Tag der Elektrotechnik und Informationstechnik" am 8. Dezember 2017

Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der RWTH-Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
 
Am Freitag, 8. Dezember 2017, veranstaltet die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der RWTH Aachen den „Tag der Elektrotechnik und Informationstechnik". Ziel ist es, die Absolventinnen und Absolventen des vergangenen akademischen Jahres in würdigem Rahmen zu verabschieden: 691 Studierende haben die Bachelorund Masterstudiengänge der Fakultät erfolgreich abgeschlossen. Eingeladen sind auch die 97 Doktorandinnen und Doktoranden, die dort ihre Promotion beendet haben.

Um 9 Uhr eröffnet Dekan Professor Wilfried Mokwa die Veranstaltung in der Aula 2 des Informatikgebäudes, Ahornstraße 55, im Beisein von Rektor Ernst Schmachtenberg. Anschließend folgen die Jahresberichte des Dekans, des Studiendekans sowie des Fachschaftsvorsitzenden. Danach hält Professor Christoph Jungemann seine Antrittsvorlesung zum Thema „Halbleiter: Mehr als eine Schweinerei’! Vom Zusammenspiel von Theorie und Technologie". Es folgt die Auszeichnung der besten Bachelor-, Masterund Promotionsabschlüsse. So werden der STAWAG und der Telefonica Promotionspreis, der Bosch sowie Siemens Masterpreis und der Rohde-Schwarz Bachelorpreis verliehen. Die Veranstaltung endet um 13 Uhr mit einem Empfang.

Um 19 Uhr treffen sich Absolventen und Fakultätsmitarbeiter zu einem Ball im Kasteel Vaalsbroek in Vaals.

Medienvertreter sind herzlich zum „Tag der Elektrotechnik und Informationstechnik" eingeladen. Dekan Professor Mokwa steht nach Ende der Veranstaltung um 13 Uhr für Fragen und Interviews zur Verfügung.