news 2018

Astronomie - 21.09
Nr. 21 - 21.09.2018 - Beobachtungen zeigen, dass die Rotationsmuster ferner Sterne dem der Sonne ähneln. Dies könnte helfen zu erklären, warum es auf ihrer Oberfläche dunkle Sternenflecken gibt. (mps) Wie unsere Sonne sind Sterne rotierende Kugeln aus heißem Gas. Ihre Drehung unterscheidet sich deshalb von der eines festen Körpers: Regionen unterschiedlichen Breitengrades zeigen verschiedene Rotationsperioden.
Biowissenschaften - 20.09
Biowissenschaften

Studie der Universitäten Bonn und Tübingen zeigt, wie menschliche Neurone Mengenangaben verarbeiten Wie erkennen wir, ob vor uns drei Äpfel liegen oder vier? Forscher der Universitäten Bonn und Tübingen sind einer Antwort auf diese Frage nun einen Schritt näher gekommen.

Physik - 20.09
Physik

Etwa zehn Millionstel Sekunden dauerte es, bis die Bausteine der Materie unserer heutigen Alltagswelt entstanden, so die gängige Annahme von Experten: Nach dem Urknall vor 13,7 Milliarden Jahren be

Agronomie - 20.09
Agronomie

Rund 40 Wissenschaftler und 80 Praxispartner arbeiten an Grundlagenforschung, herzgesünderen Lebensmitteln sowie Ernährungsbildung und -kommunikation Die herzgesündere Leberwurst ist eines der neuen Lebensmittel, die an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig entwickelt wurden.

Geschichte - 20.09

Nr. 2018/001 - 20.09.2018 -  Göttinger Geowissenschaftler analysieren Fischreste aus archäologischen Ausgrabungsstätten (pug) Wissenschaftler der Universität Göttingen haben in einem internationalen Forscherteam den Fischhandel der Ägypter vor 3500 Jahren untersucht.


Kategorie


Jahre
2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009


Ergebnisse 1 - 20 von 567.
1 2 3 4 5 ... 29 Nächste »


Astronomie / Weltraum - Physik / Materialwissenschaft - 21.09.2018
Sternrotation mit neuem Dreh
Nr. 21 - 21.09.2018 Beobachtungen zeigen, dass die Rotationsmuster ferner Sterne dem der Sonne ähneln. Dies könnte helfen zu erklären, warum es auf ihrer Oberfläche dunkle Sternenflecken gibt. (mps) Wie unsere Sonne sind Sterne rotierende Kugeln aus heißem Gas. Ihre Drehung unterscheidet sich deshalb von der eines festen Körpers: Regionen unterschiedlichen Breitengrades zeigen verschiedene Rotationsperioden.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 20.09.2018
Nervenzellen im menschlichen Gehirn können ,,zählen
Nervenzellen im menschlichen Gehirn können ,,zählen"
Studie der Universitäten Bonn und Tübingen zeigt, wie menschliche Neurone Mengenangaben verarbeiten Wie erkennen wir, ob vor uns drei Äpfel liegen oder vier? Forscher der Universitäten Bonn und Tübingen sind einer Antwort auf diese Frage nun einen Schritt näher gekommen. Sie konnten zeigen, dass manche Hirnzellen hauptsächlich bei Dreiermengen feuern, andere bei Vierermengen und wieder andere bei anderen Anzahlen.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - 20.09.2018
Mitteldeutscher Ernährungscluster startet in zweite Förderphase
Mitteldeutscher Ernährungscluster startet in zweite Förderphase
Rund 40 Wissenschaftler und 80 Praxispartner arbeiten an Grundlagenforschung, herzgesünderen Lebensmitteln sowie Ernährungsbildung und -kommunikation Die herzgesündere Leberwurst ist eines der neuen Lebensmittel, die an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig entwickelt wurden. Foto: Swen Reichhold/Universität Leipzig Das Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert den Kompetenzcluster für Ernährung und kardiovaskuläre Gesundheit (nutriCARD) für weitere drei Jahre mit insgesamt rund 5,6 Millionen Euro.

Physik / Materialwissenschaft - 20.09.2018
Beobachtungen zum quantenchromodynamischen Phasenübergang
Beobachtungen zum quantenchromodynamischen Phasenübergang
Etwa zehn Millionstel Sekunden dauerte es, bis die Bausteine der Materie unserer heutigen Alltagswelt entstanden, so die gängige Annahme von Experten: Nach dem Urknall vor 13,7 Milliarden Jahren bewegten sich Quarks und Gluonen, zwei Arten von Elementarteilchen, deren Wechselwirkung von der Quanten-Chromodynamik, der Theorie der starken Wechselwirkung beschrieben wird, in den allerersten Augenblicken des Universums frei in einem Quark-Gluon-Plasma.

Geschichte / Archeologie - 20.09.2018
Alte Ägypter exportierten Meerbrassen nach Israel
Nr. 2018/001 - 20.09.2018  Göttinger Geowissenschaftler analysieren Fischreste aus archäologischen Ausgrabungsstätten (pug) Wissenschaftler der Universität Göttingen haben in einem internationalen Forscherteam den Fischhandel der Ägypter vor 3500 Jahren untersucht. Anhand von archäologischen Fundstücken konnten die Geowissenschaftler und Archäologen zeigen, dass Fisch als Nahrungsmittel bereits in der späten Bronzezeit aus Ägypten bis in die Gegend des heutigen Israel transportiert wurde.

Physik / Materialwissenschaft - 19.09.2018
Was Einstein noch nicht wusste
Was Einstein noch nicht wusste
Er liefert die Grundlage für Solarenergie und globale Kommunikation: der photoelektrische Effekt. Vor über einem Jahrhundert hat ihn Albert Einstein beschrieben. Nun haben Wissenschaftler erstmals die absolute Dauer gemessen von der Lichtaufnahme und dem sich dadurch lösenden Photoelektron aus einem Festkörper.

Medizin / Pharmakologie - Sozialwissenschaften - 19.09.2018
Lässt sich ein Suizid vorhersagen?
Fachtagung diskutiert Themen der Medizinischen Psychologie und Soziologie Etwa fünf bis zehn Prozent der Bevölkerung entwickeln im Laufe ihres Lebens Suizidgedanken. Eine genaue Vorhersage, wer diesen Gedanken auch Taten folgen lässt, ist der aktuellen Forschung zufolge nicht sicher möglich. Dennoch brauchen ärzte und Therapeuten Anhaltspunkte, um das Risiko suizidalen Verhaltens abschätzen zu können.

Wirtschaft / Betriebswissenschaft - Sozialwissenschaften - 19.09.2018
Je größer die Freiheit, desto größer die Wohlfahrt
Je größer die Freiheit, desto größer die Wohlfahrt
Neues Kausalmodell zeigt die schädigende Wirkung von gesellschaftlichem Machtgefälle für die gesellschaftliche Wohlfahrt In einer empirischen Studie mit Daten aus 85 Staaten haben Wolfgang Scholl (Humboldt-Universität zu Berlin) und Carsten Schermuly (SRH Hochschule Berlin) herausgefunden, warum das Bruttoinlandsprodukt (BIP) und die gesellschaftliche Wohlfahrt nicht nur in den demokratischen Industriegesellschaften höher sind als in den autokra

Geowissenschaften - 18.09.2018
Forschung über geologische Entwicklung der Galapagosinseln
Forschung über geologische Entwicklung der Galapagosinseln
Universität Mainz und Nationalpark-Verwaltung der Galapagosinseln schließen Kooperationsabkommen für weitreichende Forschungsarbeiten über geologische Entwicklung Der Galapagos-Archipel gehört zu den berühmtesten Inselgruppen der Welt. Viele Tierund Pflanzenarten hier sind einzigartig aufgrund der abgeschiedenen Lage im Pazifik, 1000 Kilometer von der Küste Ecuadors entfernt.

Medizin / Pharmakologie - Biowissenschaften - 18.09.2018
Mikrobiota im Darm befeuert Tumorwachstum
Mikrobiota im Darm befeuert Tumorwachstum
Auf ein unerwartetes Ergebnis ist das Team von Professor Dirk Haller an der Technischen Universität München (TUM) bei der Untersuchung von auslösenden Faktoren des Dickdarmkrebses gestoßen: Zellstress treibt in Kombination mit einer veränderten Mikrobiota im Dickdarm das Tumorwachstum an. Zuvor herrschte die Annahme, dass diese Kombination lediglich zu entzündlichen Darmerkrankungen beiträgt.

Psychologie - 17.09.2018
Wohnort und Situation beeinflussen, wie stark wir uns mit anderen vergleichen
Wohnort und Situation beeinflussen, wie stark wir uns mit anderen vergleichen
Sozialpsychologen zeigen, dass die menschliche Neigung sich mit anderen zu vergleichen in bestimmten Situationen und in manchen US-Bundesstaaten weiter verbreitet ist als in anderen. Eine aktuelle Reihe von sozialpsychologischen Studien an der Universität zu Köln und der London Business School hat erstmals gezeigt, dass die menschliche Tendenz, sich mit anderen zu vergleichen, von zwei grundlegenden kulturellen Merkmalen abhängt.

Medizin / Pharmakologie - Biowissenschaften - 17.09.2018
Multiresistente Krankenhauserreger: Neues Testverfahren beschleunigt ihre Diagnose
Multiresistente Krankenhauserreger: Neues Testverfahren beschleunigt ihre Diagnose
Forscherteam von Medizinischer Fakultät Köln und dem Deutschen Zentrum für Infektionsforschung gelingt Durchbruch für deutlich beschleunigte Diagnostik / 45 Minuten statt 72 Stunden Ein wissenschaftlicher Durchbruch zur beschleunigten Diagnostik multiresistenter Krankenhauserreger ist einem Forscherteam an der Medizinischen Fakultät in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) gelungen.

Sozialwissenschaften - 17.09.2018
Überwiegend positiv: Kölner Studie zeigt die Einstellungen der Bevölkerung zu Flüchtlingen im Zeitverlauf
Einstellungen gegenüber Flüchtlingen sind sehr differenziert / Flüchtlingsunterkünfte im eigenen Wohngebiet werden von der Mehrzahl der Anwohnerinnen und Anwohner angenommen Die Ergebnisse der Kölner Flüchtlingsstudien des Instituts für Soziologie und Sozialpsychologie der Universität zu Köln zeigen eine weitgehend positive Einstellung in der deutschen Bevölkerung gegenüber Flüchtlingen.

Medizin / Pharmakologie - 17.09.2018
Muskelrelaxanzien erhöhen das Risiko von Lungenkomplikationen
Für einige Operationen ist es notwendig, Muskeln während der Narkose mit Medikamenten zu entspannen. Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass damit Risiken für die Lungenfunktion verbunden sind. POPULAR, eine prospektive Beobachtungsstudie unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) gefördert von der Europäischen Gesellschaft für Anästhesiologie (ESA) bestätigt den Zusammenhang zwischen Muskelrelaxanzien und postoperativen Lungenkomplikationen.

Politik - 17.09.2018
Orientierungshilfe vor dem Urnengang
Mit der neuen Wahlempfehlungshilfe WahlSwiper können sich Wählerinnen und Wähler in Hessen über die politischen Angebote informieren und prüfen, welche Parteien ihren politischen Präferenzen am nächsten kommen. Entwickelt wurden App und Website von Wissenschaftlern der Goethe-Universität und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg gemeinsam mit einer Agentur in Berlin.

Umwelt - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 17.09.2018
Neuer Super-Kunststoff mit positiver Ökobilanz
Besonders leistungsfähiger Werkstoff für die Industrie entwickelt. RWTH Aachen erarbeitet mit Covestro und weiteren Partnern Prozess zu Produktion im Großformat. Einsatz in Luftfahrt, Automobil und Medizin möglich. Gemeinsam mit dem Leverkusener Polymer-Unternehmen Covestro, der Technischen Universität Berlin, dem Kunststoff-Zentrum Leipzig und dem Flugzeughersteller Airbus hat der Lehrstuhl für Technische Thermodynamik (LTT) der RWTH Aachen ein Hochleistungskunststoff (HPT) entwickelt, der künftig in vielen Industrien zum Einsatz kommen könnte.

Astronomie / Weltraum - 14.09.2018
Widerlegt eine Zwerg-Galaxie die MOND-Theorie?
Widerlegt eine Zwerg-Galaxie die MOND-Theorie?
Forscher der Uni Bonn und internationale Kollegen kommentieren "Nature"-Publikation Welche Ursachen sorgen dafür, dass die Sterne in den Galaxien sich auf den beobachteten Bahnen bewegen? Braucht es dafür die Dunkle Materie, die mit ihrer unsichtbaren Masse die Galaxien-Strukturen beeinflusst und zusammenhält? Oder erfordert es eine Modifzierte Newton'sche Dynamik (MOND), die keinen solchen Sternenkitt benötigt? Ein Team um Pieter van Dokkum berichtet im Fachjournal Nature, dass die Zwerg-Galaxie NGC1052-DF2 ohne Dunkle Materie auskommt und die MOND-Theorie widerlegt.

Medizin / Pharmakologie - Biowissenschaften - 14.09.2018
Popcorn im Blut
Popcorn im Blut
Nr. 178 - 14.09.2018 Göttinger Forscherteam untersucht biophysikalische Grundlagen von weißen Blutkörperchen (pug/umg) In unserem Blut schwimmen Millionen weißer Blutkörperchen, die Eindringlinge wie Bakterien oder Tumorzellen bekämpfen. Bestimmte Arten weißer Blutkörperchen (Neutrophile) schleusen ihr eigenes Erbgut aus, um diese Fremdkörper einzufangen und zu töten.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 13.09.2018
Schlüsselprotein für die Verbreitung des Malariaparasiten entdeckt
Forschenden gelang der Nachweis eines Proteins, das eine Schlüsselfunktion während der Verbreitung des Malariaparasiten Plasmodium falciparum einnimmt. Malaria fordert jährlich etwa 400.000 Todesopfer und zählt neben AIDS und Tuberkulose zu den gefährlichsten Infektionskrankheiten. Auslöser sind einzellige Parasiten der Gattung Plasmodium, die von Stechmücken auf den Menschen übertragen werden.

Sozialwissenschaften - Psychologie - 13.09.2018
Wege zur Gewalt - Parallelen zwischen Djihadisten und Schulamokläufern
Sozialwissenschaftler mit Beteiligung der Freien Universität vergleichen djihadistisch motivierte, terroristische Einzeltäter und ,,School Shooter" in Deutschland Eine Gruppe von Sozialwissenschaftlern der Freien Universität Berlin und weiterer wissenschaftlicher Einrichtungen in Berlin, Bielefeld und Darmstadt haben eine Studie über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen djihadistisch motivierten, terroristischen Einzeltätern und sogenannten School Shootern veröffentlicht.
1 2 3 4 5 ... 29 Nächste »