Vortrag: Klimaschutz von unten

Der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller hält einen Vortrag an der Universität Heidelberg zum Thema ,,Klimaschutz von unten - Baden-Württemberg und Kalifornien in der subnationalen Under2-Coalition". Zu der Veranstaltung am Freitag, 13. Juli 2018, laden das Heidelberg Center for the Environment (HCE) sowie das Heidelberg Center for American Studies (HCA) der Ruperto Carola ein. Sie findet im HCA, Curt und Heidemarie Engelhorn Palais, Hauptstr. 120, statt und beginnt um 14.30 Uhr. Bernhard Eitel, Rektor der Universität Heidelberg, wird ein Grußwort sprechen.

Bei der Under2 Coalition handelt es um eine Gruppe von Bundesstaaten, Länder, Regionen und Kommunen aus sechs Kontinenten, die sich eine ehrgeizige Klimaschutzpolitik zum gemeinsamen Ziel gesetzt hat. Auf den Weg gebracht haben diese Initiative Kalifornien und Baden-Württemberg im Vorfeld der UN-Klimakonferenz in Paris (COP 21). Die Mitglieder der Gruppe haben sich unter anderem darauf verständigt, ihre Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 um 80 bis 95 Prozent im Vergleich zum Jahr 1990 zu verringern. Aufbauend auf bestehenden internationalen Vereinbarungen wie der Rio-Erklärung (1992), der Montreal-Deklaration (2009), dem Cancún-Statement (2011) oder der Lyon-Erklärung (2011) ist es die zentrale Zielvorgabe, den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf unter 2° Celsius zu begrenzen.

Im Rahmen des Heidelberg Center for the Environment werden die bestehenden Kompetenzen in den Umweltwissenschaften an der Universität Heidelberg vernetzt und neue Forschungsvorhaben initiiert. Über Fächerund Disziplingrenzen hinweg befassen sich die Mitglieder des HCE mit Herausforderungen, die sich aus dem Wandel in Natur, Technik und Gesellschaft ergeben. Das Heidelberg Center for American Studies (HCA) erforscht, analysiert und vermittelt Kenntnisse über historische, kulturelle, wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Entwicklungen in den USA.