news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)

Kategorie

Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 |



Ergebnisse 121 - 140 von 369.


Forschungsmanagement - 14.10.2022
JMU mit bislang bester Platzierung im THE-Ranking
JMU mit bislang bester Platzierung im THE-Ranking
Im Times Higher Education World University Ranking steigt die Universität Würzburg auf Platz 139 auf; in Bayern liegt sie jetzt auf Platz 3. In den Lebenswissenschaften gehört sie zu den besten 100 Universitäten weltweit. Soeben wurde die neue Ausgabe des renommierten THE World University Ranking 2023 veröffentlicht, welches in diesem Jahr 1800 forschungsintensive Universitäten aus 104 Ländern vergleicht.

Physik - Biowissenschaften - 13.10.2022
Forscher geben neue Einblicke in die Photosynthese
Forscher geben neue Einblicke in die Photosynthese
Die Photosynthese ist die wichtigste Grundlage des Lebens auf der Erde: Hierbei nutzen Pflanzen und einzellige Algen die Energie des Sonnenlichts und wandeln diese in Zucker und Biomasse um. Bei diesem Prozess wird Sauerstoff frei. Pflanzen-Biotechnologen der Universitäten Münster und Stockholm (Schweden) haben die Struktur eines neuen Proteinkomplexes aufgeklärt, der Energieumwandlungsprozesse in der Photosynthese katalysiert.

Umwelt - Psychologie - 13.10.2022
Vogelgezwitscher ist gut für die mentale Gesundheit
Vogelgezwitscher ist gut für die mentale Gesundheit
Studie untersucht Einfluss von Vogelgesang auf Stimmung, Paranoia und Kognition Wer demnächst munteres Vogelgezwitscher hört, sollte innehalten und lauschen. Denn Vogelgesang kann nachweislich Ängstlichkeit und irrationale Gedanken mildern. Das haben Forschende des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung und des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf herausgefunden.

Umwelt - Geowissenschaften - 13.10.2022
Bessere Hochwasserinformationen durch Erdbebensensoren
Bessere Hochwasserinformationen durch Erdbebensensoren
Forschungsteam ermittelt Ausmaß und Geschwindigkeit der Flut im Ahrtal mit Seismometern Sturzfluten sind schnell auftretende Überschwemmungen und stellen weltweit eine große und wachsende Gefahr dar. Mit den derzeit existierenden Systemen lassen sie sich nur schwer erfassen. Eine Lösung für dieses Problem könnten seismische Sensoren sein, die auch zur Früherkennung von Erdbeben eingesetzt werden.

Biowissenschaften - Geschichte / Archeologie - 12.10.2022
Der Faden zur Nadel: Wie unsere Vorfahren die heimische Flora nutzten
Der Faden zur Nadel: Wie unsere Vorfahren die heimische Flora nutzten
Frankfurt/Tübingen, 11. Unter der Leitung der Universität Oslo hat ein internationales Forschungsteam aus den Sedimenten der armenischen ,,Aghitu-3"-Höhle Pflanzen-DNA extrahiert und analysiert. Die Höhle wurde vor etwa 40.000 bis 25. Jahren von Menschen des Jungpaläolithikums als Unterschlupf genutzt.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 12.10.2022
Mehrjährige Ackerbrachen schützen Feldvögel am besten
Mehrjährige Ackerbrachen schützen Feldvögel am besten
Ackerbrachen schützen Feldvögel wirkungsvoll - aber nur wenn sie mindestens zwei Jahre bestehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Julia Staggenborg und Nils Anthes vom Institut für Evolution und Ökologie der Universität Tübingen. Die Studie, die insgesamt 143 frühere Forschungsarbeiten auswertet, ist eine der bislang umfangreichsten Untersuchungen in Europa zum Artenschutz von Feldvögeln in der Landwirtschaft.

Umwelt - Biowissenschaften - 12.10.2022
Globale Studie: Wenige der ökologisch wertvollsten Böden sind geschützt
Globale Studie: Wenige der ökologisch wertvollsten Böden sind geschützt
<p><strong>Halle, Leipzig, Sevilla. Orte mit ökologisch besonders wertvollen Böden werden nur unzureichend durch bestehende Schutzgebiete abgedeckt. Das ist die Schlussfolgerung einer Studie, die in der Fachzeitschrift <em>Nature</em> erschienen ist. Ein internationales Forschungsteam ermittelte hierfür verschiedene sogenannte bodenökologische Werte.

Astronomie / Weltraum - 11.10.2022
Gigantische Radioquellen im Universum entdeckt
Gigantische Radioquellen im Universum entdeckt
Ein internationales Forschungsteam unter Leitung der Hamburger Sternwarte der Universität Hamburg hat vier Radioquellen von gigantischem Ausmaß entdeckt. Diese sogenannten Megahalos sind bis zu zehn Millionen Lichtjahre groß und konnten nun erstmals mithilfe des Radioteleskops LOFAR aufgespürt werden.

Materialwissenschaft - Informatik - 11.10.2022
Mit künstlicher Intelligenz zu neuen Werkstoffen
Mit künstlicher Intelligenz zu neuen Werkstoffen
In einer Pilotarbeit hilft maschinelles Lernen bei der Entwicklung von Materialien etwa für die Wasserstoffspeicherung Künstliche Intelligenz eröffnet in der Entwicklung neuer Materialien neue Möglichkeiten. Vor allem bei der Suche nach Werkstoffen für Spezialanwendungen wie etwa Hochentropie-Legierungen, die mehrere Komponenten in etwa gleichen Anteilem enthalten, könnte maschinelles Lernen die Forschung unterstützen.

Physik - Chemie - 10.10.2022
Quantencomputer im Einsatz in der Chemie
Quantencomputer im Einsatz in der Chemie
Wissenschaftler der Universität Paderborn entwickeln neue Methode zur Berechnung molekularer Zustände Quantencomputer gehören zu den zentralen Zukunftstechnologien des 21. Jahrhunderts. Ihr Potenzial Übertrifft selbst die besten Superrechner. Als leistungsfähiges Instrument haben sie sich insbesondere für die Lösung komplexer Rechenprobleme erwiesen - eine Aufgabe, bei der die klassische Hardware an ihre Grenzen stößt.

Biowissenschaften - 10.10.2022
Zurück in die Zukunft der Fotosynthese
Zurück in die Zukunft der Fotosynthese
Die Rekonstruktion alter Enzyme enthüllt, wie sich die Fotosynthese an das Auftreten von Sauerstoff anpassen konnte Rubisco ist das zentrale Enzym der Fotosynthese. Es ist das häufigste der Erde. Durch Rekonstruktion von Milliarden Jahre alten Enzymen haben Forscher des Max-Planck-Instituts für terrestrische Mikrobiologie in Marburg eine der wichtigsten Anpassungen der frühen Fotosynthese aufgeklärt.

Paläontologie - 06.10.2022
Neues Forschungsfeld: Kristallspuren in fossilen Blättern
Neues Forschungsfeld: Kristallspuren in fossilen Blättern
Studie der Universität Bonn weist erstmals nach, dass rätselhafte Mikrostrukturen von Kalziumoxalat stammen In fossilen Blättern sind unter dem Mikroskop oft rätselhafte Strukturen sichtbar. Forschende der Universität Bonn haben nun erstmals zeigen können, dass sie von Kalziumoxalat-Kristallen stammen.

Biowissenschaften - 06.10.2022
Extremer Salzstress löst Blätterbewegung aus
Extremer Salzstress löst Blätterbewegung aus
Pflanzenblätter kommen mit viel höheren Salzkonzentrationen zurecht als Wurzeln. Der zugrunde liegende Mechanismus kann helfen, salztolerantere Kulturpflanzen zu entwickeln. Bei Wassermangel, Hitze oder intensiver Bewässerung steigt der Kochsalzgehalt (Natriumchlorid) im Boden. Die meisten Kulturpflanzen sind allerdings salzempfindlich.

Gesundheit - Chemie - 06.10.2022
Modellsystem für das Wachstum von Bauchspeicheldrüsenkrebs
Modellsystem für das Wachstum von Bauchspeicheldrüsenkrebs
Forschende entwickeln neuartiges Organoidmodell für das Pankreaskarzinom Forschende der Technischen Universität München (TUM) haben ein neuartiges Modellsystem entwickelt, mit dem die Wachstumsschritte und dreidimensionale Anordnung von Krebszellen der Bauspeicheldrüse genau verfolgt werden können. Es bietet außerdem die Grundlage für die Testung und Entwicklung therapeutischer Ansätze.

Physik - 06.10.2022
Meilenstein auf dem Weg zu nützlichen Quantentechnologien erreicht
Meilenstein auf dem Weg zu nützlichen Quantentechnologien erreicht
Forschende der Universitäten Paderborn und Ulm entwickeln den ersten programmierbaren optischen Quantenspeicher Kleinste Teilchen, die miteinander verbunden sind, obwohl sie teilweise tausende Kilometer trennen - Albert Einstein nannte dies eine ,,spukhafte Fernwirkung". Was in Hinblick auf die klassische Physik unerklärlich ist, gehört zum fundamentalen Bestandteil der Quantenphysik.

Biowissenschaften - Gesundheit - 06.10.2022
Zellfortsätze: Forscher identifizieren Proteinkomplex als Basis des Zusammenhalts
Zellfortsätze: Forscher identifizieren Proteinkomplex als Basis des Zusammenhalts
Zellen und ihre guten Fortsätze: Forschungsgruppe identifiziert Proteinkomplex als Basis des Zusammenhalts Münster (mfm/sw) - Zusammenhalt ist alles - im Großen wie im Kleinen: Auch Zellen, die kleinsten lebenden Einheiten des menschlichen Organismus, müssen zusammenhalten, um funktionierende Gewebe und Organe zu bilden.

Biowissenschaften - 05.10.2022
Zweiter Stammzelltyp im Mäusehirn entdeckt
Zweiter Stammzelltyp im Mäusehirn entdeckt
Im Gehirn von erwachsenen Säugetieren sorgen neurale Stammzellen dafür, dass kontinuierlich neue Nervenzellen, also Neuronen, gebildet werden. Dieser als adulte Neurogenese bezeichnete Vorgang trägt bei Mäusen dazu bei, den Geruchssinn der Tiere zu erhalten. Ein Forschungsteam unter der Leitung von Francesca Ciccolini vom Interdisziplinären Zentrum für Neurowissenschaften (IZN) der Universität Heidelberg hat nun eine zweite Stammzellpopulation im Mäusehirn entdeckt.

Physik - Gesundheit - 05.10.2022
Team der Universität Hamburg misst die Aufnahme eines Co-Enzyms in einzelnen Zellen
Team der Universität Hamburg misst die Aufnahme eines Co-Enzyms in einzelnen Zellen
Im Rahmen einer Auftragsforschung konnte ein Forschungsteam der Universität Hamburg gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP, DESY und der Beiersdorf AG einzelne menschliche Hautzellen daraufhin untersuchen, wie viel Co-Enzym Q10 sie aufgenommen haben. Diese Forschungsmethode hat das Potenzial, auf Medikamente gegen Krebs, Leberentzündungen und Nierenkrankheiten Übertragen zu werden.

Umwelt - Geowissenschaften - 05.10.2022
Million Jahre alte DNA in Antarktis gefunden
Million Jahre alte DNA in Antarktis gefunden
Internationale Studie unter Beteiligung der Uni Bonn entschlüsselt Art und Alter von Kieselalgen Eine neue Studie unter der Leitung der University of Tasmania unter Beteiligung der Universität Bonn hat die älteste marine DNA in Tiefseesedimenten der Scotia Sea nördlich des antarktischen Kontinents entdeckt.

Gesundheit - 05.10.2022
Dreifach gegen Mukoviszidose
Dreifach gegen Mukoviszidose
Neues Medikament zeigt hervorragenden Therapieerfolg Stand: 05. Oktober 2022 Der 15-jährige Torben N. schiebt sein T-Shirt hoch, damit Anna-Maria Dittrich seine Lunge abhorchen kann. ,,Da ist kein Sekret mehr", stellt die Pneumologin zufrieden fest. Der junge Patient berichtet, dass er keinen Husten mehr hat und sich insgesamt gut fühlt.