Bertha-Benz-Preis für RWTH-Absolventin Alexandra Rommerskirchen

Alexandra Rommerskirchen wurde mit dem Bertha-Benz-Preis 2021 ausgezeichnet. 

 

Dieser wird von der Daimler und Benz Stiftung verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert. Gewürdigt werden junge Ingenieurinnen aus, die mit den Ergebnissen ihrer Dissertation einen gesellschaftlichen Mehrwert geschaffen sowie Pioniergeist, Mut und visionären Charakter gezeigt haben.

Rommerskirchen erhält die Auszeichnung für ihre Dissertation ,,Kontinuierliche fließ-kapazitive Deionisierung", die sie am DWI - Leibniz-Institut für Interaktive Materialien und am Lehrstuhl für Chemische Verfahrenstechnik der RWTH Aachen angefertigt hat. Hier finden Sie ein Kurzporträt bei YouTube.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |