Sabine Kunst im Amt als Präsidentin der Humboldt-Universität bestätigt

-Ing. Sabine Kunst beginnt ihre zweite Amtszeit im Mai 2021 für weitere fünf Jah

-Ing. Sabine Kunst beginnt ihre zweite Amtszeit im Mai 2021 für weitere fünf Jahre  (Foto: Matthias Heyde, HU Berlin)

Konzil wählt erstmals in der Geschichte der HU eine Präsidentin für die zweite Amtszeit

Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst wurde am 17. November 2020 vom Konzil der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) mit 30 Ja-Stimmen bei 18 Nein-Stimmen und 5 ungültigen Stimmen wiedergewählt. Sabine Kunst ist seit Mai 2016 Präsidentin der HU. Ihre zweite Amtszeit beginnt im Mai 2021.

Sabine Kunst zu ihrer Wiederwahl: ,,In den vergangenen Jahren haben wir an der Humboldt vieles auf den Weg gebracht wie etwa den Strukturwandel und den Erfolg in der Exzellenzstrategie. Nun wird es darum gehen, unsere Universität noch stärker für die Zukunft aufzustellen. Dazu gehört unbedingt die Entwicklung unserer drei Campus zu interdisziplinären Forschungslandschaften, die Digitalisierung von Lehre und Verwaltung sowie die weitere Öffnung der Universität in die Gesellschaft. Dafür brauchen wir einen starken inneren Zusammenhalt - erst recht in dieser schwierigen Corona-Zeit. Ich bin sicher, dass uns das gelingen wird und freue mich auf die nächsten Jahre mit allen Humboldtianerinnen und Humboldtianern."

In den kommenden fünf Jahren will Sabine Kunst zudem ihren Fokus auf die weitere Vernetzung der HU in der Region legen. Darüber hinaus sollen die Themen Personalentwicklung, Inklusion, Diversität und Familienfreundlichkeit noch stärker in der Universität verankert werden.

Alexander Nützenadel , Vorsitzender des Konzils der HU: ,,Ich beglückwünsche Sabine Kunst zu ihrer Wiederwahl als Präsidentin. Das Konzil hat Frau Kunst erneut gewählt, weil es überzeugt ist, dass sie die Humboldt-Universität in den kommenden fünf Jahren weiterentwickeln und national wie international noch sichtbarer machen wird."

Edelgard Bulmahn , Vorsitzende des Kuratoriums der HU: ,,Sabine Kunst ist eine hervorragende Präsidentin und Hochschulmanagerin, die die Humboldt-Universität zu Berlin sowohl im nationalen wie im internationalen Wettbewerb weiter nach vorn gebracht hat. Aus Sicht des Kuratoriums hat das Konzil eine gute Entscheidung getroffen. Unter der Leitung von Sabine Kunst wird die Humboldt-Universität ein herausragender Ort exzellenter Lehre und Forschung bleiben."

Sabine Kunst war vor ihrer Zeit als Präsidentin der HU Ministerin für Wissenschaft und Kultur in Brandenburg sowie Präsidentin der Universität Potsdam. Im Jahr 2010 wurde sie vom Centrum für Hochschulentwicklung und der Financial Times Deutschland mit dem Preis ,,Hochschulmanagerin des Jahres" ausgezeichnet. Zuvor übte die promovierte Ingenieurin und Politologin verschiedene leitende Funktionen an der Universität Hannover aus; unter anderem war sie dort Director of International Affairs und Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung.

Sabine Kunst war - als erste Frau überhaupt - von 2010 bis 2011 Präsidentin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), der größten Organisation für den weltweiten Austausch von Forschenden und Studierenden.

2013 wurde ihr die Ehrendoktorwürde der American Jewish University Los Angeles verliehen.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |