Wo wächst das Fleisch? Nachhaltigkeit erleben auf dem Campus der Freien Universität Berlin

19. SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz vom 24. bis 28. September 2018 auf dem Campus der Freien Universität Berlin

Lehren und Lernen für eine zukunftsfähige Welt ist das Motto der SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz, mit der die Freien Universität Berlin vom 24. bis 28. September 2018 ihren Campus öffnet. Zu dem einwöchigen Programm werden 1924 Schülerinnen und Schüler aus 57 Schulen aller Berliner Bezirke erwartet. Diese nehmen an 79 Mitmach-Workshops rund um die zentralen Themen einer nachhaltigen Entwicklung teil. Die Berliner Fünftund Sechstklässler begreifen beim Forschen, Basteln, Erfinden und Experimentieren, dass sie mit ihren Kaufentscheidungen natürliche Ressourcen erhalten, Ressourcen schützen oder die Überfischung der Meere eindämmen können. Die Veranstaltung findet zum 19. Mal statt.

Zum Spektrum der Workshops zählt beispielsweise: Klima im Alltag entdecken, Schatztruhe Mülltonne, Hereinspaziert in den Stall der Zukunft, Fotografieren ohne Kamera, Spielzeuge aus Hausmüll bauen und Kosmetik selber machen. Bei dem Mitmachprogramm der SchülerUni lernen die 10- bis 13-Jährigen, was hinter den komplexen Begriffen Nachhaltigkeit + Klimaschutz steckt: Gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Expertinnen und Experten für Energie und für Bildung, Künstlerinnen und Künstlern, Köchinnen und Köchen sowie Autorinnen und Autoren begeben sich die Kinder auf Spurensuche und lernen aus ganz unterschiedlichen beruflichen Blickwinkeln die Vorteile der erneuerbaren Energien oder nachhaltige Konsumund Lebensweisen kennen. Mit Experimenten zu Sonne, Biomasse, Wasserund Windkraft und in Kunstund Zukunftswerkstätten lernen sie an sechs verschiedenen Lernorten der Freien Universität auf praktische Weise komplexe Zusammenhänge und Hintergründe zu den Themen Ressourcenschutz und Biodiversität kennen und entwickeln Lösungen für den Alltag.

Lehramtsstudierende entwickeln und erproben neue Workshops

Drei der neuen Workshops im Herbstprogramm wurden in Kooperation mit der Politikdidaktik am Fachbereich Politikund Sozialwissenschaften der Freien Universität entwickelt. Lehramtsstudierende konzipierten in einem Semester handlungsorientierte Workshops, die sie nun bei der SchülerUni in Eigenregie anbieten und erproben. Zum Angebot zählen ,,Gutes Klima für die Stadt - macht eure Schule satt" oder der Workshops ,,Die Energie der Zukunft - von welchem Strom lässt Du dich mitreißen".

SchülerUni 2018 international ausgezeichnet

Das themenfokussierte Bildungsformat der SchülerUni ist ein Projekt des Forschungszentrums für Umweltpolitik an der Freien Universität Berlin. Jährlich nehmen rund 3.000 Berliner Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klasse in Workshops und rund 400 Lehrkräfte in Fortbildungen teil. Die SchülerUni wurde im Juni 2018 vom International Sustainable Campus Network (ISCN) in der Kategorie Exzcellence in Innovative Collaboration ausgezeichnet. Die Jury hob die ,,Leidenschaft und Kreativität" des Bildungsnetzwerks besonders hervor. Es ist die sechste Auszeichnung, die die SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz auf internationaler und nationaler Ebene erhielt.

Klimaschutzpartner des Landes fördern die SchülerUni

Ideell und finanziell wird das Bildungsprojekt Projekt gemeinsam getragen von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und den Klimaschutzpartnern des Landes Berlin - der Berliner Stadtreinigung (BSR), der GASAG AG, den Berliner Wasserbetrieben und der Freien Universität Berlin.