Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Tübingen, Baden-Württemberg
Web: Eberhard-Karls-Universität Tübingen external link
Ort: Tübingen

Viele Studenten studieren an der Eberhard Karls Universität Tübingen in Baden-Württemberg an verschiedenen Fakultäten. Lehre und Forschung auf höchstem Niveau werden sowohl im Wintersemester als auch im Sommersemester an der Universität Tübingen angeboten. Neben Bachelor, Master, Lehramt und Diplomstudiengängen gibt es in der Universitätsstadt Tübingen auch Promotionen und Staatsexamen. Der zentrale Bereich der Eberhard Karls Universität Tübingen erstreckt sich über die Wilhelmstrasse. Angebote wie der Hochschulsport und die Kinderuni bereichern das studentische Leben. Die Universitätskliniken - UKT - haben eine lange Tradition. Neben berühmten Persönlichkeiten wie Walter Jens und Joseph Ratzinger die an der Universität unterrichteten, hat Hans Küng hier seine berühmte Stiftung Weltethos ins Leben gerufen.
Medizin 18.8
Psychologen der Universität Tübingen testen in Studie unterschiedliche Therapieformen. Ein verhaltenstherapeutisches Gruppentraining erzielt als Therapieform bei einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) genauso gute Erfolge wie ein Neurofeedback-Training: Beide Methoden führen zu einer vergleichbaren Abnahme der Symptome.
Pädagogik 9.8

Wichtiger als Beruf, Einkommen und Bildung ist das Interesse der Eltern, zeigt eine Studie von Bildungsforschern der Universität Tübingen.

Biowissenschaften 31.7

Nach rund 19 Monaten Bauzeit ist der Rohbau eines der derzeit größten Institutsbauvorhaben des Landes, der Ersatzbau des Interfakultären Instituts für Biochemie (IFIB) auf der Tübinger Morgenstelle, abgeschlossen.

Kunst und Design 28.7
Kunst und Design

Universität Tübingen und Urgeschichtliches Museum Blaubeuren präsentieren 42.000 Jahre alten Schmuck aus Mammutelfenbein: Herstellung und Tragen waren wohl nur auf der Schwäbischen Alb Tradition Schon vor 42.000 Jahren nutzten Menschen Schmuck als Ausdruck von Gruppenidentität.

Biowissenschaften 2.8

Wissenschaftlerteam unter Beteiligung der Universität Tübingen untersucht die genetische Herkunft der Menschen der frühen europäischen Hochkulturen im heutigen Griechenland.

Agronomie 28.7
Agronomie

Frühe moderne Menschen aßen mehr Pflanzen als Neandertaler, aber kaum Fisch. Senckenberg-Wissenschaftler haben die Ernährung des anatomisch modernen Menschen untersucht.

Veranstaltung 24.7

Veranstaltungsreihe von Universität und Universitätsstadt Tübingen: Zehn Vorträge thematisieren unter anderem Frauen in Aufsichtsräten, Kopfschmerzen und die Beziehungen zwischen EU und Türkei.




website preview

 
 
Logo Careerjet