Namhafte Forscherinnen und Forscher der Infektionsbiologie kommen in Berlin zusammen

Internationale Konferenz des Interdisziplinären Zentrums für Infektionsbiologie und Immunität und der Freien Universität Berlin vom 27. Juni bis 29. Juni 2018

Promovierende des Interdisziplinären Zentrums für Infektionsbiologie und Immunität (ZIBI) und der Freien Universität Berlin veranstalten vom 27. Juni bis 29. Juni ein internationales Symposium. Dort können sich Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler mit führenden wissenschaftlichen Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland über die Forschungsfelder Infektionsbiologie und Immunologie austauschen. Die Konferenz findet in englischer Sprache statt. Wenige Plätze sind noch verfügbar. Eine Anmeldung ist erforderlich: symposium2018berlin [at] gmail (p) com. Den Eröffnungsvortrag hält der US-amerikanische Virologe Robert Gallo, der in den 1980er Jahren das HI-Virus als Verursacher der Immunschwächekrankheit AIDS mitentdeckte und der den Bluttest als Nachweis der Krankheit entwickelte.

Themen der dreitägigen Konferenz sind Forschungsergebnisse und Forschungsfelder der Infektionsbiologie, historische, ethische, wirtschaftliche und politische Bezüge von Wissenschaft sowie Wissenschaftskommunikation. Es nehmen namhafte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, den USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Belgien und Uruguay teil, unter ihnen, neben Robert Gallo, Karen Nelson vom US-amerikanischen J. Craig Venter Institute, Jean-Marc Cavaillon vom französischen Institut Pasteur und Polly Roy von der London School of Hygiene and Tropical Medicine. Organisiert wird das Symposium von den Promovierenden Norus Ahmed und Ankur Midha vom Institut für Immunologie sowie von Luca Bertzbach und Tereza Faflíková vom Institut für Virologie der Freien Universität.

Das Internationale Zentrum für Infektionsbiologie und Immunität (ZIBI) bündelt seit 2005 die Forschung der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen. Die Geschäftsführung ist seit dem Jahr 2015 an der Freien Universität angesiedelt. Doktorandinnen und Doktoranden werden in einer Graduiertenschule des ZIBI betreut.

Teilnahmegebühr

  • Kostenfrei für Angehörige der Graduate School des ZIBI (Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Labor-Beschäftigte)
  • Extern: 75 Euro, ermäßigt (Studierende): 50 Euro

Zeit und Ort

  • Eröffnungsvortrag Robert Gallo, Institute of Human Virology at the University of Maryland School of Medicine, Baltimore, USA: "A Career in Virology Related to Cancer and Immune Deficiency - Retroviruses and Beyond the Expected and Unexpected and the Central Position of Lymphocytes", Mittwoch, 27. Juni um 19.00 Uhr, Einlass ab 18.00 Uhr Holzmarktstraße 26, 10243 Berlin
  • Donnerstag, 28. Juni, ab 8.15 Uhr, und Freitag, 29. Juni ab 10.00 Uhr, beide Tage Luisenstraße 56, 10117 Berlin