Neurobiologen bieten Praktika für Leistungskurse an

Schüler aus Biologie-Leistungskursen können Praxiserfahrungen in den Laboren des

Schüler aus Biologie-Leistungskursen können Praxiserfahrungen in den Laboren des Sonderforschungsbereichs ’Dynamische zelluläre Grenzflächen’ sammeln. © SFB 1348

Noch bis zum 19. Januar können sich Biologie-Leistungskurse um einen der begehrten Praktikumsplätze in den Laboren der Neurobiologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) bewerben. In der Zeit vom 9. bis zum 20. März bietet das Team des Sonderforschungsbereichs (SFB) 1348 ,,Dynamische zelluläre Grenzflächen" vierstündige Praktika an, an denen jeweils bis zu 20 Schülerinnen und Schüler teilnehmen können. Die Praktika finden entweder ab 8.30 Uhr oder ab 13.30 Uhr im Institut für Neuround Verhaltensbiologie in der Badestraße 9 in Münster statt.

Während des Praktikums wenden die Teilnehmer verschiedene Methoden an, um tierische und pflanzliche DNA zu isolieren und führen eine Polymerase-Kettenreaktion durch. Darüber hinaus erhalten sie eine Führung durch das Institut, bei der sie unterschiedliche Arten von Hochleistungsmikroskopen kennenlernen. Die Universität stellt alle für den Kurs notwendigen Materialien und Gerätschaften kostenlos zur Verfügung. Zur theoretischen Vorbereitung gibt es ein Praktikumsskript.

Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zum Praktikum sind unter http://sfb1348.uni-muenster.de/de/oeffentlichkeit zu finden oder können telefonisch unter 0251-83 21039 angefordert werden.

This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |