Neue Leitlinie zum Umgang mit Forschungsdaten

An der Bauhaus-Universität Weimar wurde eine neue »Leitlinie zum Umgang mit Fors

An der Bauhaus-Universität Weimar wurde eine neue »Leitlinie zum Umgang mit Forschungsdaten« verabschiedet. Foto: Bauhaus-Universität Weimar, Thomas Müller Download-Version

Erstellt: 13. Februar 2020

Eine neue Leitlinie zum Umgang mit Forschungsdaten ist am 12. Februar 2020 an der Bauhaus-Universität Weimar verabschiedet worden. Mit der Leitlinie will die Universität dazu beitragen, den verantwortungsvollen, transparenten Umgang mit Forschungsdaten voranzubringen.

Die neue Leitlinie ergänzt ältere Dokumente wie die ‘Richtlinie zur Sicherung guter wissenschaftlicher und künstlerischer Praxis’ (2012) und die ‘Open-Access-Policy’ (2016). Die Vizepräsidentin für Internationalisierung und Digitalisierung Jutta Emes sieht in dieser Leitlinie einen wichtigen Schritt, um künftig sowohl mit den Ergebnissen der Forschung als auch mit den entstehenden Forschungsdaten transparenter und offener umzugehen. ‘Mit dieser Leitlinie’, so Emes, ‘bekennen wir uns auch an der Bauhaus-Universität Weimar zu den FAIR-Prinzipien im Umgang mit den bei uns erhobenen Forschungsdaten.’

Das Ziel besteht darin, die Forschungsergebnisse mit den zugrunde liegenden Forschungsdaten nachvollziehbar und reproduzierbar zu machen. Dazu müssen die Entstehung und Verarbeitung der Daten dokumentiert werden. Nach den ‘FAIR-Prinzipien’ sollten die Daten am Ende eines Projekts für Interessierte öffentlich zugänglich gemacht werden. Dies beinhaltet die Auffindbarkeit (Findable), die Zugänglichkeit (Accessible), die Interoperabilität (Interoperable) und die Wiederverwendbarkeit (Reusable) der Daten. Durch das Einhalten dieser Prinzipien wird die Anerkennung von Forschungsleistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Angehörigen der Bauhaus-Universität Weimar gefördert.

Zum Hintergrund:
Mit Förderung des Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft (TMWWDG) ist 2018 das Thüringer Kompetenznetzwerk Forschungsdatenmanagement entstanden, welches Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an den Thüringer Universitäten und Hochschulen bei Fragen zum Forschungsdatenmanagement unterstützt und darüber hinaus Schulungen und Informationsveranstaltungen anbietet. Lokaler Ansprechpartner an der Bauhaus-Universität Weimar ist Kevin Lang, Universitätsbibliothek. Unter der Regie der Universitätsbibliothek war bereits 2016 die Open-Access-Policy der Weimarer Universität erarbeitet worden.

Die ‘Leitlinie zum Umgang mit Forschungsdaten’ sowie weitere Informationen zum Forschungsdatenmanagement an der Bauhaus-Universität Weimar sind abrufbar unter: www.uni-weimar.de/fd­m


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |