Studium Generale: Käufliche Kunst

Mit dem Thema ,,Käufliche Kunst - Zwischen Kulturgut und Marktwert" beschäftigt sich der nächste Vortrag im Studium Generale, zu dem die Universität Heidelberg am Montag, 10. Dezember 2018, einlädt. Dazu spricht Katja Patzel-Mattern vom Historischen Seminar der Ruperto Carola. Die Rolle der Respondentin, der Fragenstellerin und Gesprächspartnerin, übernimmt Natalie Radziwill. Sie ist Repräsentantin des Auktionshauses Christie’s in Frankfurt. Die Veranstaltung findet in der Aula der Neuen Universität statt und beginnt um 19.30 Uhr.

Das Studium Generale ist eine Veranstaltungsreihe der Universität Heidelberg, die sich an alle Mitglieder der Universität und die interessierte Öffentlichkeit wendet. Die Veranstaltungen eines Semesters stehen unter einem gemeinsamen Rahmenthema, das von Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen aus der Sicht ihrer Disziplin behandelt wird. Im Wintersemester 2018/2019 setzen sich die Referenten mit dem Thema ,,Kulturelles Erbe" auseinander. Die Reihe mit fünf weiteren Veranstaltungen endet am 4. Februar 2019.