Rückkehr der Mumien

Einladung zum Presseund Fototermin
Anthropologische Sammlung erhält Objekte zurück – Computertomografie liefert neue Erkenntnisse

(pug) Die Zeit der leeren Vitrinen ist vorüber: Am Dienstag, 14. Februar 2017, kehren die südamerikanische Hockermumie und die Guanchenmumie in die Anthropologische Sammlung der Universität Göttingen zurück. Das Römerund Pelizaeus-Museum Hildesheim hatte die beiden Mumien im vergangenen Jahr in einer Ausstellung gezeigt. Aus logistischen Gründen erfolgt der Rücktransport nach Göttingen erst jetzt: Gleichzeitig kehren zwei ägyptische Mumien zurück, die mit Unterstützung der Zentralen Kustodie der Universität Göttingen im Hildesheimer St. Bernward Krankenhaus computertomografisch untersucht wurden. Schon Christian Gottlob Heyne hatte im Jahr 1781 an einer der ägyptischen Mumien Spuren von Gewalteinwirkung beschrieben. Eine erste Auswertung der CT-Bilder bestätigte diese Vermutung, eine detaillierte Analyse der Aufnahmen erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.
Anlässlich der Rückkehr der Mumien lädt die Universität Göttingen herzlich zu einem Presseund Fototermin ein:
Dienstag, 14. Februar 2017, 11 Uhr
Anthropologische Sammlung, Bürgerstrasse 50
Eingang durch die Glastür rechts vom Gebäude

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Dr. Birgit Grosskopf zur Verfügung: Telefon (0551) 39-33649, E-Mail birgit.grosskopf [at] biologie.uni-goettingen (p) de. Weitere Informationen über die Anthropologische Sammlung sind im Internet unter www.uni-goettingen.de/de/sammlung/212173.html zu finden.

 
 
Logo Careerjet