Weltsportspiele 2025: Feierliche Übergabe des Wanderpokals von Bonn nach Köln

V.l.n.r.: Eckhard Rohde (Leiter UniSport), Nikita Mohr (Medizinstudent und Deuts

V.l.n.r.: Eckhard Rohde (Leiter UniSport), Nikita Mohr (Medizinstudent und Deutscher U23-Meister im Rudern), Bettina Rockenbach (Prorektorin für Forschung und Innovation), Andreas Dömmecke (Leiter Dezernat für Studierendenangelenheiten),

Deutscher U23 Ruder-Meister ruderte gemeinsam mit dem Unisport-Team den Wanderpokal rheinabwärts nach Köln / 2025 finden die ,,FISU World University Games" seit 1989 erstmals wieder in Deutschland statt Am Samstag wurde die ,,FISU Attribution Plaque" von Studierenden der Universität zu Köln und der Deutschen Sporthochschule Köln an der Universität Bonn in Empfang genommen und anschließend in einem Achter nach Köln gerudert. Die FISU (Fédération Internationale du Sport Universitaire) World University Games, vormals bekannt als Universiade, sind die weltweit größte Multisportveranstaltung nach den Olympischen und Paralympischen Spielen. Dieses Event findet erstmals seit 1989 wieder in Deutschland statt. Rund 10.000 Sportlerinnen und Sportler aus 170 Ländern werden sich im Juli 2025 an zwölf Tagen in 18 Sportarten messen. Die Wettkämpfe werden in Düsseldorf, Bochum, Essen, Duisburg und Mülheim an der Ruhr ausgetragen.

Das Exekutivkomitee des Internationalen Hochschulsportverbands FISU hatte am 15. Mai 2021 die ,,Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games" nach Nordrhein-Westfalen vergeben. Als Symbol für die Vergabe wandert die ,,FISU Attribution Plaque" derzeit durch die NRW-Hochschulsportstandorte. Damit soll die Vergabe der Games greifbar und sichtbar gemacht werden. ,,Das war ein schönes Symbol für die studentische Teilnahme an dem bevorstehenden sportlichen Großereignis. Denn nicht nur der Spitzensport stand im Fokus der Veranstaltung. Der interkulturelle Austausch und ein umfangreiches Rahmenprogramm verbinden das Großereignis Sport und das Hochschulleben auf besondere Weise", finden der Leiter des Kölner UniSports Eckhard Rohde und sein Kollege von der Deutschen Sporthochschule Köln Ralph Grambow.

An der Universität zu Köln sind pro Semester bis zu 80 Bundeskaderathlet:innen immatrikuliert. Einer von ihnen ist der Kölner Medizinstudent Nikita Mohr, aktueller Deutscher U23 Meister im Rudern: ,,Ich freue mich schon heute sehr auf dieses studentische Großevent in NRW. Die Aussicht dabei von seinen Kommilitoninnen und Kommilitonen vor Ort angefeuert zu werden, motiviert mich sehr." Frau Professorin Dr. Bettina Rockenbach, Prorektorin der Universität zu Köln, ergänzt: ,,Als Partnerhochschule des Spitzensports ist es der Uni Köln ein großes Anliegen, unsere Athletinnen und Athleten auf dem Weg dorthin zu fördern und dabei zu unterstützen, ihre sportliche Karriere und das Studium miteinander zu vereinbaren."

Eckhard Rohde
Universitätssport, Universität zu Köln
e.rohde verw.uni-koeln.de

This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |