Universität zu Köln

Universität zu Köln
Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln
Universität zu Köln  
Ort: Köln

Universität zu Köln

Biowissenschaften - 12.06
Biowissenschaften
Forscherinnen und Forscher unter Kölner Leitung haben entdeckt, dass sich der Einzeller Idionectes vortex durch eine rotierende Geißel fortbewegt. Das Besondere daran ist, dass das Flagellum, wie die fadenförmige Geißel wissenschaftlich heißt, sich zu einem Ring biegt und in sich rotiert.
Veranstaltung - 12.06

Im Rahmen des 100jährigen Jubiläums der neuen Universität zu Köln findet am 14. Juni nach zwei Vorrunden das Finale des Science Slam Contests statt. NachwuchswissenschaftlerInnen präsentieren in 10 Minuten anschaulich, originell aber vor allen Dingen mit viel Humor ihr Forschungsthema auf kleiner Bühne in entspannter Atmosphäre.

Pädagogik - 7.06

Die Potenziale digitaler Medien werden im Bildungskontext Schule bisher noch zu wenig ausgeschöpft. Gilt dies auch für die Ganztagsschule? Diese Frage stellt erstmals umfassend das Verbundprojekt ,,Ganztag digital: Digitale Medien und Medienbildung in der sozialen Welt der Ganztagsschule" in den Mittelpunkt.

Sozialwissenschaften - 6.06

Physische Gewalt an Schulen tritt relativ selten zwischen Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher ethnischer Herkunft auf. Zu diesem Ergebnis kommt eine soziologische Studie der Universität zu Köln, in der erstmals an einer großen Zahl von Sekundarschulen Daten dazu erhoben wurden, wer wen manchmal schlägt oder tritt.

Linguistik - 5.06

Am 6. und 7. Juni findet mit der LingCologne eine internationale sprachwissenschaftliche Konferenz an der Universität zu Köln statt, die die Methode der multimodalen Sprachanalyse weiter vorantreibt.

Geschichte - 7.06

Römische Katapulte zählen zu den Spitzenprodukten antiker Waffentechnologie. Mit diesen Geschützen war die römische Armee in der Lage, Geschossbolzen oder Steinkugeln über mehrere hundert Meter hinweg zu verschießen; dies mit einer ungeheuren Wucht und Durchschlagskraft.

Biowissenschaften - 7.06

In Modellrechnungen mit Bakterienzellen konnten Forscher und Forscherinnen am Institut für Biophysik der Uni Köln neue Hinweise finden, warum sich Sex im Laufe der Evolution als besonders vorteilhaft erwies.

Biowissenschaften - 5.06

Ein internationales Forschungsteam hat herausgefunden, dass die Regeneration von Zellen im Darm der Fruchtfliege Drosophila durch den Transkriptionsfaktor Ets21c beeinflusst wird.

Veranstaltung - 4.06

Dieses Jahr findet ein erweitertes Veranstaltungsprogramm der Albertus-Magnus-Professur in verschiedenen Formaten an unterschiedlichen Orten in Köln statt: der führende Historiker und Politikwissenschaftler Achille Mbembe wird zwei öffentliche Vorlesungen und ein Graduiertenseminar an der Universität halten.




website preview