Kieler Universität fördert wegweisende Lehrkonzepte

Überfachlicher Austausch: Wie im vergangenen Jahr werden Projektverantwortliche

Überfachlicher Austausch: Wie im vergangenen Jahr werden Projektverantwortliche am „Tag der Lehre“ am 8. Dezember wieder Erfahrungen und Erkenntnisse aus PerLe-geförderten Lehrinnovationsprojekten weitertragen. Foto: Lisei Ziesmer/CAU

22 Vorhaben erhalten Förderung aus dem PerLe-Fonds für Lehrinnovation


Seit 2012 lobt das Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) jährlich bis zu 100.000 Euro aus, um die Lehre an der Landesuniversität zu stärken. Das hochschulinterne Programm richtet sich an Lehrende, die neuartige Lehrmethoden erproben möchten. Über 100 Projekte wurden inzwischen über den Fonds gefördert und haben so neue Impulse für eine lebendige Lehre an der CAU gesetzt. In diesem Jahr wurden 22 Lehrvorhaben von einer Jury ausgewählt, darunter vier Studierenden-Projekte. Die Bandbreite reichte vom mobilen Lernen im Englischunterricht über partizipatives Lehren und Lernen, die Entwicklung einer App in der Lehramtsausbildung und eine Sommerakademie für Wirtschaftsphilosophie bis hin zu neuartigen Angeboten für den Bereich Deutsch als Fremdsprache (DaZ).
„Die eingegangenen Anträge hatten allesamt eine sehr hohe Qualität und kamen aus allen Fakultäten. Das zeigt uns, dass gute Lehre an der CAU überall und auf unterschiedliche Weise vorangebracht wird“, unterstreicht PerLe-Projektleiterin Janne Ferretti. „Die Universität Kiel steht für eine moderne und wegweisende Lehre. Dass so viele kreative und engagierte Bewerbungen eingereicht wurden, freut mich sehr. Das macht Mut für die folgenden Jahre. Ein Grund dafür war sicher, dass wir den Fonds thematisch breiter aufgestellt haben als in den Vorjahren. Das werden wir beibehalten“, ergänzte CAU-Vizepräsidentin Professorin Ilka Parchmann. Im Juni startet die Ausschreibungsrunde für den PerLe-Fonds für Lehrinnovation 2018. Dann geht es um die Förderung für Lehrprojekte im Wintersemester 2017/18 und im Sommersemester 2018. Studentische Projektanträge sind wieder willkommen.

 
 
Jobs on