Leidenschaft für die Automobilbranche

Empfänger des diesjährigen „Alan Mulally Leadership in Engineering Scholarship" steht fest.

Auch dieses Jahr wurde die RWTH Aachen wieder als einzige Universität Europas von der Ford Motor Company ausgewählt, um das mit 10.000 US-Dollar dotierte „Alan Mulally Leadership in Engineering Scholarship" zu vergeben. Der diesjährige Rezipient ist Petar Hristov, Studierender des Masterstudiengangs „Fahrzeugtechnik und Transport (Straßenfahrzeugtechnik)". Das Stipendium wurde im Jahr 2014 ins Leben gerufen, um das Lebenswerk des damaligen Ford-CEO Alan Mulally zu würdigen. Heute gibt das Stipendium vor allem Studierenden der Naturund Ingenieurswissenschaften die Möglichkeit, zusammen mit Ford als Praxis-Partner ihrer Leidenschaft für die Automobilbranche nachzugehen.

Mit der Aufnahme in das „Ford Blue Oval Scholars Program" stehen den Empfängerinnen und Empfängern des Stipendiums verschiedene Ressourcen bei Ford zur Verfügung, etwa die Möglichkeit zum Wissensund Ideenaustausch oder die Teilnahme an eigens für die Stipendiatinnen und Stipendiaten entwickelte Formate. Das Stipendium wird einmal pro Jahr an zehn ausgewählten Universitäten weltweit ausgeschrieben.

nach oben