news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)

Kategorie


Jahre
2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009

Letzte Meldungen


Ergebnisse 1 - 20 von 303.
1 2 3 4 5 ... 16 Nächste »

Geschichte/Archeologie - Biowissenschaften
20.01.2017
Mainzer Palaeogenetiker Joachim Burger zum korrespondierenden Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts ernannt
Mainzer Palaeogenetiker Joachim Burger zum korrespondierenden Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts ernannt
Anerkennung für Beiträge zur Erforschung der Vorgeschichte Europas und Asiens Der Mainzer Palaeogenetiker Joachim Burger wurde zum korrespondierenden Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) ernannt. Das DAI würdigt damit seine Beiträge zur Erforschung der Vorgeschichte Europas und Asiens.
Agronomie/Lebensmittelingenieur
20.01.2017
Zuschnappen, verdauen, atmen
Zuschnappen, verdauen, atmen
Wissenschaftler zeigen, dass die Venusfliegenfalle Stickstoff-Verbindungen ihrer Beute zur Energiegewinnung einsetzt Die Venusfliegenfalle fängt Insekten nicht nur, um an wertvolle Nährstoffe zu gelangen: Ein Forschungsteam um Heinz Rennenberg und Lukas Fasbender vom Institut für Forstwissenschaften der Universität Freiburg hat nachgewiesen, dass die fleischfressende Pflanze aus ihrer Beute auch Energie gewinnt.
Physik/Materialwissenschaft
19.01.2017
Magnetische Kraft von einzelnen Antiprotonen mit höchster Genauigkeit bestimmt
Magnetische Kraft von einzelnen Antiprotonen mit höchster Genauigkeit bestimmt
Physiker veröffentlichen bislang genaueste Messung einer fundamentalen Eigenschaft des Antiprotons / Beitrag zur Materie-Antimaterie-Frage So offensichtlich es ist, dass Materie existiert, ebenso rätselhaft ist noch immer ihre Herkunft. Denn eigentlich hätte nach den Prinzipien der Teilchenphysik bei der Entstehung des Weltalls genauso viel Materie wie Antimaterie gebildet werden müssen - und beide hätten sich in einem Prozess, den Physiker Anni
Physik/Materialwissenschaft
19.01.2017
‘Wie das Auftauen von Schneebällen im Winter’
Erstmals atomar aufgelöster Phasenübergang in ultrakalter Umgebung von Forschern der Freien Universität Berlin und der Universität Innsbruck beobachtet Physiker der Freien Universität Berlin und der Universität Innsbruck haben erstmals Phasenübergänge bei ultratiefen Temperaturen atomar präzise vermessen können.
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
17.01.2017
Erfolgreiche Antikörperstudie bei HIV-Infektion
Seit kurzem werden sogenannte breit-neutralisierende Antikörper bei Patienten mit einer HIV-Infektion experimentell eingesetzt. Das Forscherteam um Florian Klein, Klinik I für Innere Medizin und Zentrum für Molekulare Medizin der Uniklinik Köln, hat einen neuen HIV neutralisierenden Antikörper nun erstmals im Menschen untersucht.
Pädagogik/Bildungswesen
16.01.2017
Wie Weißbüschelaffen ihr ‘Babysprech' ablegen
Wie Weißbüschelaffen ihr ‘Babysprech’ ablegen
Tübinger Neurowissenschaftler untersuchen Lautentwicklung bei Affenjungtieren Tübinger Neurowissenschaftler haben festgestellt, dass junge Weißbüschelaffen ihre Eltern brauchen, um ihre Babylaute abzulegen und wie ihre erwachsenen Artgenossen zu kommunizieren. Als sie mehrere Affenjunge von den Eltern getrennt aufzogen, stellten sie fest, dass diese zwar die angeborenen Laute erwachsener Tiere entwickelten, diese aber dauerhaft mit typischen Vokalisationen von Jungtieren vermischten.
Biowissenschaften - Pädagogik/Bildungswesen
16.01.2017
Unterschiedliche Rekombinationsraten halten besonders egoistische Gene im Zaum
Unterschiedliche Rekombinationsraten halten besonders egoistische Gene im Zaum
Ein Hamletbarsch kann Vater und Mutter seiner Nachkommen sein - eine Eigenschaft, die Forschern hilft aufzuklären, warum Gene in einem Geschlecht oft stärker rekombiniert werden Ob Pflanze oder Tier - beim Übergang von einer Generation zur nächsten werden die Gene neu gemischt, bevor sie auf Ei- und Samenzellen verteilt werden.
Biowissenschaften - Chemie
16.01.2017
Chemiker verstehen, wie die Natur große Stärkemoleküle abbaut
Chemiker verstehen, wie die Natur grosse Stärkemoleküle abbaut Beitrag in Fachmagazin "Science Advances" Menschen, Tiere und Pflanzen speichern Energie in Kohlenhydraten, zu denen zum Beispiel die pflanzliche Stärke zählt. Diese langkettigen Moleküle weisen eine komplexe, helixartige Struktur auf, die zum Abbau und zur Verwertung dieses energiereichen Stoffes entwunden werden muss.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
13.01.2017
Welche genetischen Muster sind für komplexe neuropsychiatrische Krankheiten relevant und wie kann man sie entdecken?
Welche genetischen Muster sind für komplexe neuropsychiatrische Krankheiten relevant und wie kann man sie entdecken? Wissenschaftler entdecken neue Methode für Genanalyse psychiatrischer Erkrankungen Neuropsychiatrische Erkrankungen werden in hohem Maße vererbt. Vor diesem Hintergrund suchen Wissenschaftler im Erbgut der Betroffenen nach jenen genetischen Mustern, die ausschlaggebend für die individuelle Erkrankung sind.
Bauingenieur/Verkehrswesen - Informatik/Telecom
13.01.2017
3D-Scans für die Automobil-Industrie
3D-Scans für die Automobil-Industrie
Wie muss eine Fertigungsstraße in der Automobilproduktion für einen Modellwechsel umgerüstet werden? Das lässt sich mit 3D-Scannern herausfinden. Andreas Nüchter ist Spezialist dafür. Die Vielfalt an Automodellen hat in den vergangenen Jahrzehnten stark zugenommen. Beispiel Marke Volkswagen: Im Jahr 1950 produzierte das Unternehmen gerade einmal zwei Baureihen - den Käfer und den Bulli.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
13.01.2017
Der erste Blick auf ein einzelnes Protein
Der erste Blick auf ein einzelnes Protein
Mit Elektronen-Hologrammen lässt sich ein gefaltetes Eiweißmolekül zerstörungsfrei abbilden Proteine sind die Werkzeuge des Lebens. Wie sie aufgebaut sind, wie sie ihre Aufgaben in einer Zelle erfüllen und wo möglicherweise medizinische Wirkstoffe an ihnen angreifen, könnte sich künftig auf besonders schonende Weise an einzelnen Exemplaren der Biomoleküle untersuchen lassen.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
13.01.2017
Sinneseindrücke kontrollieren Dopamin im Gehirn
Sinneseindrücke kontrollieren Dopamin im Gehirn
Art und Stärke von Reizen steuert die Aktivität von Nervenzellen, die den Botenstoff ausschütten In einem lauten Flugzeug sitzen oder über eine stille Waldlichtung gehen: Abhängig von den Reizen in ihrer Umwelt nehmen Menschen ihre Umgebung unterschiedlich wahr. Dies wiederum wirkt sich – den Menschen teils bewusst, teils unbewusst – auf ihr Verhalten aus.
Wirtschaft/Betriebswissenschaft
12.01.2017
Leipziger Finanzwissenschaftler erstellen erste Studie zur Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen
Leipziger Finanzwissenschaftler erstellen erste Studie zur Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen Die Regierungschefs von Bund und Ländern haben sich im Oktober 2016 nach langen Verhandlungen auf eine Neuordnung der föderalen Finanzbeziehungen verständigt. Im Zentrum der Einigung steht eine Reform des bundesstaatlichen Finanzausgleichs, die ab 2020 gelten soll.
Biowissenschaften - Verwaltung/Regierung
12.01.2017
Überlebenskünstler in der Antarktis
Überlebenskünstler in der Antarktis
Forscher untersuchen, wie Moose in Gegenden mit unwirtlichen Bedingungen überleben können Den Einfluss des Klimawandels auf die Pflanzenwelt in der Antarktis verstehen: Der Rektor der Universität Freiburg, Hans-Jochen Schiewer , und der Präsident des Korea Polar Research Institute KOPRI/Südkorea, Dr. Ho-Il Yoon , haben ein Kooperationsabkommen für Moosforschung unterzeichnet.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
11.01.2017
Zäpflein öffne dich
Zäpflein öffne dich
Freiburger Biologen zeigen, dass fossile Zapfen über die ältesten beweglichen pflanzlichen Strukturen verfügen Fossile Zapfen sind auch nach Millionen von Jahren noch zu den Biegebewegungen ihrer einzelnen Samenschuppen fähig. Das haben die Biologen Dr. Simon Poppinga und Thomas Speck von der Plant Biomechanics Group und vom Botanischen Garten der Universität Freiburg herausgefunden.
Medizin/Pharmakologie - Agronomie/Lebensmittelingenieur
06.01.2017
Adipositas-Therapie: Nach OP weniger Lust auf fettige Speisen
Adipositas-Therapie: Nach OP weniger Lust auf fettige Speisen Krankhafte Fettleibigkeit (Adipositas) ist eine grosse gesellschaftliche Herausforderung. Nur wenige Therapien sind dauerhaft erfolgreich, chirurgische Eingriffe kommen nicht für alle Patienten in Betracht. Forscher des IFB AdipositasErkrankungen der Universitätsmedizin Leipzig konnten nun erstmals einen veränderten Mechanismus der Signale vom Darm zum Gehirn nach einem chirurgischen Eingriff zur Gewichtsreduktion nachweisen.
Biowissenschaften - Chemie
04.01.2017
Neuer Blick ins "Auge der Pflanze"
Schematische Darstellung eines Phytochromes. Dieses "Auge" der Pflanze ist ein Fotorezeptor-Protein, das Licht detektiert. Bei der Licht-Absorption werden darin positive und negative elektrischen Ladungen verschoben. Foto: Dr. Chen Song Ein Chemiker der Universität Leipzig hat mit Hilfe der Kern-Magnet-Resonanz-Spektroskopie (NMR) neue Erkenntnisse über die Vorgänge im "Auge" von Pflanzen - den sogenannten Phytochrom-Fotorezeptoren - gewonnen.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
03.01.2017
Neue Einblicke in die Ursachen der chronischen Gallengangsentzündung
In einer internationalen Kooperation haben Wissenschaftler des Exzellenzclusters Entzündungsforschung Varianten in vier genetischen Abschnitten identifiziert, die das Risiko für primär sklerosierende Cholangitis (PSC) stark erhöhen. Daraus ergeben sich neuartige Einblicke in die Ursachen der chronisch fortschreitenden Entzündungskrankheit, bei der die Gallengänge innerhalb und außerhalb der Leber verengen.
Chemie - Physik/Materialwissenschaft
03.01.2017
Chemiker erzeugen molekulares Kugellager
Chemiker erzeugen molekulares Kugellager
Molekulare Stabilität setzt keine strukturelle Starrheit voraus. Wissenschaftlern am Wilhelm-Ostwald-Institut für Physikalische und Theoretische Chemie der Universität Leipzig ist es erstmals gelungen, ein molekulares Kugellager nicht nur zu erzeugen, sondern auch dessen Beweglichkeit spektroskopisch nachzuweisen.
Geowissenschaften
29.12.2016
Versteckte Flüsse im Erdinnern
Studie der Freien Universität Berlin und der Universität Utrecht in Fachzeitschrift Nature Geoscience veröffentlicht Tief im Erdinnern bilden sich einer Studie der Freien Universität Berlin und der Universität Utrecht zufolge Flusssystemen gleichende Strukturen. Die Geowissenschaftler Oliver Plümper von der Universität Utrecht und Timm John vom Institut für Geologische Wissenschaften der Freien Universität fanden Hinweise, dass Wasser im Erdinneren durch Flusssystem-artige Strukturen fließt und somit die Wasserkreisläufe der Erde in Balance hält.
1 2 3 4 5 ... 16 Nächste »