Studienleiter referiert über Missbrauch durch katholische Kleriker

Katholisch-Theologische Fakultät © WWU - Peter Grewer

Katholisch-Theologische Fakultät © WWU - Peter Grewer

Der Psychiater Harald Dreßing wird am Dienstag, 28. Mai, einen öffentlichen Vortrag über "Sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen durch katholische Kleriker" an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster halten. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr im Audimax, Johannisstraße 9. Zu dem Vortrag laden die Katholisch-Theologische Fakultät und das Institut für Christliche Sozialwissenschaften ein. Interessierte sind willkommen, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Im Mittelpunkt des Vortrags stehen die Ergebnisse des Forschungsprojekts "Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz", die auch als "MHG-Studie" bekannt ist. MHG steht als Abkürzung für mehrere wissenschaftliche Einrichtungen aus Mannheim, Heidelberg und Gießen - Harald Dreßing ist Leiter der "Forensischen Psychiatrie am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit" aus Mannheim und Koordinator des MHG-Forschungsverbunds. Die Studie, die die Deutsche Bischofskonferenz in Auftrag gegeben hatte, wurde im Herbst 2018 veröffentlicht.

This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |