Welche Rolle spielt Literatur in der Klimakrise?

Digitaler Essay zu ,,European Climate Fiction" in Kooperation zwischen Freier Universität Berlin und Literarischem Colloquium Berlin / Online verfügbar ab 19. August um 19 Uhr

Funktionen von Literatur in der Klimakrise und deren ästhetische Strategien sind das Thema einer Veranstaltung der Freien Universität Berlin und des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB), die am 19. August um 19 Uhr online geht. Vorgestellt wird ein Digital Essay, den Studierende der Freien Universität in Kooperation mit dem LCB im Rahmen der Lehrveranstaltung ,,Die Klimakrise in den europäischen Literaturen" erarbeitet haben. Die Veranstaltung wird als Digital Essay am 19. August in englischer Sprache auf der Seite des LCB veröffentlicht und dann weiter auf der Seite verfügbar bleiben: https://lcb.de/digitalessay/european-climate-fiction. Der Besuch der digitalen Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Digital Essay ist in vier Sektionen eingeteilt, in denen das Thema Climate Fiction aus einer europäischen Perspektive beleuchtet wird. Im ersten Teil wird die Rolle der Climate Fiction in der Jugendliteratur in den Blick genommen. Die Emotionen, die der Diskurs um die Klimakrise auslöst, sowie ihr aktivistisches Potenzial werden in der zweiten Sektion aufgearbeitet. Im dritten Teil werden klimabedingte Transformationen von Landschaften und Sozialräumen thematisiert. Zuletzt wird die Frage nach den ästhetischen Strategien des Schreibens im sogenannten Anthropozän diskutiert; als Anthropozän bezeichnen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler das Zeitalter des menschlichen Einflusses auf die Erde. Im Zentrum der vierten Sektion steht zudem die Frage nach dem Potential literarischer Formen, über Raum und Zeit zu spekulieren.

Teil des Projekts ist ein Video-Gespräch zwischen dem Dramatiker Thomas Köck, der Autorin Saci Lloyd und Clara Mayer von Fridays for Future

Die Lehrveranstaltung fand statt im Rahmen des Masterstudiengangs Angewandte Literaturwissenschaft - Gegenwartsliteratur, einem gemeinsamen Studienangebot des Instituts für Englische Philologie, des Instituts für Deutsche und Niederländische Philologie, des Instituts für Romanische Philologie und des Peter-Szondi-Instituts für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Freien Universität.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |