Aktualitäten 2022


Kategorie

Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 |



Ergebnisse 1 - 20 von 418.
1 2 3 4 5 ... 21 Nächste »


Gesundheit - Biowissenschaften - 17.08.2022
Neue Zielstruktur gegen Corona entdeckt
Neue Zielstruktur gegen Corona entdeckt
Völlig unerwartet zeigt sich das Enzym Ceramidase als neue Zielstruktur für die Therapie von SARS-CoV-2-Infektionen. Das berichten Würzburger Forschungsgruppen in ,,Cells". Fluoxetin, ein gängiges Antidepressivum, hemmt das Coronavirus SARS-CoV-2 in Zellkulturen und in Präparaten aus menschlichem Lungengewebe.

Biowissenschaften - 16.08.2022
Fächerflügler kennen keinen Schmerz
Fächerflügler kennen keinen Schmerz
Die Fortpflanzung der Insektenordnung der Fächerflügler ist nichts für schwache Nerven: Um die Eizellen seiner Partnerin zu befruchten, verletzt das Fächerflügler-Männchen den ,,Hals" des Weibchens mit seinem hakenförmigen Penis und injiziert ihr die Samen direkt ins Körperinnere. Diese sogenannte traumatische Begattung ist für die Weibchen riskant.

Biowissenschaften - Gesundheit - 16.08.2022
Früh geborenen Nervenzellen stehen viele Wege offen
Früh geborenen Nervenzellen stehen viele Wege offen
Der Geburtszeitpunkt von Neuronen entscheidet, was aus ihnen werden kann, zeigt eine Studie der Uni Bonn Bei den Royals ist die Sache klar: Das erste Kind der Monarchin oder des Monarchen erbt die Krone. Später geborene Geschwister müssen mit einem weniger glamourösen Beruf Vorlieb nehmen. Bei manchen Nervenzellen im Gehirn ist das ganz ähnlich.

Umwelt - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 16.08.2022
Nationalparks - Inseln in einer Wüste?
Nationalparks - Inseln in einer Wüste?
Wie wirksam ist der Biodiversitätsschutz europäischer und afrikanischer Nationalparks? Dies scheint stark mit den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen zusammenzuhängen, in die sie eingebettet sind. Aber selbst unter den günstigsten Bedingungen können die Bedrohungen der biologischen Vielfalt in den Nationalparks nicht vollständig beseitigt werden, wenn sie nicht gleichzeitig auch außerhalb verbessert werden.

Physik - Elektrotechnik - 16.08.2022
Neutrale Teilchen kontrollieren, als ob sie geladen wären: Neuer Effekt der Licht-Materie-Wechselwirkung beobachtet
Neutrale Teilchen kontrollieren, als ob sie geladen wären: Neuer Effekt der Licht-Materie-Wechselwirkung beobachtet
Die Manipulation von Licht ist ein zentraler Bestandteil moderner Informationsund Kommunikationstechnologien. Die Licht-Materie-Wechselwirkung kann z. B. durch den Einsatz optischer Resonatoren oder spezieller Materialien wie sogenannter Flüssigkristalle maßgeschneidert werden. Das ermöglicht es, verschiedene Zustände kleinster Lichtteilchen - auch Photonen genannt - gezielt zu erzeugen und aktiv zu steuern.

Umwelt - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 15.08.2022
Nationalparke - Inseln in einer Wüste?
Nationalparke - Inseln in einer Wüste?
Wie wirksam ist der Biodiversitätsschutz europäischer und afrikanischer Nationalparke? Dies scheint stark mit den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen zusammenzuhängen, in die sie eingebettet sind. Aber selbst unter den günstigsten Bedingungen können die Bedrohungen der biologischen Vielfalt in den Nationalparken nicht vollständig beseitigt werden, wenn sie nicht gleichzeitig auch außerhalb verbessert werden.

Psychologie - Biowissenschaften - 15.08.2022
Zusammenhang zwischen einem ’ruhigen Geist’ und besserer Selbstkontrollfähigkeit
Die Selbstkontrolle von Menschen zeigt sich in der Stabilität ihrer neuronalen Prozesse Menschen mit einem ,,ruhigeren Geist" - ihre neuronalen Prozesse dauern im Schnitt länger und wechseln im Vergleich zu anderen weniger hin und her - haben eine höhere Selbstkontrolle. Zu diesem Ergebnis kommen Dr. Tobias Kleinert , Markus Heinrichs und Bastian Schiller vom Institut für Psychologie der Universität Freiburg gemeinsam mit Kyle Nash und Josh Leota von der University of Alberta/Kanada und Thomas König vom Universitätsspital Bern/Schweiz.

Biowissenschaften - Umwelt - 15.08.2022
Wissenschaftler entwickelt KI-Fotofallen für den Naturschutz
Wissenschaftler entwickelt KI-Fotofallen für den Naturschutz
Um zu erforschen, wie sich die Population von Mäusen entwickelt und so Naturschützer*innen und Biolog*innen bei ihrer Arbeit zu unterstützen, nutzt William Menz Künstliche Intelligenz zur Klassifizierung von Kleinsäugern. In seiner Masterarbeit trainierte er neuronale Netze darauf, die Tiere automatisiert zu erkennen.

Gesundheit - 12.08.2022
Pflanzenextrakte wirken gegen Viren
Pflanzenextrakte wirken gegen Viren
Extrakte aus Heidelbeeren und schwarzen Johannisbeeren unterbinden in Zellkulturen die Infektion der Zellen durch Masernund Herpesviren. Davon war ein Würzburger Forschungsteam sehr Überrascht. Schon lange werden bestimmte pflanzliche Extrakte und Naturstoffe als immunstärkend oder sogar heilungsfördernd bei verschiedenen Erkrankungen angesehen.

Sozialwissenschaften - Karriere - 11.08.2022
Neue Studie untersucht Faktoren, die Familien in der Corona-Krise halfen
Neue Studie untersucht Faktoren, die Familien in der Corona-Krise halfen
Welche Faktoren entschieden darüber, wie gut Familien die Herausforderungen der Pandemie meisterten? Und welchen Einfluss spielte dabei soziale Ungleichheit? Eine neue Studie der Universität Hamburg gibt Antworten. -Dass sich einzelne Faktoren auf die Betroffenheit durch die Pandemie auswirken, ist bereits untersucht, beispielsweise die Ressourcen Wohnraum, Einkommen oder auch Bildung-, erklärt die Soziologin Manderscheid von der Universität Hamburg.

Biowissenschaften - Umwelt - 11.08.2022
Die lange Reise der Totenkopfschwärmer
Die lange Reise der Totenkopfschwärmer
Die Nachtfalter nutzen ähnlich hochentwickelte Flugstrategien wie Wirbeltiere Viele Fluginsekten wandern saisonal und legen dabei teils gewaltige Strecken zurück. Insekten sind damit die kleinsten fliegenden Wandertiere der Erde, und doch können sie selbst bei ungünstigen Windverhältnissen vollkommen gerade Flugbahnen einhalten - das ergab eine neue Studie des Max-Planck-Instituts für Verhaltensbiologie und der Universität Konstanz.

Chemie - 10.08.2022
Chemiker*innen entwickeln neues Reagenz für die Deelektronierung
Chemiker*innen entwickeln neues Reagenz für die Deelektronierung
Das Reagenz ermöglicht den Zugang zur Klasse der geclusterten Übergangsmetall-Carbonylkationen Freiburger Forschenden ist es gelungen, mehrkernige Übergangsmetallcarbonyle durch typische anorganische Oxidationsmittel in ihre homoleptischen Komplexkationen zu Überführen.

Gesundheit - Informatik - 10.08.2022
Molekulare Infarktkarte des Herzens mit RWTH-Beteiligung erstellt
Interdisziplinäre Forschungsergebnisse aus Aachen und Heidelberg in Fachmagazin Nature veröffentlicht Herzinfarkte sind nicht nur akute medizinische Notfälle, auch nach erfolgreicher Erstbehandlung können schwerwiegende und zum Teil tödliche Spätfolgen auftreten. Ursache hierfür sind die nach einem Herzinfarkt auftretenden Veränderungen in Größe, Form und Funktion des Herzens.

Umwelt - Biowissenschaften - 09.08.2022
Als der Wald die Affen verließ
Als der Wald die Affen verließ
Ein internationales Forschungsteam mit Hervé Bocherens vom Senckenberg Centre for Human Evolution and Palaeoenvironment an der Universität Tübingen und der von ihm betreuten Doktorandin Sophie G. Habinger hat im Rahmen des Kooperationsprojektes EVEPRIMASIA der Universitäten Tübingen und Poitiers (Frankreich) den Lebensraum von Orang-Utan-Vorfahren im heutigen Myanmar rekonstruiert.

Physik - Biowissenschaften - 09.08.2022
Mit Neutronen den Urahnen der Säugetiere auf der Spur
Mit Neutronen den Urahnen der Säugetiere auf der Spur
Untersuchungen an Forschungs-Neutronenquelle ermöglichen Entdeckung einer bisher unbekannten Tierart Ein deutsch-argentinisches Forschungsteam hat mit Hilfe von Neutronen an der Forschungs-Neutronenquelle FRM II der Technischen Universität München (TUM) eine seit 220 Millionen Jahren ausgestorbene Tierart identifiziert.

Umwelt - Gesundheit - 09.08.2022
Sauberer Himmel durch Corona-Lockdown 2020
Sauberer Himmel durch Corona-Lockdown 2020
Während des ersten Lockdowns der Corona-Pandemie haben sich die Rußkonzentrationen in der Atmosphäre über Westund Südeuropa fast halbiert. Das geht aus dem Vergleich zweier Messkampagnen des deutschen Forschungsflugzeugs HALO von 2017 und 2020 hervor. Etwa 40 Prozent der Reduktion sei auf verringerte anthropogene Emissionen zurückzuführen, so eine neue Studie.

Astronomie / Weltraum - Physik - 05.08.2022
Keine Spur von Halos aus Dunkler Materie
Keine Spur von Halos aus Dunkler Materie
Störungen in Zwerggalaxien des Fornax-Haufens deuten auf alternative Gravitationstheorie hin Laut Standardmodell der Kosmologie ist jede Galaxie von einer Art Heiligenschein aus Dunkler Materie umgeben. Dieser Halo ist unsichtbar, übt jedoch aufgrund seiner Masse eine starke Anziehungskraft auf Galaxien in der Umgebung aus.

Gesundheit - Biowissenschaften - 05.08.2022
Leipziger Hämatolog:innen erforschen seltene Formen von Blutkrebs
Auch wenn es in den vergangenen Jahren deutliche Fortschritte in der Behandlung seltener Formen von Blutkrebs gab und in Deutschland neue Medikamente zugelassen wurden, bleibt die Prognose für viele Betroffene weiterhin ungünstig. Forschungsteams der Universitätsmedizin Leipzig arbeiten in mehreren vorklinischen und translationalen Projekten an einem besseren Verständnis dieser Erkrankungen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 04.08.2022
Lastenaufzug hilft Bakterien, eine Tarnkappe zu bauen
Lastenaufzug hilft Bakterien, eine Tarnkappe zu bauen
Studie: Bakterieller Membrantransporter unterstützt Krankheitserreger, sich vor dem Immunsystem zu verstecken Der Transport von Substanzen über die Membran in die Zelle ist an spezifische Membrantransportproteine gebunden. Forschenden des Universitätsklinikums Bonn (UKB) und der Universität Bonn ist es nun in Zusammenarbeit mit einem internationalen Team gelungen, die molekulare Struktur einer ganz neuen Klasse von solchen Membrantransportern aufzuklären.

Gesundheit - Biowissenschaften - 04.08.2022
Ähnlichkeit zwischen Schizophrenie und Demenz
Ähnlichkeit zwischen Schizophrenie und Demenz
Bei frontotemporaler Demenz können dieselben Netzwerke im Gehirn betroffen sein wie bei Schizophrenie Forscher verglichen erstmals Schizophrenie und frontotemporale Demenz, Erkrankungen, die beide in den frontalen und Schläfenlappen-Regionen des Gehirns verortet werden. Diese Idee geht auf Emil Kraepelin zurück, der 1899 den Begriff der ,,Dementia praecox" prägte, um den fortschreitenden geistigen und emotionalen Verfall junger Patienten zu beschreiben.
1 2 3 4 5 ... 21 Nächste »