MATSE entwickeln die Software von morgen



Urheberrecht: Andreas Schmitter

73 Absolventinnen und Absolventen haben erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen: Mathematisch-technische Software-Entwicklerinnen und Software-Entwickler, kurz MATSE genannt, sind auf dem IT-Markt gefragt. Ihre Ausbildung hat theoretische wie praktische Komponenten mit den Schwerpunkten Mathematik, Informatik und Programmierung. Dieses Wissen können sie in der Webentwicklung, Parallelprogrammierung, Simulation von technischen Vorgängen, Datenbankentwicklung, Datenvisualisierung oder in statistischen Auswertungen einbringen und eine Karriere in verschiedenen Branchen anstreben.

Die Ausbildung zum MATSE dauert drei Jahre und endet mit einer Abschlussprüfung vor der Industrieund Handelskammer. Parallel absolvieren die Auszubildenden den dualen Bachelorstudiengang Angewandte Mathematik und Informatik der FH Aachen im IT Center der RWTH Aachen. Viele schließen einen Masterstudiengang an der RWTH, der FH Aachen oder der Universität Maastricht an.

73 Absolventinnen und Absolventen nahmen jetzt ihre Abschlusszeugnisse im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Gästehaus entgegen: Muthia Dewi Alawiyah, Michael Anhuth, Robin Artenjak, Julian Berghaus, Mario Bock, Andreas Braining, Florian Brandt, Lukas Breuer, Ketli Cenollari, Richard Deterer, Jan Deutz, Gianna Dieling, Joshua Dill, Philipp Dreßen, Fabian Dropalla, Oleksandr Dzhychko, Kai David Ebenhöh, Mohamed El Jemai, Alexander Emmerich, Maurice Fielauf, Nina Gehlen, Jan Grünenwald, Daniel Hamandouche, Pascal Harff, Philipp Harnisch, Elena Katharina Heinze, Margarita Hermann, Timm Herrmann, Anna Heynkes, Nico Jaeger, Dominik Jeurissen, Milan Salomo Kanz, Lars Kaulen, Björn Knippschild, Christian Kohlschmidt, Fabian Krutsch, Sven Björn Kühne, Joshua Lauscher, Christopher Lehnen, Camilla Lummerzheim, Philipp Alexander Lützenkirchen, Nikola Mandic, Robin Marx, Florian Maurer, Maria Helene Mörs, Tobias Nelles, David Porschen, Intan Purnamasari, Mike Pütz, Manuel Pützer, Maximilian Racke, Yannick Rath, Florian Reichmuth, Philipp Rudig, Yannick Ruppenthal, Timo Schauer, Christoph Schirmel, Marco Schlicht, Thomas Schmitz, Hendrik Schmitz, Jan Schneider, Jonas Schütz, Peter Schwarz, Elena Schweicher, Tim Schwiderski, Brian Sinkovec, Ingmar Szmais, Christoph Thönneßen, Max Voß, Florian Vrenegor, Christian Wassermann, Arthur Clark Willems und Florian Wulff.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |