Baggern und Pritschen im Olympiapark

Beachvolleyball im Olympiapark: Die bayerischen Meister von 2015 Yannic Beck (v.

Beachvolleyball im Olympiapark: Die bayerischen Meister von 2015 Yannic Beck (v.l.n.r.) und Tim Noack (orange) beim Schaukampf gegen die bayerischen Meister von 2016 Julius Höfer und Benedikt Doranth (gelb). (Foto: TUM/ A. Heddergott)

TUM in den Medien

Im Olympiapark in München ist der größte Beachvolleyballplatz Bayerns entstanden. Die deutschen Hochschulmeisterschaften wurden dort vom 10. bis 12. Juli 2017 ausgetragen. Sie waren wie eine Generalprobe für die kommende Studenten-Weltmeisterschaft im Beachvolleyball im Juli 2018. Die insgesamt 13 Plätze nehmen eine Fläche von über 6.000 Quadratemetern in Anspruch, wofür 5.000 Tonnen Sand benötigt wurden. Michael Hahn, Leiter des Zentralen Hochschulsports, stellt in TV München den neuen Beachvolleyballparcours vor.

Den Beitrag in der Mediathek ansehen (2:42 MIN)


Die Verfügbarkeit der Inhalte ist in Mediatheken unter Umständen zeitlich begrenzt.
Mehr Informationen:


 
 
Logo Careerjet