Sach-Verstand in der Paulinerkirche

Schuppenhalskuckuck (Dasylophus cumingi) aus den zoologischen Sammlungen der Uni

Schuppenhalskuckuck (Dasylophus cumingi) aus den zoologischen Sammlungen der Universität Göttingen. Eine Art, die endemisch auf den Philippinen lebt. Foto: Gerhard Hundertmark

 Vortragsreihe über Göttinger Sammlungen startet am 28. Oktober 2021  

Den Wandel in Botanischen Gärten verstehen, einen Experimentalvortrag aus den 1920er-Jahren erleben oder anhand von Fossilien den Klimawandel vor Tausenden von Jahren erfassen: Die öffentliche Vortragsreihe ,,Sach-Verstand" stellt vor, wie Forschende Erkenntnisse aus den Objekten ihrer Sammlungen gewinnen. Zugleich können Interessierte erfahren, wie es um aktuelle Museumsprojekte der Universität Göttingen steht. Die Vorträge finden jeweils donnerstags um 18 Uhr in der Paulinerkirche am Papendiek 14 statt.

,,Wir wollen die Evolution von Ökosystemen und die Rolle des Menschen dabei sichtbar machen," so die Kustodin der zoologischen Sammlungen, M. Teresa Aguado. Gemeinsam mit Christoph Bleidorn nimmt sie die Besucherinnen und Besucher im ersten Vortrag am 28. Oktober 2021 mit in die zukünftige Ausstellung des Biodiversitätsmuseums. In der Woche darauf geht es um historische und moderne Instrumente in der Astrophysik und Mitte Dezember um den aktuellen Stand des Forum Wissen. ,,Anhand der verschiedenen Projekte können wir zeigen, wie wichtig die Objekte der Sammlungen - von denen viele öffentlich nicht zugänglich sind - für Forschung und Lehre sind," betont Daniel Graepler vom Sprecherkreis der Göttinger Sammlungen.

Eine These der Reihe ist, dass wissenschaftliche Erkenntnis maßgeblich in der Auseinandersetzung mit konkreten Dingen stattfindet. Dieser Erkenntnisweg wird daher in den Vorträgen veranschaulicht. ,,Objekte liefern uns auf vielen unterschiedlichen Ebenen Informationen," so Graepler. Sie können über ihr konkretes Umfeld erschlossen, betrachtet, berührt und manchmal sogar gerochen werden. Einige erzeugen Klänge, die wichtige Informationen liefern. Manche sind methodische Hilfsmittel, andere Gegenstand oder Resultat wissenschaftlicher Aktivität.

Staunen und Neugier gegenüber den Objekten gehören dabei zum professionellen Blick und sollen nicht zuletzt durch die Vorträge geweckt werden. Die Reihe wird durch den Universitätsbund Göttingen e.V. unterstützt. Weitere Informationen zu Programm und Hygienekonzept sind unter www.uni-goettingen.de/sach-verstand zu finden.

 

This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |