Warum wir Privatheit neu denken müssen

Karen Meyer-Seitz promovierte am Fachbereich Geschichte/Philosophie der Universi
Karen Meyer-Seitz promovierte am Fachbereich Geschichte/Philosophie der Universität Münster zum Thema ,,Rethinking Privacy. How to take care of what we know about others’. © privat

Dieses vielleicht auf den ersten Blick stimmige Verständnis stößt jedoch in unserer Realität an seine Grenzen. Debatten um Privatheit fokussieren sich in der Regel auf Fälle, in denen uns daran gelegen ist, möglichst wenig zu teilen oder wir die Befürchtung haben, dass der Zugriff auf unsere Daten durch Dritte negative Folgen haben könnte. Dann ist es naheliegend, Privatheit und Geheimhaltung in ein derart enges Verhältnis zu setzen. Doch dabei gerät aus dem Blick, dass das Teilen von persönlichen Informationen ein essenzieller Aspekt unserer sozialen Praxis ist. Nur wenn wir uns anderen gegenüber öffnen, können wir das Vertrauen und die Nähe aufbauen, die wir brauchen, um verlässliche soziale Beziehungen aufzubauen. ...

account creation

TO READ THIS ARTICLE, CREATE YOUR ACCOUNT

And extend your reading, free of charge and with no commitment.