Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät verabschiedet Absolventen

Jahrgangsbeste werden am 8. November 2019 mit Florenz Sartorius-Preis ausgezeichnet

(pug) Mit einer akademischen Feierstunde am Freitag, 8. November 2019, verabschiedet die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Göttingen ihre Absolventinnen und Absolventen des Sommersemesters 2019. Die Feier beginnt um 14 Uhr in der Aula am Wilhelmsplatz. Insgesamt haben im Sommersemester 393 Studierende ihr Studium abgeschlossen. 244 davon beendeten ein Bachelorstudium, 149 ein Masterstudium.

Studiendekan Stefan Dierkes begrüßt die Gäste. Anschließend sprechen Jörg-Markus Hitz, Vorsitzender der Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungskommissionen, sowie Michael Stedler als Vertreter der Absolventinnen und Absolventen. Als Alumnus der Fakultät spricht darüber hinaus Heinz-Walter Große, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der B. Braun Melsungen AG und seit April 2019 im Ruhestand. Große schloss 1978 in Göttingen sein Studium der Betriebswirtschaftslehre ab und wurde nach ersten beruflichen Stationen bei B. Braun 1988 an der Georgia Augusta im Bereich Rechnungswesen promoviert.

Im Rahmen der Veranstaltung werden außerdem die von der Göttinger Sartorius AG gestifteten ‘Florenz Sartorius-Preise’ der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät an die jeweils besten Absolventinnen und Absolventen der Fachdisziplinen Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftspädagogik vergeben. Die Preise sind mit jeweils 1.000 Euro dotiert. Für ihre ausgezeichneten Studienleistungen ehrt die Fakultät Christian Lassalle (Master of Science in Finanzen, Rechnungswesen und Steuern), Jan Schnitker (Master of Science in Angewandter Statistik), Wiebke Vorpahl und Max Feuerhake (beide Master of Education in Wirtschaftspädagogik) sowie Kristin Masuch und Michael Stedler (beide Master of Science in Wirtschaftsinformatik).


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |