news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)

Kategorie


Jahre
2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009

Letzte Meldungen


Ergebnisse 1 - 20 von 305.
1 2 3 4 5 ... 16 Nächste »

Physik/Materialwissenschaft - Chemie
21.07.2017
Ein Schritt Richtung Energieträger der Zukunft
Wissenschaftlern der Freien Universität Berlin und der Ruhr-Universität Bochum ist es gelungen, einen zentralen Übergangszustand im katalytischen Zyklus von Hydrogenasen spektroskopisch nachzuweisen Wissenschaftlern der Freien Universität Berlin und der Ruhr-Universität Bochum ist es gelungen, einen hydridischen Zustand im katalytischen Zyklus von Eisen-Hydrogenasen zu stabilisieren und spektroskopisch nachzuweisen.
Chemie - Mikrotechnik/Elektrotechnik
20.07.2017
Molekulares Lego
Molekulares Lego
Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.
Umwelt/Nachhaltige Entwicklung - Geowissenschaften
19.07.2017
Staubablagerungen geben Neues zur Entstehungsgeschichte der Sahara preis
Staubablagerungen geben Neues zur Entstehungsgeschichte der Sahara preis Der Sidi Ali-See im Mittleren Atlas Marokkos liegt auf einer Höhe von 2.080 Metern über dem Meeresspiegel und befindet sich unmittelbar am Nordrand der Sahara. Foto: Institut für Geographie/Universität Leipzig Die Sahara ist mit etwa neun Millionen Quadratkilometern die grösste Trockenwüste der Welt.
Physik/Materialwissenschaft
19.07.2017
Hinweise auf Zerfall des Higgs-Teilchens in Quarks
Hinweise auf Zerfall des Higgs-Teilchens in Quarks
Arbeitsgruppe der Universität Freiburg trägt zu bedeutenden neuen Ergebnissen des ATLAS-Experiments bei Die Freiburger Arbeitsgruppe von Karl Jakobs und Dr. Christian Weiser hat als Teil der ATLAS-Kollaboration dazu beigetragen, starke Hinweise dafür zu finden, dass das Higgs-Teilchen unter anderem in Quarks zerfällt.
Biowissenschaften - Umwelt/Nachhaltige Entwicklung
19.07.2017
Nisthilfen machen Äcker für Wildbienen attraktiv
Nisthilfen machen Äcker für Wildbienen attraktiv
Wildbienen sind wichtige Bestäuber vieler Nutzpflanzen - mitunter effektivere als Honigbienen. Ihre Zahl lässt sich mit einfachen Mitteln nachhaltig erhöhen. Das zeigt eine aktuelle Studie an der Universität Würzburg. Die Landwirte haben ein Problem: Vielerorts macht sich die Honigbiene immer rarer.
Agronomie/Lebensmittelingenieur - Biowissenschaften
18.07.2017
Genomsequenz des Wilden Emmers erstmals entschlüsselt
Genomsequenz des Wilden Emmers erstmals entschlüsselt
Er ist ein Vorläufer des Brotweizens, den der Mensch seit hundert Jahren kultiviert: Erstmals ist es einem internationalen Team gelungen, die Genomsequenz des Wilden Emmers zu entschlüsseln. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift ‘Science' veröffentlicht. Sie könnten einen Beitrag leisten, um widerstandsfähigere Weizensorten zu züchten - und die weltweite Ernährungsproduktion zu unterstützen.
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
17.07.2017
Medikamente individuell dosieren
Medikamente individuell dosieren
Erste klinische Tests zeigen, dass Biosensoren in Zukunft eine personalisierte Antibiotikatherapie ermöglichen können Personalisierte Medikamententherapien, bei welchen die Dosis, die Dosierungsintervalle und die Dauer der Behandlung individuell an die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten angepasst werden, stellen sich zunehmend als vielversprechend dar.
Umwelt/Nachhaltige Entwicklung - Biowissenschaften
17.07.2017
Klimawandel: Biodiversität schützt vor Verlust von Arten
Klimawandel: Biodiversität schützt vor Verlust von Arten Der Klimawandel trägt zum weltweiten Verlust von Biodiversität bei. Jedoch kommen ökosysteme mit einer höheren Biodiversität möglicherweise besser mit Erwärmung zurecht; dies geht aus einer in der Fachzeitschrift "Science Advances" veröffentlichten Studie hervor.
Biowissenschaften
14.07.2017
Wie Proteininteraktionen den programmierten Zelltod steuern
Mit einem vereinfachten Modell des Proteinnetzwerks klärt ein Forscherteam Schritte zur Regulierung des programmierten Zelltods auf. Fehlfunktionen in diesem Schutzmechanismus des Körpers stehen im Zusammenhang mit Krebs und neurodegenerativen Erkrankungen. Ein Forscherteam hat neue Einblicke in ein Proteinnetzwerk erlangt, das den programmierten Zelltod, auch Apoptose genannt, steuert.
Mikrotechnik/Elektrotechnik
14.07.2017
Durchsichtig und leitend: Forscher entdecken neue Eigenschaften von Kupferiodid
Durchsichtig und leitend: Forscher entdecken neue Eigenschaften von Kupferiodid Physiker der Universität Leipzig haben in einem selbst entwickelten Verfahren dünne Schichten von Kupferiodid hergestellt und dabei ganz neue, bisher unbekannte Eigenschaften dieses Materials entdeckt. Sie fanden unter anderem heraus, dass die thermoelektrischen Eigenschaften von Kupferiodid etwa tausendmal besser sind als die bisher bekannter, vergleichbarer Materialien.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
14.07.2017
Neue Genmutation bei Fanconi-Anämie
Neue Genmutation bei Fanconi-Anämie
Die Fanconi-Anämie setzt schon junge Menschen einem stark erhöhten Krebsrisiko aus. Ein Forschungsteam der Universität Würzburg hat jetzt eine neue Genmutation gefunden, die an dieser Krankheit beteiligt ist. Die Fanconi-Anämie ist eine seltene Erkrankung mit Blutarmut und einem stark erhöhten Krebsrisiko.
Biowissenschaften - Geschichte/Archeologie
14.07.2017
FOXI3 -Gen beeinflusst die Höckerbildung der Backenzähne
FOXI3 -Gen beeinflusst die Höckerbildung der Backenzähne
Die Zähne von Nackthunden geben Forschern Hinweise über die Entwicklung und Evolution von Säugetierzähnen Nackthunde unterscheiden sich von anderen Hunden nicht nur durch das fehlende Fell, sondern auch hinsichtlich der Anzahl und Beschaffenheit ihrer Zähne.
Biowissenschaften - Geschichte/Archeologie
14.07.2017
FOXI3 -Gen beeinflusst die Höckerbildung der Backenzähne
FOXI3 -Gen beeinflusst die Höckerbildung der Backenzähne
Die Zähne von Nackthunden geben Forschern Hinweise über die Entwicklung und Evolution von Säugetierzähnen Nackthunde unterscheiden sich von anderen Hunden nicht nur durch das fehlende Fell, sondern auch hinsichtlich der Anzahl und Beschaffenheit ihrer Zähne.
Astronomie
13.07.2017
Komplexe Gasbewegung im Zentrum der Milchstraße
Komplexe Gasbewegung im Zentrum der Milchstraße
Wie bewegt sich das Gas im Zentrum der Milchstraße? Mit einer umfassenden Computersimulation ist es Wissenschaftlern der Universität Heidelberg in Zusammenarbeit mit Kollegen der University of Oxford gelungen, die Bewegung der Gaswolken nachzuvollziehen. Das neue Modell macht es nunmehr möglich, die komplexe Gasbewegung schlüssig zu beschreiben.
Biowissenschaften
13.07.2017
Neue Studie zur Regulation der Samenruhe bei Pflanzen: Wissenschaftler entschlüsseln Proteinfunktion / Veröffentlichung in
Neue Studie zur Regulation der Samenruhe bei Pflanzen: Wissenschaftler entschlüsseln Proteinfunktion / Veröffentlichung in "Nature Communications"
Für Pflanzen ist die Samenruhe von besonderer Bedeutung. Sie entscheidet mit darüber, ob die Fortpflanzung erfolgreich ist: Die Samenruhe bewirkt, dass ein Samen nicht ausserhalb der Saison keimt, beispielsweise bei warmen Wetter im Winter, sondern erst dann, wenn die Umweltbedingungen für die Keimlinge besser sind.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
13.07.2017
Neue Einblicke in ein komplexes Geschehen
Neue Einblicke in ein komplexes Geschehen
Die Blut-Hirn-Schranke ist eine einzigartige Barriere. Wissenschaftler der Universität Würzburg haben jetzt Details ihrer Entwicklung entschlüsselt. Dies bietet neue Chancen zur Modifikation und Regulation. Die Blut-Hirn-Schranke ist ein wichtiger Schutzmechanismus: Als hochselektive physikalische Barriere verhindert sie, dass Krankheitserreger und Giftstoffe aus dem Blutkreislauf in das zentrale Nervensystem eindringen und dort verheerende Schäden verursachen können.
Umwelt/Nachhaltige Entwicklung - Geowissenschaften
13.07.2017
Forscher untersuchen den Einfluss des Klimawandels auf ostsibirische Permafrost-Gebiete
Forscher untersuchen den Einfluss des Klimawandels auf ostsibirische Permafrost-Gebiete Durch das Mähen der Senken produzieren jakutische Landwirte grosse Mengen Heu, die für die Fütterung der Rinder während der Monate mit Schneefall nötig sind. Eine rapide Erhöhung der Temperaturen würde zur Versumpfung dieser Flächen führen.
Physik/Materialwissenschaft - Mathematik
12.07.2017
Quantenmechanik im Erdkern
Quantenmechanik im Erdkern
Physiker der Universität Würzburg haben überraschende Eigenschaften des Metalls Nickel entdeckt. Diese könnten dabei helfen, bislang ungeklärte Rätsel um das Magnetfeld der Erde zu lösen. Ohne Magnetfeld sähe das Leben auf der Erde ziemlich ungemütlich aus: Energiereiche kosmische Teilchen würden in großer Menge die Atmosphäre durchdringen und in den Zellen aller Lebewesen Schäden verursachen.
Biowissenschaften
10.07.2017
Entwicklungssprünge auf dem Weg zur Pflanze
Entwicklungssprünge auf dem Weg zur Pflanze
Deutsch-israelisches Forschungsteam unter Leitung der Uni Kiel entdeckt evolutionären Ursprung der pflanzlichen Redox-Regulation In der Entwicklung des höheren Lebens im Verlaufe vieler Millionen Jahre hat es immer wieder bedeutende und vergleichsweise plötzliche Entwicklungssprünge gegeben. In ihrer Folge erwarben Lebewesen neue Eigenschaften und eroberten zusätzliche Lebensräume.
Medizin/Pharmakologie - Psychologie
07.07.2017
Geistige Gesundheit zählt
Geistige Gesundheit zählt
Wissenschaftler der Technischen Universität München und des Helmholtz Zentrums München haben rund 3600 Probandinnen und Probanden zu ihrem Wohlbefinden im Alter befragt. Das Ergebnis ihrer Studie, die in BMC Geriatrics veröffentlich wurde, zeigt, dass körperliche Beeinträchtigungen eher eine untergeordnete Rolle spielen.
1 2 3 4 5 ... 16 Nächste »