Neue Auszubildende an der Universität Liechtenstein

An der Universität Liechtenstein haben zum Wintersemester 2012/13 vier Lernende ihre Ausbildung begonnen. Damit fördert die Universität Liechtenstein auch die Berufsausbildung von Fachkräften vor Ort.

Die Ausbildung von Lernenden hat an der Universität Liechtenstein bereits Tradition. Seit vielen Jahren werden Kaufleute sowie Informatiker ausgebildet und einige der ehemals Lernenden sind bis heute als geschätzte Mitarbeitende im Team der Universität tätig. Zum Wintersemester 2012/13 haben vier junge Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner ihre Ausbildung begonnen, zwei im kaufmännischen Bereich und zwei in der Informatik (Bereich Systemtechnik und Applikationsentwicklung).

Universität Liechtenstein als Lehrstätte und Arbeitgeber
Die Ausbildung von Lernenden ist für die Universität Liechtenstein jedoch nicht nur eine Möglichkeit, Nachwuchskräfte auszubilden, sondern stellt insbesondere auch eine gesellschaftspolitische Verantwortung dar. Als zentrale Stätte von Bildung, Forschung sowie Wissensund Technologietransfer fördert die Universität Liechtenstein junge Menschen nicht nur als Studienort, sondern auch, indem sie sich als Lehrbetrieb zur Verfügung stellt. In der Ausbildung werden die Lernenden auf stetig verändernde wirtschaftliche und gesellschaftliche Anforderungen vorbereitet und neben den beruflichen werden auch die sozialen Fähigkeiten und Kompetenzen gefördert.

Für ihre Ausbildung an der Universität und die weitere Entwicklung wünschen wir unseren Lernenden alles Gute und viel Erfolg.

Cheyenne Gomes Schädler aus Triesen
Lernende in der Studienverwaltung der Undergraduatestufe Wirtschaftswissenschaften


Moritz Held aus Schaanwald
Lernender im Bereich Internet und Kommunikation


Fabian Malin aus Mauren
Lernender im Bereich IT Services


Laura Oehry aus Mauren
Lernende am Institut für Finanzdienstleistungen



(02.09.2012)


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |