Vortrag an der TU Ilmenau: ARD-Chefredakteur zur Berichterstattung im Ukraine-Krieg

 | 
Oliver Köhr, ARD-Chefredakteur

Oliver Köhr, ARD-Chefredakteur

Der Chefredakteur der ARD, Oliver Köhr, wird am 6. Juli an der Technischen Universität Ilmenau einen Vortrag zum Thema -Krieg in Europa: Zeitenwende in der Berichterstattung?- halten. Anschließend steht der führende deutsche Journalist dem Publikum für Fragen zur Verfügung. Neben Studierenden und Lehrenden der Universität steht die Veranstaltung auch der interessierten öffentlichkeit offen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Invasion Russlands in die Ukraine am 24. Februar 2022 markiert laut Bundeskanzler Olaf Scholz eine Zeitenwende. Der völkerrechtswidrige Angriff führt zu tiefgreifenden politischen und gesellschaftlichen Veränderungen. Auch den Journalismus stellt der Krieg in Europa vor neue Aufgaben. Am Mittwoch, 6. Juni 2022, wird Oliver Köhr, Chefredakteur der ARD, um 11 Uhr im Rahmen der Vorlesung -Kommunikatorforschung- des Bachelorstudiengangs der TU Ilmenau -Angewandte Medienund Kommunikationswissenschaft- die besonderen Herausforderungen erläutern, denen sich die Berichterstattung gegenübersieht, und sich anschließend den Fragen des Publikums stellen.

Gastvortrag Oliver Köhr, ARD-Chefredakteur: -Krieg in Europa: Zeitenwende in der Berichterstattung?-

Zeit: Mittwoch, 6. Juli 2022, 11:00-12:30 Uhr

Ort: TU Ilmenau, Humboldtbau, Audimax, Gustav-Kirchhoff-Platz 1

Einführung: Prof. Martin Löffelholz, Leiter Fachgebiet Medienwissenschaft

Moderation: Dr. Andreas Schwarz, Leiter Fachgebiet Public Relations und Technikkommunikation

Dr. Aynur Sar?sakaloğlu

Fachgebiet Medienwissenschaft
+49 3677 69-4669
aynur.sarisakaloglu@tu-ilmenau.de


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |