Max Plank Society

Max Plank Society

Max Plank Society   link
Location: München
Hofgartenstraße 8, 80539 München

Related:

The Max Planck Society is Germany’s most successful research organization. Since its establishment in 1948, no fewer than 20 Nobel laureates have emerged from the ranks of its scientists, putting it on a par with the best and most prestigious research institutions worldwide. The more than 15,000 publications each year in internationally renowned scientific journals are proof of the outstanding research work conducted at Max Planck Institutes - and many of those articles are among the most-cited publications in the relevant field. The currently 86 Max Planck Institutes and facilities conduct basic research in the service of the general public in the natural sciences, life sciences, social sciences, and the humanities. Max Planck Institutes focus on research fields that are particularly innovative, or that are especially demanding in terms of funding or time requirements. And their research spectrum is continually evolving: new institutes are established to find answers to seminal, forward-looking scientific questions, while others are closed when, for example, their research field has been widely established at universities. This continuous renewal preserves the scope the Max Planck Society needs to react quickly to pioneering scientific developments.

Astronomy - Mar 8
Astronomy
Astronomen entdecken den am weitesten entfernten radiolauten Quasar Quasare sind die leuchtstarken Zentren von Galaxien, die von supermassereichen schwarzen Löchern angetrieben werden, und aktiv Materie ansammeln. Mit verschiedener Teleskope haben Forschende des Max-Planck-Instituts für Astronomie und der Europäischen Südsternwarte nun den am weitesten entfernten bekannten Quasar gefunden, der im Bereich der Radiowellen strahlt.
Health - Mar 5
Health

Forscher entwickeln kostengünstige und schnelle Methode zur Diagnose einer infizierten Probe aus mehreren vereinigten Gurgelproben Um die Ausbreitung von Sars-CoV-2 einzudämmen ist es notwendig, viele Menschen regelmäßig und vor Ort auf das Virus zu testen.

Astronomy - Mar 3
Astronomy

Das Weltraumteleskop eROSITA entdeckt den größten Supernova-Überrest, der jemals im Röntgenlicht gefunden wurde Astronomen des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik haben mit dem deutschen Röntgenteleskop eROSITA einen riesigen, bisher unbekannten Supernova-Überrest aufgespürt.

Environment - Feb 25
Environment

Mehr als die Hälfte der europäischen Wälder ist durch Windwurf, Waldbrand und Insektenplagen gefährdet In den letzten Jahren haben die europäischen Wälder stark unter den extremen Klimabedingungen und deren Folgen gelitten.

Health - Feb 24
Health

Wenn dem Schleimpilz Dictyostelium discoideum die Nahrung ausgeht, dann sorgt Schwefelmangel dafür, dass einzelne Zellen sich zu einem Vielzeller zusammenschließen.

Astronomy - Mar 4
Astronomy

An dem Himmelskörper lassen sich Atmosphärenmodelle von Gesteinsplaneten überprüfen In den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten haben Astronomen Tausende von Exoplaneten aus Gas, Eis und Gestein aufgespürt.

Life Sciences - Mar 1

Am 3. März 2021 befasst sich der Haushaltsausschuss des Bundestags mit der Zukunft des Forschungszentrums caesar in Bonn Der Senat der Max-Planck-Gesellschaft und die Regierung in Nordrhein-Westfalen haben bereits zugestimmt, jetzt befasst sich der Haushaltsausschuss des Bundestags mit dem Thema.

Innovation - Feb 24

Neues Produkt zur Vereinfachung der Kryo-Elektronentomografie kommt auf den Markt Delmic Cryo B.V. und Max-Planck-Innovation haben einen Lizenzvertrag für die Produktion und den Vertrieb von Kryo-Workflow Tools vereinbart, die ursprünglich am Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie erfunden und entwickelt wurden.

Life Sciences - Feb 22

Zum Verstehen von Gebärden wird das gleiche Hirnareal aktiviert wie bei gesprochener Sprache Über 70 Millionen gehörlose Menschen auf der ganzen Welt verwenden eine Gebärdensprache. Obwohl sie im Gehirn auf ähnliche Strukturen wie Lautsprachen zugreifen, war es bislang schwierig, die Hirnregionen zu identifizieren, die beide Formen von Sprache gleichermaßen verarbeiten.




Website Preview

This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |