News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)

Kategorie


Jahre
2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009


Ergebnisse 81 - 100 von 340.


Gesundheit - Biowissenschaften - 05.10.2018
Wie das Gehirn im Schlaf lernt
Schlaf hilft, Erinnerungen zu festigen. Wie genau das funktioniert, haben Forscher aus Bochum und Bonn untersucht. Auch Dinge, die wir vergessen, sind nicht sofort weg. Welche Aktivitätsmuster im Gehirn auftreten, wenn Menschen Dinge erinnern oder vergessen, haben Forscherinnen und Forscher der Ruhr-Universität Bochum und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn untersucht.

Astronomie / Weltraum - 05.10.2018
Mission Cassini: Nano-Staubregen aus den Saturnringen gemessen
Studie unter Beteiligung der Freien Universität Berlin in Wissenschaftsjournal "Science" veröffentlicht In der Lücke zwischen dem Planeten Saturn und seinen Ringen wimmelt es einer Studie zufolge, die mithilfe der 2017 verglühten Weltraumsonde Cassini gelang, von Teilchen in der Größe von Nanometern, also Milliardstel Metern.

Biowissenschaften - 05.10.2018
Ein Schritt zur biologischen Kriegsführung mit Insekten?
US-Forschungsprogramm könnte leicht zur Entwicklung von biologischen Waffen missbraucht werden Ein Forschungsprogramm des amerikanischen Verteidigungsministeriums weckt die Befürchtung, dass Forschung zur biologischen Kriegsführung missbraucht werden könnte. In dem Projekt namens Insect Allies (,,Alliierte/Verbündete Insekten") sollen Insekten als Transportmittel für Pflanzenviren dienen und diese auf landwirtschaftliche Nutzpflanzen übertragen.

Astronomie / Weltraum - 04.10.2018
Neue Messungen fordern kosmologische Theorien heraus
Neue Messungen fordern kosmologische Theorien heraus
Ein neue Studie untersucht, inwiefern aktuelle Beobachtungen zum Standardmodell passen. Neue Messungen stellen die Astrophysik vor ein Rätsel: Demnach haben sich in der Zeit seit dem Urknall deutlich weniger Galaxienhaufen gebildet, als eigentlich zu erwarten wäre. Physiker der Universität Bonn bestätigen dieses Phänomen nun.

Gesundheit - 04.10.2018
Übergewicht entwickelt sich bereits in der frühen Kindheit - und bleibt dann bestehen
übergewicht entwickelt sich bereits in der frühen Kindheit - und bleibt dann bestehen Forscher der Leipziger Universitätsmedizin haben herausgefunden, dass schon die frühe Kindheit entscheidend für die Entwicklung von übergewicht und Adipositas ist. Sie analysierten dazu die Entwicklung des Gewichts von mehr als 51.000 Kindern von der Geburt bis in die Adoleszenz.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Geschichte / Archeologie - 03.10.2018
Auf den Spuren prähistorischer Ernährungsweisen
Internationales Forscherteam analysiert Proteinrückstände in 8000 Jahre alten Keramikgefäßen / Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Freien Universität Berlin beteiligt Durch die Analyse von Keramikgefäßen hat ein internationales Forscherteam Einblicke in die Ernährungsgewohnheiten von Bewohnern einer prähistorischen Siedlung erhalten.

Gesundheit - 02.10.2018
Typische Mutationen bei Kindern von Radarsoldaten
Typische Mutationen bei Kindern von Radarsoldaten
Pilotstudie unter Beteiligung der Universität Bonn deutet auf Erbgutschäden durch Röntgenstrahlung hin Bei den Nachkommen von Radarsoldaten, die während ihrer Dienstzeit höheren Dosen von Röntgenstrahlen ausgesetzt waren, lassen sich mehr Erbgutveränderungen nachweisen als bei Familien ohne Strahlenexposition.

Biowissenschaften - Gesundheit - 02.10.2018
Aus ,,alten
Aus ,,alten" Blutzellen werden ,,junge" Hirnzellen
Forscher des Uniklinikums Bonn und des DZNE stellen Methode vor, ,,verjüngte" Stammzellen zu erzeugen Forschern des Universitätsklinikums Bonn und des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) ist es gelungen, Blutzellen von Erwachsenen zu neuralen Stammzellen umzuprogrammieren und sie dabei gleichzeitig zu verjüngen.

Gesundheit - Chemie - 02.10.2018
Nanoventile unter Spannung - Forscher entwickeln elektrisch steuerbares System
Nanoventile unter Spannung - Forscher entwickeln elektrisch steuerbares System
So funktioniert das elektrisch steuerbare Nanoventil, das künftig chemische Synthesen oder auch diagnostische Methoden auf dem Chip vereinfachen könnte (oben: Aufnahme per Rasterelektronenmikroskop; unten: schematische Darstellung). Foto: Universität Leipzig/BBZ, Heinz-Georg Jahnke Biochemiker der Universität Leipzig haben in jahrelanger Forschungsarbeit ein ausgeklügeltes, elektrisch steuerbares Nanoventil entwickelt, das künftig chemische Synthesen oder auch diagnostische Methoden auf dem Chip vereinfachen könnte.

Politik - Sozialwissenschaften - 02.10.2018
Politiker und Politikerinnen mit Brille werden im Experiment häufiger gewählt
Politiker und Politikerinnen mit Brille werden im Experiment häufiger gewählt
Studie am Social Cognition Center Cologne vergleicht fiktiven Wahlerfolg mit und ohne Brille. Das individuelle Gesicht von Politikerinnen und Politikern hat Einfluss auf die Wählerzustimmung und das Ergebnis von politischen Wahlen. Das bestätigt abermals eine Studie von Alexandra Fleischmann und Joris Lammers vom Social Cognition Center Cologne der Universität zu Köln, die in der Fachzeitschrift ,,Social Psychology" erscheint.

Biowissenschaften - 02.10.2018
Wilderei verschärft Nutztier-Risse
Wilderei verschärft Nutztier-Risse
Nr. 197 - 02.10.2018 Göttinger Wissenschaftler beschreiben Mechanismus hinter Mensch-Wildtier-Konflikten (pug) Fehlen wilde Beutetiere, greifen Raubtiere wie Wölfe häufig auf Nutzvieh zurück. Dies wiederum führt auch zu Vergeltungsmaßnahmen, bei denen Raubtiere getötet werden. Wilderei in Form von Jagd auf die Beutetiere von Raubtieren kann zur Verschärfung dieses Konflikts beitragen.

Sozialwissenschaften - Gesundheit - 02.10.2018
Welchen Sex haben deutsche Männer mit 45?
12.354 Männer im Alter von 45 Jahren haben für eine Studie der Technischen Universität München (TUM) über Sex gesprochen. Die Studie macht einige Diskrepanzen erstmals statistisch sichtbar: So hatten etwa zehn Prozent der homosexuellen Männer in den letzten drei Monaten Sex mit einer Frau. Rund 6 Prozent waren ,,hidden homosexuals", die sich selbst als homosexuell sahen, Sex aber nur mit Frauen hatten und häufig verheiratet waren.

Biowissenschaften - Gesundheit - 02.10.2018
Biologen schaffen erstmals neue Kulturpflanze durch Genom-Editierung: Von der Wild- zur Nutzpflanze: CRISPR-Cas9 revolutioniert die Züchtung / Neue Tomate enthält mehr wertvolle Antioxidantien
Biologen schaffen erstmals neue Kulturpflanze durch Genom-Editierung: Von der Wild- zur Nutzpflanze: CRISPR-Cas9 revolutioniert die Züchtung / Neue Tomate enthält mehr wertvolle Antioxidantien
Nutzpflanzen wie Weizen und Mais haben einen jahrtausendelangen Züchtungsprozess durchlaufen. Dabei veränderte der Mensch die Eigenschaften der wilden Pflanzen nach und nach, um sie seinen Bedürfnissen anzupassen. Ein Motiv war und ist der höhere Ertrag. Als „Nebenwirkung“ führte die Züchtung zu einer verringerten genetischen Vielfalt und zum Verlust anderer nützlicher Eigenschaften.

Umwelt - Biowissenschaften - 01.10.2018
Fischbestände im Wandel
Fischbestände im Wandel
Ein Großteil der bayerischen Fließgewässer ist in keinem guten ökologischen Zustand. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) hat nun erstmals Langzeitdaten zu den Fischbeständen der oberen Donau, Elbe und des Mains systematisch analysiert. Das Team kommt zu dem Ergebnis, dass heimische Fischarten vor dem Aussterben stehen, während einige invasive Arten in ihren Beständen zunehmen.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - 01.10.2018
Alarmierender Rückgang des Jaguars in den Wäldern des südamerikanischen Gran Chaco
Alarmierender Rückgang des Jaguars in den Wäldern des südamerikanischen Gran Chaco
Studie deckt Gründe für den schnellen Rückgang des Jaguars in der südamerikanischen Region Gran Chaco auf Der Jaguar hat in den letzten dreißig Jahren ein Drittel seines Lebensraums im größten tropischen Trockenwald Südamerikas verloren - eine Fläche der Größe Österreichs. In einer neuen Studie zeigen Forscher des Geographischen Instituts der Humboldt-Universität zu Berlin (HU), dass vor allem das Zusammenspiel von Entwaldung und Bejagung für diesen dramatischen Rückgang verantwortlich ist.

Biowissenschaften - Chemie - 28.09.2018
Weiße Biotechnologie: Neue Wege zu Antibiotika
Biochemiker und Organiker der Freien Universität Berlin verknüpfen gemeinsam mit Partnern beide Felder für biotechnologische Herstellung bioaktiver Moleküle / Kooperation mit der Technischen Universität München und der Bar-Ilan Universität in Israel Wissenschaftler der Freien Universität Berlin haben zusammen mit einem Forscherteam aus München und aus Israel den Reaktionsmechanismus eines biotechnologisch relevanten Enzyms aufgeklärt.

Umwelt - Chemie - 28.09.2018
Gestresste Pflanzen
Gestresste Pflanzen
Forschende messen in Echtzeit, wie Pflanzen durch die Synthese von flüchtigen Abwehrstoffen auf Klimaextreme reagieren Hitze, Dürre oder Frost bedeuten Stress: Christiane Werner , Professorin für Ökosystemphysiologie am Institut für Forstwissenschaften der Universität Freiburg, erforscht mit ihrem Team, wie Pflanzen verschiedene Moleküle während des Stoffwechsels verarbeiten und welche sie zum Beispiel als Schutz vor Stress in flüchtige organische Verbindungen (BVOC) stecken.

Geschichte / Archeologie - 27.09.2018
Doraden wurden in der Bardawil-Lagune in großem Maßstab gefischt und als Trockenfisch in das heutige Israel transportiert  
Doraden wurden in der Bardawil-Lagune in großem Maßstab gefischt und als Trockenfisch in das heutige Israel transportiert  
Doraden wurden in der Bardawil-Lagune in großem Maßstab gefischt und als Trockenfisch in das heutige Israel transportiert Bereits vor rund 3500 Jahren herrschte am Rande des südöstlichen Mittelmeers ein reger Fischhandel. Darauf lässt eine Untersuchung von 100 Fischzähnen schließen, die von Fundstätten aus dem Bereich des heutigen Israel stammen.

Biowissenschaften - Verwaltung - 27.09.2018
100 Prozent Erfolg
100 Prozent Erfolg
Zwei Exzellenzcluster für die Universität Freiburg: biologische Signalforschung und bioinspirierte Materialforschung Starker Schub für die Spitzenforschung in Freiburg: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Albert-Ludwigs-Universität haben im laufenden Wettbewerb der Exzellenzstrategie zwei Exzellenzcluster, CIBSS - Centre for Integrative Biological Signalling Studies und liv MatS - Living, Adaptive and Energy-autonomous Materials Systems, eingeworben.

Politik - 26.09.2018
Fernab vom Forschungs-Mainstream
Fernab vom Forschungs-Mainstream
Frau Schäfer, zunächst herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung. Was genau wollen Sie mit ihrem Forschungsprojekt untersuchen? Die Türkei und Indonesien wurden lange Zeit als Musterbeispiele für muslimische Demokratien gepriesen - bis es in der Türkei zu einer dramatischen Wende in der demokratischen Entwicklung kam.