THE-Ranking nach Fächern: Uni Bonn mit Physik und Ökonomie vorne

Weltweit anerkannte Fächer Der Bonner Fachbereich Physik, hier eine Impression a

Weltweit anerkannte Fächer Der Bonner Fachbereich Physik, hier eine Impression aus der Detektorphysik, rangiert weltweit unter den Top 100. Foto: Volker Lannert/Uni Bonn

Im heute veröffentlichten Universitätsranking nach Fächern des britischen Magazins Times Higher Education (THE) kommt die Universität in vier Fächergruppen weltweit unter die TOP 100: Physik und Ökonomie belegen jeweils Platz 55, die Lebenswissenschaften Platz 86 und die Bonner Informatik rangiert auf dem 99. Platz.

Ich acht von elf in diesem Jahr bewerteten Fächergruppen konnte die Universität Bonn sich platzieren. Ebenfalls gute Ergebnisse erzielten die Bonner Disziplinen Psychologie (Gruppe 126-150), Medizin (176-200), die Geisteswissenschaften (201-250) und die Sozialwissenschaften (201-250).

Rektor Dr. h.c. Michael Hoch freut sich über das gute Abschneiden seiner Universität: ,,Es ist unsere erklärtes Ziel, unsere Position unter den besten Universitäten zu behaupten und auszubauen. Wir wollen Bonn langfristig unter den 100 besten Hochschulen der Welt etablieren. Das aktuelle Ranking zeigt, dass wir auf einem guten Weg dahin sind." Mit Hilfe der Exzellenzstrategie habe die Universität Bonn zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um sich diesem harten weltweiten Wettbewerb zu stellen, darunter Programme, mit denen auf allen Qualifikationsebenen exzellente Köpfe an den Rhein geholt werden sollen.

Bereits im September hatte das THE sein World University Ranking veröffentlicht, in dem die Universität Bonn den weltweiten Platz 114 und Rang 9 unter den deutschen Universitäten einnimmt. Dazu wurden mehr als 1.500 bewerteten Bildungsinstitutionen belegt auf verschiedene Indikatoren in den Bereichen Forschung, Lehre, Wissenstransfer und Internationalität hin untersucht.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |