Spitzenplätze für die Uni Münster in internationalem Hochschulranking

Die WWU landete beim aktuellen internationalen Hochschulranking ’U-Multira

Die WWU landete beim aktuellen internationalen Hochschulranking ’U-Multirank’ in mehreren Bereichen in der Spitzengruppe. © WWU - Robert Matzke

Die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) Münster belegte beim aktuellen internationalen Hochschulranking "U-Multirank" in mehreren Bereichen Plätze in der Spitzengruppe. Im Bereich erhielt die WWU in den Kategorien "Zitationsrate", "Einnahmen aus externer Forschung", "wissenschaftliche Publikationen" sowie "meist zitierte Publikationen" Bestnoten. Beim Wissenstransfer schnitten die Kategorien "Ko-Publikationen mit Industriepartnern" und "in Patenten zitierte Publikationen" ebenfalls mit "sehr gut" ab. Im Bereich internationale Orientierung gab es für das "internationale akademische Personal" die Bestnote.

Außerdem bewerteten die Gutachter in diesem Jahr die Fächer Mathematik, Informatik, Biologie und Physik. Auch hier sammelte die WWU zahlreiche Top-Platzierungen. Vor allem der Bereich Forschung sticht heraus - hier landeten alle Fächer mit mindestens zwei Nennungen Top-Platzierungen.

Das Fach Mathematik schaffte es in folgenden Kategorien in die Spitzengruppen: "Zitationsrate", "Promotionsproduktivität", "Einnahmen aus externer Forschung" sowie "meist zitierte Publikationen".

Die Informatik lag in den Kategorien "Zitationsrate", "Promotionsproduktivität", "interdisziplinäre Publikationen" und "meist zitierte Publikationen" vorne.

Das Fach Biologie Überzeugte in folgenden Kategorien: "Geschlechtergleichheit", "Promotionsproduktivität", "meist zitierte Publikationen", "Ko-Publikationen mit Industriepartnern", "in Patenten zitierte Publikationen", "internationale Orientierung im Bachelor-Programm" und "internationale Orientierung im Master-Programm".

Die Physik belegte in den Kategorien "Geschlechtergleichheit", "Promotionsproduktivität", "meist zitierte Publikationen" sowie "internationale Orientierung im Master-Programm" Plätze in den Spitzengruppen.

In seiner aktuellen Ausgabe listet das U-Multirank die Profile von über 2.000 Hochschulen aus 96 Ländern aus den Fächergruppen Ingenieurwissenschaften, Mathematik und Naturwissenschaften, Medizin und Gesundheit, Wirtschaftsund Sozialwissenschaften sowie Geisteswissenschaften auf.

This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |