news 2016


Kategorie

Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 |



Ergebnisse 281 - 300 von 759.


Astronomie / Weltraum - Physik - 10.08.2016
Sternexplosions-Reste eine Million Jahre lang nachweisbar
Forschung Wissenschaftlern der Technischen Universität München (TUM) ist es mit Hilfe von versteinerten Nanokristallen aus Bohrproben des Pazifischen Ozeans erstmals gelungen, den Verlauf der Anlagerung von Spuren einer Supernova auf der Erde zeitlich zu analysieren. Die Physiker um Prof. Shawn Bishop konnten die Supernova-Signale erstmals zu einem Zeitpunkt vor rund 2,7 Millionen Jahren nachweisen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 09.08.2016
Rolle der Blutplättchen bei der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Thrombosen entschlüsselt
Wissenschaftler der Universitätsmedizin Mainz veröffentlichen Ergebnisse zum Blutplättchenvolumen im renommierten Forschungsmagazin Blood Menschen mit vergrößerten Thrombozyten (Blutplättchen) tragen ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Thrombosen in sich. Ursächlich für ein erhöhtes Thrombozytenvolumen sind sowohl genetische als auch nicht genetische Faktoren.

Biowissenschaften - Chemie - 09.08.2016
Molekulare Netzwerke in Zellfabriken
Eiweiße und Stoffwechselprodukte bilden in Zellen hochkomplexe molekulare Netzwerke, deren innere Abläufe bis heute nicht gänzlich erforscht sind. Selbst in einfachsten Mikroorganismen bestehen die Netzwerke aus mehreren tausend Proteinen (Eiweiße) und Metaboliten (Stoffwechselprodukte), die miteinander agieren und reagieren.

Geschichte / Archeologie - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 09.08.2016
Kupferzeitliche Kreisgrabenanlage in Südspanien entdeckt
Kupferzeitliche Kreisgrabenanlage in Südspanien entdeckt
Archäologen des Sonderforschungsbereichs RessourcenKulturen an der Universität Tübingen vermuten, dass die Stätte bei Sevilla für kultische Zwecke genutzt wurde Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Sonderforschungsbereichs RessourcenKulturen an der Universität Tübingen haben in Südspanien eine Kreisgrabenanlage entdeckt, die aus der Zeit von 2.600 bis 2.200 v. Chr.

Biowissenschaften - Physik - 09.08.2016
DNA-Domino auf einem Chip
DNA-Domino auf einem Chip
Forschung Normalerweise stoßen sich einzelne Moleküle des Erbmaterials gegenseitig ab. Ist jedoch wenig Platz, müssen die DNA-Moleküle dichter gepackt werden. In Spermien, im Zellkern und in der Protein-Hülle eines Virus ist dies der Fall. Einem internationalen Physiker-Team ist es nun gelungen, diese sogenannte DNA-Kondensation auf einem Bio-Chip künstlich nachzuempfinden.

Biowissenschaften - Gesundheit - 09.08.2016
Je aktiver die Fliege, desto schneller ihr Gehirn
Je aktiver die Fliege, desto schneller ihr Gehirn
Neurobiologen entdecken wichtige Eigenschaften des Bewegungsdetektors im Fliegenhirn Um auf Veränderungen in der Umgebung rechtzeitig reagieren zu können, muss das Gehirn die Signale, die es von den Augen erhält, schnell und präzise analysieren. So ist es zum Beispiel für den modernen Menschen in der Stadt überlebenswichtig, die Bewegungsrichtung eines sich nahenden Autos zu erkennen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 08.08.2016
Olympische Spiele in einem ,,paralysierten Land"
Alzheimer-Fibrillen atomar aufgelöst Struktur unterscheidet sich grundlegend von früheren Modellen FRANKFURT.Langestreckte Fasern (Fibrillen) des Beta-Amyloid-Proteins bilden die typischen senilen Plaques im Gehirn von Alzheimer-Patienten. Einem europäischen Forscherteam ist es jetzt zeitgleich mit einem US-amerikanischen Team gelungen, die Struktur des für die Krankheit bedeutendsten Beta-Amyloid-Peptids 1-42 mit atomarer Auflösung aufzuklären.

Gesundheit - Biowissenschaften - 08.08.2016
Zwei Treffer machen den Schilddrüsentumor
Zwei Treffer machen den Schilddrüsentumor
Das autonome Adenom ist die häufigste Variante gutartiger Tumore der Schilddrüse. Mutationen in zwei Genen sind für gut 70 Prozent von ihnen verantwortlich. Wissenschaftler der Uni Würzburg haben jetzt einen weiteren Auslöser identifiziert. Hormone der Schilddrüse sind an der Steuerung vieler Funktionen des menschlichen Körpers beteiligt: Sie nehmen Einfluss auf den Zucker-, Fettund Eiweißhaushalt, regeln die Körpertemperatur, den Herzschlag und den Kreislauf und vieles andere mehr.

Karriere - 08.08.2016
Studie deckt soziale Ungleichheiten in beruflicher Weiterbildung auf
Studie deckt soziale Ungleichheiten in beruflicher Weiterbildung auf Beim Zugang zu beruflichen Weiterbildungen gibt es nach einer Studie des Soziologen Dr. Alexander Yendell von der Universität Leipzig noch immer gravierende soziale Ungleichheiten. Geschlecht, Bildung und die Stellung in der Betriebshierarchie haben einen wesentlichen Einfluss auf die Chance, sich weiterzubilden, sagt Dr. Alexander Yendell von der Theologischen Fakultät, der seine Forschung zu dem Thema am Institut für Soziologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster begonnen hat.

Biowissenschaften - 05.08.2016
Mikroben schicken Elektronen in magnetischen Partikeln auf den Langstreckentransport
Mikroben schicken Elektronen in magnetischen Partikeln auf den Langstreckentransport
Bakterien können Energie in Eisenminerale hineinpumpen und dort für den späteren Gebrauch oder weiter entfernte Nutzer speichern Bakterien können Elektronen - gleichzusetzen mit 'Energie' - direkt in feste leitfähige magnetische Mineralien, sogenannte Magnetite, pumpen und im Magnetit über lange Strecken transportieren.

Astronomie / Weltraum - Pädagogik - 05.08.2016
Zum "Thementag Mond" am 13. August: Prof. Harald Hiesinger gibt Einblicke in die aktuelle Forschung
In den 1950er-Jahren nahm die Mondforschung Fahrt auf. 1969 betraten Neil Armstrong und Buzz Aldrin als erste Menschen den Erdtrabanten. Welche neuen Erkenntnisse sich Wissenschaftler von der Erforschung des Mondes versprechen, erklärt HARALD HIESINGER, Professor für Geologische Planetologie an der WWU, im Gespräch mit CHRISTINA HEIMKEN.

Biowissenschaften - Chemie - 04.08.2016
Kalkalgen: Ein Adressschild für Calcium
Kalkalgen: Ein Adressschild für Calcium
Ein biochemischer Mechanismus steuert, welche Nanostrukturen in kalkbildenden Mikroorganismen entstehen Kalkalgen, Muscheln, aber auch Seeigel und Seesterne sind Baumeister der Nanowelt: Nur mit Kalk, Proteinen und Zuckern erschaffen sie präzise geformten Strukturen. Wissenschaftler der Potsdamer Max-Planck-Institute für molekulare Pflanzenphysiologie und für Kolloidund Grenzflächenforschung haben nun einen entscheidenden Mechanismus entdeckt, wie eine Kalkalge die filigranen Konstruktionen erzeugt.

Gesundheit - Mathematik - 04.08.2016
Grundsätzliches Einverständnis der WADA zur Veröffentlichung der Tübinger Doping- Studie
Warten auf Antwort des Internationalen Leichtathletikverbands (IAAF) I. Am 20. Mai 2016 teilte der Generaldirektor  der World Antidoping Agentur (WADA), David Howman, in einem Schreiben an Dr. Sandberger, den Rechtsvertreter der Universität und von Rolf Ulrich, dem federführenden Autor der Studie, mit, dass die WADA mit einer Publikation der Studie grundsätzlich einverstanden sei.

Gesundheit - Biowissenschaften - 04.08.2016
Wie Staphylokokken Blutvergiftungen auslösen
Forscherteam identifiziert Lipopeptide als Ursache für schweren Krankheitsverlauf Blutvergiftungen, verursacht durch Infektionen des bakteriellen Erregers Staphylococcus aureus, sind Ursache für viele tausend Todesfälle jährlich in Deutschland. Wie die Blutvergiftung bei solchen Infektionen ausgelöst wird und zum lebensbedrohlichen Multiorganversagen führt, war bislang weitgehend unverstanden.

Umwelt - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 04.08.2016
Nachhaltigkeit: Gesundheit ist wichtigster Faktor
Göttinger Agrarökonomen untersuchen Nachhaltigkeitsaspekte in Industrieund Schwellenländern (pug) Der Begriff „Nachhaltigkeit“ wird meist als ein Drei-Säulen-Modell beschrieben, in dem ökonomische, ökologische und soziale Interessen gleichberechtigt berücksichtigt werden müssen. Es existiert jedoch keine allgemeingültige Definition.

Biowissenschaften - Gesundheit - 03.08.2016
Eine schützende Kappe für die RNA von Bakterien
Eine schützende Kappe für die RNA von Bakterien
Die Funktionsweise eines sogenannten Decapping-Enzyms in Bakterien haben jetzt erstmals Wissenschaftler der Universität Heidelberg entschlüsselt: Dabei handelt es sich um einen molekularen Helfer, der eine schützende Kappe - oder auch 'Cap' - am Anfang der RNA entfernt. Durch das Decapping wird die Ribonukleinsäure destabilisiert, so dass ihr Abbau in der Zelle eingeleitet werden kann.

Geowissenschaften - 02.08.2016
Hinweise auf eine gescheiterte Supereruption in den Anden
Hinweise auf eine gescheiterte Supereruption in den Anden
In den Anden hat es Magma-Ansammlungen gegeben, die für eine sogenannte vulkanische Supereruption ausgereicht hätten, jedoch nicht zum Ausbruch gekommen sind. Das haben Geowissenschaftler der Universität Heidelberg entdeckt. Solche Ausbrüche, bei denen enorme Mengen an Magma ausgespien werden, stellen die größten vulkanischen Ereignisse auf der Erde dar.

Verwaltung - 02.08.2016
JGU und Mainzer Wissenschaftsallianz unterzeichnen Initiative der Max-Planck-Gesellschaft zur Stärkung von Open Access
Nächster Schritt in Richtung Open Access zu wissenschaftlicher Information / Universitätsbibliothek Mainz erwartet deutliche Veränderungen Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und die Mainzer Wissenschaftsallianz stellen sich hinter die neue Initiative zur Stärkung von Open Access, die von der Max-Planck-Gesellschaft initiiert wurde.

Pädagogik - Biowissenschaften - 01.08.2016
Neue Gene für Herzfehler entdeckt
Eine internationale Forschergruppe hat drei neue Gene gefunden, die bei der Entstehung angeborener Herzfehler eine Rolle spielen. Die Wissenschaftler haben außerdem neue Erkenntnisse darüber gewonnen, welche Arten von Herzfehlern vererbt werden und welche durch neu aufgetretene Genveränderungen verursacht werden.

Gesundheit - 01.08.2016
Sektion für Evolutionäre Medizin in Kiel gegründet
Die Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) haben die Gründung einer Sektion für Evolutionäre Medizin beschlossen. Die neue Einrichtung wird am Institut für Experimentelle Medizin (IEM) der Medizinischen Fakultät auf dem Kieler Campus des UKSH angesiedelt und ist ausschließlich in den Bereichen Forschung und Lehre tätig.