Stabübergabe bei der Stiftung WWU Münster

Das Kuratorium der Stiftung WWU wählte Hans-Bernd Wolberg (3. v. r.) zum Kurator

Das Kuratorium der Stiftung WWU wählte Hans-Bernd Wolberg (3. v. r.) zum Kuratoriumsvorsitzenden in der Nachfolge von Berthold Tillmann (4. v. r.). © WWU - Thomas Mohn

Die Stiftung Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat einen neuen Kuratoriumsvorsitzenden: Das Gremium wählte Hans-Bernd Wolberg zum Nachfolger von Berthold Tillmann, dem ehemaligen münsterschen Oberbürgermeister. Berthold Tillmann war seit 2014 Kuratoriumsvorsitzender. ,,Als Alumnus der WWU engagiere ich mich in deren Stiftung besonders gerne. Gemeinsam mit den anderen Kuratoriumsmitgliedern und dem Vorstand möchte ich weitere Förderer und Stifter für die Universität gewinnen", betonte Hans-Bernd Wolberg.

Der 67-Jährige studierte von 1974 bis 1979 an der Universität Münster Betriebswirtschaftslehre. Von 1994 bis 2017 bekleidete er verschiedene Vorstandsämter, zunächst in der Volksbank Münster und der WGZ Bank Düsseldorf, zuletzt - bis zum Eintritt in den Ruhestand - als stellvertretender Vorstandsvorsitzender der DZ Bank Frankfurt.

Die 2009 gegründete Stiftung WWU Münster fördert Forschung, Nachwuchsförderung und Wissenstransfer an der Universität Münster und ermöglicht damit besondere Projekte, die ohne diese Unterstützung nicht möglich wären. Die Arbeit der Stiftung stützt sich auf Spenden und Zustiftungen privater Förderer.

This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |