Zwei Bonnerinnen in die Akademie der Wissenschaften und der Künste aufgenommen

Aufgenommen 
                 Isabel Schnabel (l.) und Mariacarla Gadebusch Bond

Aufgenommen Isabel Schnabel (l.) und Mariacarla Gadebusch Bondio wurden in die Akademie aufgenommen. Fotos: Barbara Frommann/Uni Bonn



Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste hat zwölf neue Mitglieder aufgenommen. Unter ihnen sind mit der Ökonomin Isabel Schnabel und der Medizinhistorikerin Mariacarla Gadebusch Bondio auch zwei Wissenschaftlerinnen der Universität Bonn. Akademiepräsident Wolfgang Löwer überreichte den neuen Mitgliedern heute in Düsseldorf ihre Aufnahmeurkunden.


Mariacarla Gadebusch Bondio ist Direktorin des Instituts für Medical Humanities am Universitätsklinikum Bonn und gehört nun der Klasse für Geisteswissenschaften der Akademie an. Isabel Schnabel ist an der Universität Bonn Professorin für Finanzmarktökonomie und Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (die "Wirtschaftsweisen"). Sie wurde in die Klasse für Ingenieurund Wirtschaftswissenschaften aufgenommen.