Universität zu Köln

Universität zu Köln
Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln
Universität zu Köln  
Ort: Köln

Universität zu Köln

Gesundheit - 23.04
Die Vorund Nachteile einer operativen Fettabsaugung als Behandlung gegen die chronische Fettverteilungsstörung bei Frauen - das sogenannte Lipödem - untersucht das Zentrum für Klinische Studien Köln (ZKS) an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln als Konsortialführer zusammen mit der Hautklinik des Klinikums Darmstadt im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA).
Umwelt - 18.04

Die hinter unserem Klima stehenden Prozesse zu erkennen und sie für bessere Vorhersagen zu modellieren ist das Thema des 13. Schwarzbach-Kolloquiums an der Universität zu Köln.

Biowissenschaften - 5.04
Biowissenschaften

Zwei Studien liefern strukturelle Einblicke in die Art und Weise, wie Pflanzen ihr Immunsystem aktivieren.

Physik - 1.04
Physik

Erstmal ist es Forscherinnen und Forschern gelungen, elektronische Orbitale in Kristallen sichtbar zu machen.

Linguistik - 26.03

Der Kabarettist und Geschichtenerzähler Martin Stankowski hat der Universitätsund Stadtbibliothek Köln seine private Sammlung überlassen, die unter stankowski.ub.uni-koeln.de frei zugänglich ist.

Astronomie - 18.04

Erstmals ist es gelungen, das Heliumhybrid-Ion HeH+ im Weltall nachzuweisen. HeH+ gilt als das erste Molekül, das sich nach dem Urknall bildete. Trotz seiner Bedeutung für die Geschichte des frühen Universums gelang es lange Zeit nicht, den Nachweis für HeH+ in astrophysikalischen Umgebungen zu erbringen.

Biowissenschaften - 2.04

Der Speiseplan eines Insekts hat einen beträchtlichen Einfluss auf dessen körperliche Eigenschaften wie Panzerund Flügelfarbe, Geruchsoder Geschmackssinn. Das ist das Ergebnis einer großen Vergleichsstudie von Kristen Panfilio, Biologin an der Universität zu Köln und an der University of Warwick, Großbritannien.

Physik - 1.04
Physik

Eine Gruppe von Physikern an der Universität zu Köln hat erstmals ein exotisches Verhalten von Elektronen im Realraum untersucht, das bisher nur indirekt nachgewiesen werden konnte.

Agronomie - 26.03

Ein neu entdeckter Mechanismus beim Pflanzenwachstum könnte künftig dazu beitragen, auf nachhaltige Weise höhere Ernten zu erzielen. Dies legt eine Veröffentlichung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Peking (China) in Zusammenarbeit mit Stanislav Kopriva vom Exzellenzcluster CEPLAS nahe, in der Asiatischer Reis untersucht wurde.




website preview