Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Tübingen, Baden-Württemberg
Web: Eberhard-Karls-Universität Tübingen external link
Ort: Tübingen

Viele Studenten studieren an der Eberhard Karls Universität Tübingen in Baden-Württemberg an verschiedenen Fakultäten. Lehre und Forschung auf höchstem Niveau werden sowohl im Wintersemester als auch im Sommersemester an der Universität Tübingen angeboten. Neben Bachelor, Master, Lehramt und Diplomstudiengängen gibt es in der Universitätsstadt Tübingen auch Promotionen und Staatsexamen. Der zentrale Bereich der Eberhard Karls Universität Tübingen erstreckt sich über die Wilhelmstrasse. Angebote wie der Hochschulsport und die Kinderuni bereichern das studentische Leben. Die Universitätskliniken - UKT - haben eine lange Tradition. Neben berühmten Persönlichkeiten wie Walter Jens und Joseph Ratzinger die an der Universität unterrichteten, hat Hans Küng hier seine berühmte Stiftung Weltethos ins Leben gerufen.
Biowissenschaften 23.3
Biowissenschaften
Entwicklung von Amphibien und Reptilien in zwölf Millionen Jahren Erdgeschichte untersucht. Senckenberg-Wissenschaftlerin Madelaine Böhme hat gemeinsam mit einem internationalen Team die Entwicklung der Amphibienund Reptilienfauna während der letzten zwölf Millionen Jahre in Westsibirien untersucht.
Biowissenschaften 23.3
Biowissenschaften

1,5 Millionen Euro Förderung durch den Europäischen Forschungsrat - Verhaltensforscher untersucht die Entwicklung früher Steinwerkzeuge.

Biowissenschaften 22.3
Biowissenschaften

Unter Beteiligung der Universität Tübingen werden detaillierte Analysen möglich, die zur Klärung von Krankheitsursachen beitragen könnten.

Geschichte 6.3
Geschichte

Archäologin untersucht im Sonderforschungsbereich ‘RessourcenKulturen' der Universität Tübingen den Wandel der Wikinger-Begeisterung zur globalen Marke.

Biowissenschaften 22.3
Biowissenschaften

Saiga-Antilopen waren deutlich flexibler als gedacht. Senckenberg-Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die heute vom Aussterben bedrohte Saiga-Antilope in der Vergangenheit sehr viel flexibler bei der Wahl ihres Lebensraumes und ihrer Nahrung war als bisher vermutet wurde.

Umwelt 9.3
Umwelt

Tübinger Biologen beteiligt: Sensoren weisen Medikamente und deren Wirkung im Wasser schneller und in geringen Mengen nach.

Umwelt 23.2
Umwelt

Nach nur rund 14 Monaten Bauzeit ist der Rohbau eines der derzeit größten Institutsbauvorhaben des Landes, der Neubau des Geound Umweltforschungszentrums (GUZ) der Universität Tübingen abgeschlossen.




website preview