Multimedial lernen - TUM

Rapsanbau auf den Versuchsfeldern der TUM. Wie sich Wettbewerb, Nachhaltigkeit u

Rapsanbau auf den Versuchsfeldern der TUM. Wie sich Wettbewerb, Nachhaltigkeit und Produktqualität in der Lebensmittelproduktion vereinbaren lassen, verrät ein neuer MOOC. (Bild: Benz / TUM)

Campus

Die beiden neuen Massive Open Online Courses (MOOCs) der Technischen Universität München (TUM) beschäftigen sich mit Landmanagement und Wertschöpfungsketten für Lebensmittel. Während der Kurs ,,Introduction to Landmanagement" aufzeigt, wie groß die Bedeutung der endlichen Ressource ,,Land" für sehr unterschiedliche Bereiche ist, wird in ,,Economics of Agro-Food Value Chains" untersucht, wie sich Wettbewerb, Nachhaltigkeit und Produktqualität in der Lebensmittelproduktion vereinbaren lassen.


Über das kostenlose und multimediale MOOC-Angebot der TU München können sich Internet-Nutzerinnen und Nutzer in zahlreichen Fachgebieten weiterbilden. Ihren ersten MOOC hat die TUM Anfang 2014 gestartet und ist damit eine Vorreiterin unter den deutschen Universitäten. Mit den Online-Kursen vermittelt sie Wissen an Menschen überall auf der Welt.

The Economics of Agro-Food Value Chains


Dieser Kurs richtet sich hauptsächlich an Studierende aus Wirtschaftsund Lebenswissenschaften, die am Ende ihres Bacheloroder am Beginn ihres Masterstudiums stehen. Im Mittelpunkt des Kurses stehen Agro-Food-Wertschöpfungsketten und die Herausforderungen, denen sich die Akteure stellen müssen: Die beteiligten Unternehmen müssen zugleich wettbewerbsfähiger werden, eine hohe Qualität ihrer Produkte sicherstellen und auf Nachhaltigkeit achten. Internationale Expertinnen und Experten informieren in diesem MOOC über spezifische Themen zur Lebensmittelqualität und die Organisation der Wertschöpfungsketten.

Sprache: Englisch
Der Kurs beginnt am Montag, 14. August 2017.

Anmeldung und weitere Informationen

Introduction to Land Management


Auch für digitale Gesellschaften bleibt Land eine der wichtigsten Ressourcen. Grund und Boden - insbesondere Ackerland - ist nicht in unbegrenztem Maße verfügbar. Im Gegenteil: Frei zugängliches und fruchtbares Land wird zunehmend knapper. Dadurch kommt häufig es zu Konflikten zwischen verschiedenen Interessensgruppen. Besonders stark betroffen sind davon benachteiligte Bevölkerungsgruppen in Entwicklungsländern, aber auch für industrialisierte Staaten sind auf nachhaltige Bodenpolitik und Landmanagement angewiesen. Dieser Kurs bietet eine Einführung in die Grundprinzipien des Landmanagements und möchte Verbindungen zwischen Land und anderen Themen wie Armut, Globalisierung und Klimawandel aufzeigen. Vorkenntnisse zum Thema Landmanagement werden nicht benötigt. Der Kurs ist Teil des Programms ,,MOOCs for Masters" , mit dessen Hilfe sich Studieninteressierte weltweit auf Masterkurse an der TUM vorbereiten können.

Sprache: Englisch
Der Kurs beginnt am Freitag, 1. September 2017.
Anmeldung und weitere Informationen:

Mehr zu MOOCs:


Die an der TUM produzierten MOOCs gehen weit über das bloße Abfilmen einer Vorlesung hinaus. Sie bestehen aus zahlreichen Einheiten, die jeweils wenige Minuten dauern und mit verschiedenen Video-Elementen arbeiten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können zudem interaktive Aufgaben lösen, weitere Lernmaterialien abrufen und sich in Online-Foren austauschen. Zum Ende des Kurses legen sie eine Prüfung ab. Als Plattform dienen die Websites edX und Coursera mit jeweils mehreren Millionen registrierten Nutzern.

Mithilfe der MOOCs soll nicht zuletzt die Lehre an der TUM weiterentwickelt werden. Dozentinnen und Dozenten, die MOOCs entwickeln, können die Inhalte auch für klassische Lehrveranstaltungen nutzen. Auf diese Weise entstehen laufend neue Konzepte für ein ,,Blended Learning", bei dem E-Learning mit herkömmlichen Vorlesungen verschmilzt.


 
 
Logo Careerjet