Künstliche Intelligenz und internationale Sicherheit

Das Bürgerforum RWTHextern lädt zu einer Vortragsreihe „Künstliche Intelligenz und Internationale Sicherheit: Quo vadis?" ein.

Naturwissenschaften und Technik können Einfluss auf internationale Sicherheit und Frieden ausüben. Autonome Systeme können einerseits zum Wohle der Gesellschaft eingesetzt werden, andererseits sind vollautonome Waffensysteme möglich. Die Reihe beleuchtet die technischen, wissenschaftsethischen und sicherheitspolitischen Fragen, die sich in diesem Zusammenhang stellen.

Im ersten Vortrag am Dienstag, 9. April 2019, spricht Professor Toby Walsh von der University of New South Wales, Australien, zum Thema „The Case For and Against Killer Robots”. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt und beginnt um 18.30 Uhr im Ford-Saal des SuperC, Templergraben 57 in Aachen. Der Eintritt ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Eine Übersicht der weiteren Termine der Vortragsreihe ist auf der Veranstaltungswebseite abrufbar.

nach oben