Universität Hamburg startet neues Programm öffentlicher Vorlesungen

Foto: UHH/Schell  Die öffentlichen Vorlesungen geben Einblicke in aktuelle Theme

Foto: UHH/Schell Die öffentlichen Vorlesungen geben Einblicke in aktuelle Themen aus dem gesamten Fächerspektrum der Universität.

Universität Hamburg startet neues Programm öffentlicher Vorlesungen Das Zentrum für Weiterbildung lädt zu fast 300 kostenlosen Vorträgen ein

Die Veranstaltungen des ,,Allgemeinen Vorlesungswesens" der Universität Hamburg stehen allen offen, die sich mit aktuellen Themen aus Wissenschaft und Forschung, Politik, Kultur und Gesellschaft auseinandersetzen möchten. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den unterschiedlichsten Disziplinen der Universität Hamburg freuen sich, den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Einblicke in ihre Forschungsschwerpunkte zu geben. Präsentiert werden insgesamt 31 Ringvorlesungen. Die Vorlesungen finden überwiegend abends statt und sind kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Titelthema im Wintersemester 2018/19 ist die Ringvorlesung ,,Standards guter Arbeit". Sie hinterfragt das Ideal der unbefristeten sozialversicherungspflichtigen Vollzeitbeschäftigung angesichts von veränderten Arbeitsund Lebensformen, Entwicklungen im Bereich Digitalisierung und Globalisierung kritisch und stellt mögliche neue Perspektiven zur guten Arbeit vor.

Weitere Vorlesungsreihen beschäftigen sich z. B. mit der Polizei als Institution, interkultureller Bildung, Gesundheit und Ernährung, Friedensbildung, Mathematik und Fairness sowie Physik im Alltag. Die Vorlesungsthemen reichen von ,,Herausforderungen eines zukunftsorientierten Lehramtsstudiums" über ,,Bauhaus. Ein Mythos wird hundert" bis zu ,,Heiligengedenken in der Frühen Neuzeit". Regionale Bezüge bieten die Vortragsreihen ,,Faszination Tideelbe" und ,,(Fast) 100 Jahre Universität Hamburg".

Zwei Vortragsreihen werden in Kooperation mit aktuellen Museumsausstellungen angeboten: das Medizinhistorische Museum Hamburg begleitet die Neueröffnung der Sonderausstellung ,,Die Wunden heilen sehr schön: Feldpostkarten aus dem Lazarett, 1914-1918" mit Vorträgen. Und das Museum für Hamburgische Geschichte beleuchtet die Novemberrevolution 1918/19 in Hamburg und Norddeutschland mit der Vortragsreihe ,,Revolution! Revolution?".

Darüber hinaus bietet das Allgemeine Vorlesungswesen viele weitere aktuelle Themen aus Geschichte, Geisteswissenschaften, Pädagogik, Soziologie und Politologie, Naturwissenschaften und Medizin.

Das vollständige Programm finden Sie im Internet unter:

www.zfw.uni-hamburg.­de/oeffentliche-vortraege.html

Das Programmheft mit allen Themen und Terminen liefert Hintergrundinformationen zu den Vorlesungsthemen und liegt im Zentrum für Weiterbildung, im Hauptgebäude der Universität Hamburg und an vielen anderen öffentlichen Orten der Stadt aus. Gegen eine geringe Gebühr kann es auch abonniert werden.

Das Programm wird vom Zentrum für Weiterbildung (ZFW) der Universität Hamburg koordiniert.