DNA in archäologischen Sedimenten

Entnahme einer Probe aus einem imprägnierten Sedimentblock für die Analyse alter
Entnahme einer Probe aus einem imprägnierten Sedimentblock für die Analyse alter DNA. © MPI f. evolutionäre Anthropologie

Alte menschliche und tierische DNA bleibt in mikroskopisch kleinen Knochenund Kotfragmenten erhalten

Durch die Analyse von in Sedimenten konserviertem Erbgut kann die Anwesenheit von Menschen und Tieren an archäologischen Fundstätten nachgewiesen werden. Nur wenig war bisher darüber bekannt, wie DNA über lange Zeiträume in Sedimenten Überdauert. Ein internationales Team von Forschenden des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig und anderer Einrichtungen in Deutschland, Australien, Portugal und Russland zeigt, dass alte menschliche und tierische DNA in kleinen ,,Hot Spots" konzentriert ist, insbesondere in mikroskopisch kleinen Knochenund Kotpartikeln. ...

account creation

TO READ THIS ARTICLE, CREATE YOUR ACCOUNT

And extend your reading, free of charge and with no commitment.