Aller Anfang ist schwer

In insgesamt 18 Workshops können sich die Studierenden gute Tipps für das richti

In insgesamt 18 Workshops können sich die Studierenden gute Tipps für das richtige Anfertigen ihrer Hausarbeiten einholen. Foto/ Copyright: Meike Langkafel

Am Donnerstag, 2. März, findet in der Universitätsbibliothek (UB) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) wieder die „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ statt. Diese bundesweit an zahlreichen Universitäten angebotene Veranstaltung gibt Studierenden aller Fächer und Semester die Möglichkeit, sich in lockerer Atmosphäre rund um das Thema „wissenschaftliche Hausarbeit“ zu informieren. „Wir freuen uns sehr, dass sich die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe), dem Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS) sowie anderen Partnern mittlerweile zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender der CAU entwickelt hat“, so Organisatorin und UB-Mitarbeiterin Frauke Michels-Grohmann.
Von 16 bis 23 Uhr geht es in 18 Workshops und Vorträgen zum Beispiel um Tipps gegen Schreibhemmungen, Strategien gegen „Aufschieberitis“ und Techniken zur Selbstmotivation. Was sind die zehn größten Patzer bei Hausarbeiten und wie vermeide ich sie? Wie zitiere ich richtig und wie finde ich den richtigen Schreibstil? Auf all diese Fragen finden die Studierenden Antworten in den entsprechenden Workshops. Für ausländische Studierende gibt es im Workshop „Study hard? – Study smart!“ Tipps zu Arbeitstechniken gegen Prokrastination in englischer Sprache. Einführungen in die Literaturverwaltungsund Textverarbeitungsprogramme Citavi, EndNote und LaTeX sowie in wichtige Datenbanken ergänzen das Programm. „Wer individuelle Probleme beim Schreiben seiner Hausarbeiten hat, sollte unbedingt das fachliche Einzelcoaching in Anspruch nehmen. Hier gibt es die Möglichkeit, konkrete Fragen zu stellen und Hilfe bei der Literatursuche zu erhalten“, empfiehlt Carla Bürgers aus dem Organisationsteam der UB.
Alle Studierenden der Kieler Universität sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Veranstaltungsort ist die Hauptabteilung der Zentralbibliothek in der Leibnizstraße 9. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.
Alle erforderlichen Informationen zum Programm unter:
www.ub.uni-kiel.de/lange-nacht-der-aufgeschobenen-hausarbeiten
Das Wichtigste in Kürze:
Was: Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten
Wann: Donnerstag, 2. März, 16 bis 23 Uhr
Wo: Universitätsbibliothek Kiel, Leibnizstraße 9

 
 
Jobs on