news 2011

« ZURÜCK

Informatik/Telekom



Ergebnisse 1 - 5 von 5.


Informatik / Telekom - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 14.12.2011
3D per Knopfdruck
Kieler Forschergruppe entwickelt neuartige Aufnahmetechnik Imposante 3D-Produktionen wie der Film „Avatar“ sind zeit- und kostenaufwändig. Zwei Kameras müssen dazu perfekt aufeinander abgestimmt und die Bilder übereinander gelegt werden, um den gewünschten Tiefeneffekt zu erzeugen. Die Weiterverarbeitung des Filmmaterials für DVD oder Fernseher ist mit hohem Aufwand und langen Wartezeiten verbunden.

Informatik / Telekom - 08.12.2011
Studie untersucht erstmals Praxis der Systemintegration
Informatiker der Universität Leipzig haben erstmals in einer Studie den Stand der Technik bei der Integration von IT-Systemen untersucht. Fred Stefan und Martin Gebauer vom Institut für Informatik befragten dafür bundesweit 30 Experten auf dem Gebiet der Systemintegration in ein- bis dreistündigen s. "Bisher gab es noch keine Untersuchung darüber, welche Integrationsmechanismen unter welchen Bedingungen in der Praxis Anwendung finden.

Informatik / Telekom - 16.09.2011
Neuausrichtung der Informationsversorgung in NRW
Studie empfiehlt neues Modell der Informationsversorgung für wissenschaftliche Einrichtungen In der Zeit bis 2025 wird die wissenschaftliche Informationsversorgung und damit die Informationstechnologie für die Wissenschaften immer wichtiger werden. Doch noch existieren unterschiedliche Technologien nebeneinander her.

Physik - Informatik / Telekom - 07.04.2011
Der Motor hinter den kurzen Gammablitzen
Der Motor hinter den kurzen Gammablitzen
Seit Jahren geben sie Rätsel auf: Jene kurzen Blitze im Gammalicht, die binnen Sekundenbruchteilen mehr Energie freisetzen als unsere Galaxie mit ihren 200 Milliarden Sternen in zwölf Monaten. Was steckt hinter diesen Ausbrüchen? Forscher um Luciano Rezzolla sind am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik der Lösung einen Schritt näher gekommen.

Biowissenschaften - Informatik / Telekom - 16.03.2011
Das Erbgut als Schlüssel zum Stammbaum
Tübinger Bioinformatiker fassen in einem Buch Theorie und Praxis der Ermittlung evolutionärer Verwandtschaften zusammen Wenn Biologen eine bis dahin unbekannte Tier- oder Pflanzenart entdecken, versuchen sie aufzuklären, mit welchen anderen Arten dieses Lebewesen verwandt ist. Ein wichtiges Hilfsmittel dabei ist die Analyse und der Vergleich des Erbmaterials, der DNA.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere informationen. |