Universität Kiel lädt ein zur Auftaktveranstaltung March for Science

20. April 2017

„Digitaler March for Science“ startet


Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) unterstützt den internationalen „March for Science“ am Sonnabend, 22. April, mit einer Veranstaltung am Vorabend in Kiel. Weltweit demonstrieren dann Menschen für die Freiheit und Bedeutung von Wissenschaft. „Wissenschaft und ihre Erkenntnisse sind ein wesentlicher Beitrag zu gesellschaftlicher Entwicklung. Kontroversen gehören dabei zum Geschäft. Allerdings müssen sich auch Gegenmeinungen an den Standards der wissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung messen lassen“, betont CAU-Vizepräsidentin Professorin Anja Pistor-Hatam im Vorfeld der Veranstaltung.
In Kurzvorträgen wird am Freitag, 21. April, um 20:30 Uhr im Audimax der Universität Kiel in die Thematik eingeführt. CAU-Vizepräsidentin Professorin Anja Pistor-Hatam und Senator Professor Michael Bonitz begrüßen die Gäste. Anschließend sorgt das „Project Lighthouse“, das LED-Lichtkunstprojekt der Informatik-Studierenden an der CAU, für ein weithin sichtbares Bekenntnis für die Wissenschaft. Die Veranstaltung ist gleichzeitig der Auftakt für einen „Digitalen March for Science“, der von Kiel aus die Diskussion über die Wissenschaftsfreiheit und Meinungsvielfalt das ganze Jahr über fortführen soll.
Das Wichtigste in Kürze:
Was: Auftaktveranstaltung in Kiel zum weltweiten „March for Science“
Wann: 21. April (Freitag), 20:30 Uhr
Wo: Audimax, Christian-Albrechts-Platz 2, Hörsaal D