Antrittsvorlesung: Adapting agriculture to a changing climate

Reimund P. Rötter spricht über Folgen von Klimawandel für die Landwirtschaft
(pug) „Adapting agriculture to a changing climate – challenges for agricultural systems modelling” lautet der Titel der Antrittsvorlesung von Reimund P. Rötter an der Fakultät für Agrarwissenschaften der Universität Göttingen. Die öffentliche Veranstaltung findet am Mittwoch, 7. Dezember 2016, im Hörsaal L 01 in der Von-Siebold-Strasse 8 statt und beginnt um 16.15 Uhr. Prof. Rötter spricht über Folgen von Klimawandel und Wetterextremen für die landwirtschaftliche Produktion und mögliche Anpassungsstrategien. Insbesondere wird er die Rolle der Agrosystem-Modellierung bei der Bewertung von klimabedingten Risiken für die Pflanzenproduktion und Ernährungssicherung diskutieren.
Reimund Paul Rötter, Jahrgang 1961, wurde 1993 an der Universität Trier promoviert. Danach wechselte er zum Universitäts-und Forschungszentrum Wageningen in den Niederlanden, wo er langjährige Forschungsprogramme und Verbundprojekte zu Themen wie Landnutzungsplanung, Bodenfruchtbarkeit, integriertem Ressourcenschutz und nachhaltiger ländlicher Entwicklung in Afrika und Asien leitete. Ab 2007 arbeitete er bei MTT Agrifood Research Finland und an der Universität Helsinki, zunächst als Dozent und ab 2009 als Professor of Production Ecology & Agrosystems Modelling. Gemeinsam mit dem „Intergovernmental Panel on Climate Change“ (IPCC) erhielt er den Friedensnobelpreis 2007 für seinen Beitrag zu den Berichten des Weltklimarates. 2015 wurde er an die Universität Göttingen berufen.
Prof. Rötters Forschungsschwerpunkte umfassen Managementstrategien für ein breites Spektrum von tropischen Pflanzenproduktionssystemen, Folgen des Klimawandels für Ernährungssicherung und Landnutzung, Umwelteffekte landwirtschaftlicher Anbaupraxis sowie Agrosystem-Modellierung. In seinen Publikationen hat er sich mit den verschiedenen Aspekten dieser Schwerpunkte befasst, unter anderem mit Analysen von agrartechnologischen Innovationen in Afrika, der Bewertung von Anpassungsund Klimaschutzstrategien, der Quantifizierung von Unsicherheiten bei Modellberechnungen und experimentellen Arbeiten zur Stressphysiologie und deren Auswertung zur Entwicklung oder Verbesserung spezifischer Pflanzenwachstumsmodelle.

 
 
Logo Careerjet