Philosophische Fakultät verabschiedet Absolventinnen und Absolventen

Festveranstaltung mit Preisverleihung am 23. Juni 2017 im Adam-von-Trott-Saal
(pug) Mit einem Festakt verabschiedet die Philosophische Fakultät der Universität Göttingen am Freitag, 23. Juni 2017, ihre Absolventinnen und Absolventen. Seit dem Wintersemester 2016/2017 wurden 13 Personen an der Fakultät promoviert, 99 beendeten erfolgreich ihr Studium. Sie alle sind herzlich zum Dies philosophicus eingeladen. Die Festveranstaltung beginnt um 11 Uhr im Adam-von-Trott-Saal im Tagungsund Veranstaltungshaus Alte Mensa, Wilhelmsplatz 3.
Grussworte sprechen der Dekan der Fakultät, Manfred Luchterhandt, und die Geschäftsführerin der Graduiertenschule für Geisteswissenschaften Göttingen, Dr. Nele Hoffmann. Im Namen aller Absolventinnen und Absolventen spricht Dr. Philipp Böttcher über das Thema „Gustav Freytag (1816 bis 1895) – ein vergessener Erfolgsautor des 19. Jahrhunderts“. Der Vortrag basiert auf seiner Dissertation mit dem Titel „Konstellationen des (Nachmärz-)Realismus – Studien zum Werk Gustav Freytags“. Böttcher wurde im Fach Neuere deutsche Literatur promoviert.
In diesem Semester werden zwei Fakultätspreise für besondere Leistungen und soziales Engagement vergeben. Ausgezeichnet werden der Bachelor-Absolvent Jan-Malte Ziegenbein und die Master-Absolventin Jana Gellert. Zudem werden zwei Goldene Promotionen verliehen: Den 50. Jahrestag ihrer Promotion feiern Menso Folkerts und Dr. Helga Maria Kühn. Auf dem Dies philosophicus werden ausserdem die Preise für herausragende Arbeiten im Fach Geschlechterforschung verliehen. Diese gehen in diesem Jahr an Lotta Marie König für ihre Dissertation zum Thema „Gender-Reflexion mit Literatur – eine Konzeption für den kulturwissenschaftlich orientierten Fremdsprachenunterricht“ und an Gesche Ingeborg Birthe Gerdes für ihre Masterarbeit zum Thema „Nicht besonders männlich, nicht gesellschaftsfähig, aber dass man halt doch irgendwie son gewissen Umgang halt mitkricht – Männlichkeitskonstruktion und Subjektkonstitution in Studentenverbindungen“.

 
 
Jobs on