzmaßnahmen
Spezialisierte Insekten profitieren kaum von Naturschutzmaßnahmen
Studie zu Veränderungen in der Schweizer Flora und den Auswirkungen auf blütenbesuchende Insekten Ein deutsch-schweizerisches Wissenschaftlerteam der Universitäten in Bonn, Zürich und Basel sowie des Naturkundemuseums Stuttgart hat in einer Studie die Veränderungen in der Schweizer Flora seit dem Jahr 2002 analysiert.

Physik - Materialwissenschaft - 30.09.2022
Quantenmaterialien: Verschränkung vieler Atome erstmals entdeckt
Quantenmaterialien: Verschränkung vieler Atome erstmals entdeckt
Neue Erkenntnisse über Quantenphänomene an Phasenübergängen Bisher konnten die Phänomene der Quantenphysik nur in einem Bereich von wenigen Atomen untersucht werden. Ein Forschungsteam der Technischen Universität München (TUM) und der Technischen Universität Dresden (TUD) hat Effekte der Quantenverschränkung nun auf sehr viel größeren Skalen entdeckt.

Gesundheit - 30.09.2022
Neue Einsichten in die Tumorbiologie
Neue Einsichten in die Tumorbiologie
Schon die alten Ägypter beschrieben im Papyrus Ebers - ihrem Handbuch zur Heilkunde - dass das Fühlen nach verhärteten Knoten in der Brust zur Brustkrebsdiagnose dienen kann. Dies ist auch heute noch ein wichtiges Element der Frühdiagnose von Brustkrebs. Auf der anderen Seite zeigen Messungen an einzelnen Krebszellen, dass diese weicher sind als die gesunden Epithelzellen, aus denen sie hervorgegangen sind.

Paläontologie - 29.09.2022
Schwer sein oder nicht - das ist hier die Frage
Schwer sein oder nicht - das ist hier die Frage
Forschende der Universität Bonn untersuchen die Lebensweise ausgestorbener Amphibien Wer am Grund von Gewässern auf Beute lauern möchte, sollte bewegungslos verharren - ohne sich gegen die Auftriebskräfte des Wassers zu wehren. Dazu braucht man eine Art Tauchgürtel, der beim Sinken hilft. Eine große Amphibienart, Metoposaurus krasiejowensis, die vor mehr als 200 Millionen Jahren lebte, kompensierte den Auftrieb mit einem schweren Schultergürtel.

Biowissenschaften - 29.09.2022
Unsere Emotionen bestimmen, was wir sehen
Unsere Emotionen bestimmen, was wir sehen
Internationales Forschungsteam entschlüsselt Verbindung zwischen Gemütszustand und visueller Wahrnehmung Die Pupillengröße der Augen wird nicht nur durch Licht beeinflusst, sondern auch durch den inneren, emotionalen Zustand einer Person.

Sozialwissenschaften - 29.09.2022
Erfahrung mit Akzenten hilft Kindern beim Wörter lernen
Studie der Universität Freiburg zum Wortschatzerwerb verwendet neuartiges, spielbasiertes Design Sind Kinder im Grundschulalter viele regionale und fremde Akzente gewöhnt, weil sie diese häufig in ihrem sprachlichen Umfeld hören, dann fällt es ihnen leichter, neue Wörter von anderen Kindern zu lernen, die mit unbekannten Akzenten sprechen.

Astronomie / Weltraum - 29.09.2022
Satelliten für erdferne Missionen
Satelliten für erdferne Missionen
Was können Kleinsatelliten im Umfeld des Mondes oder noch weiter weg von der Erde leisten? Eine neue Studie an der Uni Würzburg soll das klären. Satelliten für die Kommunikation, Navigation oder Erdbeobachtung drehen ihre Runden in erdnahen Umlaufbahnen. Doch es zeichnet sich ab, dass die Menschheit bald auch Satelliten in größeren Entfernungen von der Erde einsetzen wird.

Astronomie / Weltraum - 28.09.2022
Gigantische Radioquellen im Universum entdeckt
Gigantische Radioquellen im Universum entdeckt
Ein internationales Forschungsteam unter Leitung der Hamburger Sternwarte der Universität Hamburg hat vier Radioquellen von gigantischem Ausmaß entdeckt. Diese sogenannten Megahalos sind bis zu zehn Millionen Lichtjahre groß und konnten nun erstmals mithilfe des Radioteleskops LOFAR aufgespürt werden.

Biowissenschaften - Gesundheit - 28.09.2022
Stress mit Geschwistern
Stress mit Geschwistern
Bei Menschenaffenkindern löst die Geburt eines Geschwisters eine anhaltende Stressreaktion aus Die Geburt eines Kindes ist ein freudiges Ereignis. Auch Geschwister lassen sich in der Regel von der allgemeinen Begeisterung anstecken. Für Letztere kann das Stimmungshoch jedoch schnell einbrechen, denn die Ankunft des Geschwisters ist oft mit einem spürbaren Verlust der elterlichen Aufmerksamkeit verbunden.

Gesundheit - 27.09.2022
Blasmusik ist weniger ansteckend als Chorgesang
Musizieren mit Blasinstrumenten verbreitet mehr Viren als der Atem, aber weniger als Sprechen oder Singen Relativ viele Viren können aus der Klarinette kommen. Sie setzt deutlich mehr Aerosol frei, das Krankheitserreger wie Sars-CoV-2 enthalten kann, als etwa die Flöte. Generell ist das Übertragungsrisiko, das von einer infizierten Person an einem Blasinstrument ausgeht, jedoch deutlich geringer als bei singenden oder sprechenden Menschen, wenn man sich jeweils gleich lange in ihrer Nähe aufhält.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Chemie - 27.09.2022
Ältestes Bier Deutschlands wissenschaftlich betrachtet
Ältestes Bier Deutschlands wissenschaftlich betrachtet
Studie zeigt molekulares Profil einer Bierprobe des 19. Jahrhunderts Nach fast 140 Jahren öffneten Forschende der Technischen Universität München (TUM) ein Lagerbier, das durchgängig bei Raumtemperatur aufbewahrt wurde, um es zu analysieren. Das Bier aus dem Jahr 1885 wurde nun sensorisch und analytisch charakterisiert.

Biowissenschaften - Gesundheit - 26.09.2022
Mehr als nur Bauchgefühl
Mehr als nur Bauchgefühl
Fließgeschwindigkeit im Darm reguliert Nährstoffaufnahme und Bakterienwachstum Die Strömungsgeschwindigkeit in unserem Verdauungssystem bestimmt unmittelbar, wie gut die Nährstoffe vom Darm aufgenommen werden und wie viele Bakterien darin leben. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie der Technischen Universität München (TUM) und des Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation (MPI-DS).

Geschichte / Archeologie - 26.09.2022
Frühe Menschen in Afrika nutzten Hightech-Kleber aus der Steineibe
Frühe Menschen in Afrika nutzten Hightech-Kleber aus der Steineibe
Der frühe Homo sapiens in Südafrika nutzte in der Mittelsteinzeit Kleber aus dort heimischen Steineiben, um etwa Steinwerkzeuge an Holzspeeren zu befestigen. Dieser Klebstoff hat hervorragende Hafteigenschaften und kann nur in einem aufwendigen Verfahren hergestellt werden. Das haben Dr. Patrick Schmidt und Tabea J. Koch von der Universität Tübingen in einer gemeinsamen Studie mit Edmund February von der Universität Kapstadt, Südafrika, herausgefunden.

Biowissenschaften - 23.09.2022
Zebrafische ändern im warmen Wasser ihr Geschlecht
Zebrafische ändern im warmen Wasser ihr Geschlecht
Forschungsteam unter Leitung der Universität Göttingen identifiziert -DNA-Hotspot- Unter den Knochenfischen gibt es viele Arten, deren Geschlecht nicht festgelegt, also plastisch ist. Dieses wird durch Umweltfaktoren, insbesondere die Temperatur, beeinflusst. Dies führt bei einigen Arten zu einem Ungleichgewicht der Geschlechterverhältnisse.

Astronomie / Weltraum - Chemie - 22.09.2022
Was die 'Beute' eines Wanderfalken über die Anfänge unseres Sonnensystems erzählt
Was die ’Beute’ eines Wanderfalken über die Anfänge unseres Sonnensystems erzählt
Ein internationales Forschungsteam unter der Leitung von Tomoki Nakamura (Tohoku, Japan) hat Bodenproben untersucht, die die japanische Raumsonde Hayabusa-2 auf dem Asteroiden Ryugu einsammelte. Falko Langenhorst von der Friedrich-Schiller-Universität Jena gehörte zu der Gruppe, die aus der Analyse des außerirdischen Materials Erkenntnisse über die Entstehung des Asteroiden und die einzigartigen Prozesse gewann, die sich in den ersten fünf Millionen Jahren nach der Geburt unseres Sonnensystems abspielten.

Astronomie / Weltraum - Physik - 22.09.2022
Gasblase umschwirrt das Herz der Milchstraße
Gasblase umschwirrt das Herz der Milchstraße
Forschende entdecken mit dem Radioteleskop Alma einen Hot Spot nahe dem schwarze Loch Sagittarius A* Im Zentrum unserer Milchstraße steckt ein schwarzes Loch. In der unmittelbaren Umgebung dieses Sagittarius A* genannten Massemonsters geht es turbulent zu. Jetzt hat eine internationale Gruppe unter der Leitung von Maciek Wielgus vom Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn ein Objekt entdeckt, welches das schwarze Loch auf einer sehr engen Bahn in nur etwa 70 Minuten umläuft.

Biowissenschaften - Gesundheit - 22.09.2022
Zeig' mir deinen Hirnscan und ich sag' dir, wie alt du wirklich bist
Zeig’ mir deinen Hirnscan und ich sag’ dir, wie alt du wirklich bist
Aus Hirnbildern lässt sich mithilfe von neuester KI-Technologie, sogenannter Künstlicher Neuronaler Netzwerke, das biologische Alter eines Menschen genau bestimmen. Bislang war jedoch unklar, anhand welcher Merkmale diese Netzwerke auf das Alter schließen. ForscherInnen des Max-Planck-Instituts für Kognitionsund Neurowissenschaften haben jetzt einen Algorithmus entwickelt, durch den sich zeigt: Die Altersschätzung geht auf eine ganze Bandbreite an Merkmalen im Gehirn zurück, und gibt dabei generelle Auskunft über den Gesundheitszustand eines Menschen.

Mikrotechnik - Materialwissenschaft - 22.09.2022
Additive Fertigung im Flug
Additive Fertigung im Flug
3D-Druck: Von Bienen inspirierte Flugroboter bauen und reparieren Strukturen Additive Fertigung im Flug Ein internationales Forschungsteam hat fliegende 3D-Drucker entwickelt, die kooperativ Strukturen bauen und reparieren können. Die Inspiration für das Projekt liefern Bienen und Wespen. Die Technologie könnte in Zukunft für KonstruktionsmaãŸnahmen an schwer zugänglichen oder gefährlichen Orten, etwa an hohen Gebäuden, zum Einsatz kommen, so die Forschenden.

Gesundheit - Biowissenschaften - 22.09.2022
Botox beeinflusst die Gefühlssteuerung im Gehirn
Botox beeinflusst die Gefühlssteuerung im Gehirn
Studie zeigt Auswirkung auf Mandelkern im Schläfenlappen Das Bakteriengift Botulinumtoxin (BTX) - umgangssprachlich auch Botox genannt - ist den meisten Menschen als Mittel gegen Falten bekannt. Doch Botulinumtoxin kann noch mehr: Wird es etwa in die Stirn gespritzt, lindert es Depressionen. Auch bei Menschen mit Borderline-Erkrankung, die an extremen Stimmungsschwankungen leiden, dämpft es nachhaltig negative Emotionen.

Gesundheit - 21.09.2022
Wie sich Post-COVID auf kleinste Blutgefäße auswirkt
Wie sich Post-COVID auf kleinste Blutgefäße auswirkt
Wie sich Post-COVID auf kleinste Blutgefäße auswirkt: Forschungsgruppe untersuchte vaskuläre Langzeitfolgen Münster (mfm/sw) - ,,Corona? Bisher nicht": Nach über zweieinhalb Jahren Pandemie können das nur noch die wenigsten von sich behaupten. Während sich die meisten Infizierten eines milden Verlaufes ,,erfreuen", klagen andere über starke Beschwerden.
1 2 3 4 5 ... 19 Nächste »