Gasblase umschwirrt das Herz der Milchstraße

- EN- DE

Forschende entdecken mit dem Radioteleskop Alma einen Hot Spot nahe dem schwarze Loch Sagittarius A*

Standbild: Die Illustration zeigt, wo sich nach der Modellierung von Alma-Daten
Standbild: Die Illustration zeigt, wo sich nach der Modellierung von Alma-Daten der heiße Fleck befinden sollte und in welcher Entfernung er um das schwarze Loch Sagittarius A* im Zentrum unserer Milchstraße rast. Sagittarius A* ist hier auf dem Bild zu sehen, das mit dem Event Horizon Telescope gewonnen wurde. © EHT-Kollaboration, ESO/M. Kornmesser (Acknowledgment: M. Wielgus)

Im Zentrum unserer Milchstraße steckt ein schwarzes Loch. In der unmittelbaren Umgebung dieses Sagittarius A* genannten Massemonsters geht es turbulent zu. Jetzt hat eine internationale Gruppe unter der Leitung von Maciek Wielgus vom Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn ein Objekt entdeckt, welches das schwarze Loch auf einer sehr engen Bahn in nur etwa 70 Minuten umläuft. Die Beobachtung dieses Hot Spots gelang mit der Teleskopanlage Alma in den chilenischen Anden.

Im April 2017 richtete das Event Horizon Telescope (EHT) acht Radioteleskope auf das Zentrum unserer Milchstraße. ...

account creation

UM DIESEN ARTIKEL ZU LESEN, ERSTELLEN SIE IHR KONTO

Und verlängern Sie Ihre Lektüre, kostenlos und unverbindlich.