MHH-Präsident gehört zu weltweit meist zitierten Forschenden

MHH-Präsident Michael P. Manns. Copyright: Tom Figiel.

MHH-Präsident Michael P. Manns. Copyright: Tom Figiel.

Professor Dr. Michael Manns steht erneut im Ranking von Clarivate Analytics

Stand: 24.11.2020

Erneuter Erfolg für Michael Manns: Wie schon in den vergangenen Jahren steht der Internist und Gastroenterologe wieder auf der Liste der am häufigsten zitierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Rund 6200 Namen in 22 Disziplinen umfasst die Aufzählung der ,,Highly Cited Researchers 2020" des US-amerikanischen Unternehmens Clarivate Analytics. Damit zählt der MHH-Präsident zu den einflussreichsten Köpfen in der Forschung. Er war bereits 2019, 2018 und 2017 als Highly Cited Researcher gelistet. ,,Ich freue mich sehr über die Auszeichnung als Anerkennung meiner Forschungsarbeiten", sagt der mehrfach ausgezeichnete Leberund Hepatitis-Forscher.

Professor Manns wird in der Kategorie ,,Cross-Field" geführt. Sie erfasst Forschende, die interdisziplinär - also über ihr eigentliches Arbeitsgebiet hinaus - Einfluss auf die Wissenschaft haben. Als Basis für die Bestenliste dient das ,,Web of Science", in dem alle Zitate wissenschaftlicher Untersuchungen gesammelt werden. Für die Auswertung wurden die wissenschaftlichen Veröffentlichungen der Jahre 2009 bis 2019 analysiert und untersucht, wie oft die Arbeiten der Forschenden von Kolleginnen und Kollegen aus der Wissenschaft in deren Veröffentlichungen zitiert wurden. Doch nicht nur die Anzahl der Zitate ist Gradmesser für den wissenschaftlichen Einfluss. Auch das Ansehen der Fachzeitschrift, in der publiziert wurde, fließt in die Bewertung ein.

In der aktuellen Liste sind rund 6200 Forschende aus den Naturund Sozialwissenschaften und der Medizin aufgeführt, darunter 345 aus Deutschland. Die Auswertung erfolgt anhand von Daten und Analysen des ,,Institute for Scientific Information" bei Clarivate und berücksichtigt das eine Prozent der Publikationen, die im festgelegten Zeitraum innerhalb einer bestimmten Fachrichtung am häufigsten zitiert wurden. Das ,,Who is Who" der Wissenschaft gibt auch Aufschluss darüber, in welchen Ländern und Forschungseinrichtungen die wissenschaftliche Elite arbeitet.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |