Sehr gute Noten für Freiburg

Foto: Patrick Seeger

Foto: Patrick Seeger

Vier Fächer beteiligen sich am aktuellen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung

Vier Fächer der Universität Freiburg haben sich am aktuellen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung, kurz CHE-Ranking, beteiligt und mit sehr guten Resultaten abgeschnitten. Die Psychologie, bundesweit im Mittelwert aller Wertungen auf Rang 4 von 43 benoteten Standorten, überzeugt dem Ranking zufolge insbesondere in Sachen Ausstattung und Studierbarkeit. Die Germanistik, bundesweit im Mittelwert aller Wertungen auf Rang 6 von 21 benoteten Standorten, punktet vor allem hinsichtlich der allgemeinen Studiensituation, Studienorganisation und Studierbarkeit. Die Erziehungswissenschaft zeichnet sich durch besonders intensiven Berufsund Praxisbezug aus, Informatik und Mikrosystemtechnik liegen hinsichtlich der forschungsrelevanten Indikatoren bundesweit auf dem ersten Platz.

Nach Angaben des CHE haben etwa 150.000 Studierende an der Befragung für das Ranking teilgenommen. Bundesweit sind mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen untersucht worden. Jedes der mehr als 30 berücksichtigten Fächer wird im Dreijahresrhythmus neu bewertet.

Zum Ranking


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |