Netzwerk für Agrarkarrieren

Zum Wintersemester 2019/2020 soll an der Universität Göttingen der berufsbegleit

Zum Wintersemester 2019/2020 soll an der Universität Göttingen der berufsbegleitende Master-Studiengang Agribusiness (MBA) starten.

BMBF verlängert Förderung für Projekt ,,AgriCareerNet" - berufsbegleitender Studiengang geplant




(pug) Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat die Förderung des Projekts ,,Netzwerk für Agrarkarrieren - AgriCareerNet" um zwei Jahre verlängert. Mit dem Projekt öffnet sich die Universität Göttingen stärker Berufstätigen und Berufsrückkehrern: Zum Wintersemester 2019/2020 soll der berufsbegleitende Master-Studiengang Agribusiness (MBA) starten. AgriCareerNet ist eine Kooperation der Fakultät für Agrarwissenschaften der Universität Göttingen und der Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur der Hochschule Osnabrück. Das BMBF fördert das Projekt bis Juli 2020 mit insgesamt rund 2,8 Millionen Euro, die jeweils zur Hälfte nach Göttingen und nach Osnabrück gehen.

 

Der geplante Studiengang richtet sich an Nachwuchsführungskräfte, die sich gezielt im Hinblick auf Management-Fähigkeiten weiterbilden möchten. Bislang fanden sieben Probemodule mit insgesamt mehr als 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Im laufenden Sommersemester wird das achte Modul angeboten, diesmal zum Thema ,,Personalmanagement im Agribusiness". Dabei werden die Themenblöcke im Blended-Learning-Verfahren über Texte, Webinare, Rollenspiele, Selbsttests und Lernvideos sowie Diskussionen und Präsentationen an den Präsenztagen erarbeitet. In der zweiten Förderphase sollen die bisher erarbeiteten Konzepte und Angebote evaluiert und weiterentwickelt werden. Schwerpunkte bilden dabei die Themen E-Learning und Digitalisierung.

 

,,Die erneute Förderung zeigt, dass wir gute Arbeit geleistet haben und der eingeschlagene Weg mit der Planung eines berufsbegleitenden MBA-Studiengangs der richtige ist", erklärt Achim Spiller, Projektleiter und Professor für Marketing für Lebensmittel und Agrarprodukte an der Universität Göttingen. AgriCareerNet ist in das Konzept der Offenen Hochschule Niedersachsen eingebettet, mit dem das Land seit 2012 die Öffnung der Hochschulen für neue Zielgruppen fördert. Weitere Informationen sind unter www.agri-career.net/agricareernet zu finden.