Lesung und Diskussion zur Nationsbildung in der Ukraine

Autorin Anna Veronika Wendland stellt am 18. Juni in der Studiobühne ihr Buch vor

Das Buch ,,Befreiungskrieg: Nationsbildung und Gewalt in der Ukraine’ bele
Das Buch ,,Befreiungskrieg: Nationsbildung und Gewalt in der Ukraine’ beleuchtet die ukrainische Geschichte vom Mitelalter bis ins 21.Jahrhundert. © Campus Verlag
Auf Einladung der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde-Filiale Münster und Ukrainian Studies in Münster wird Dr. Anna Veronika Wendland vom Marburger Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung am 18. Juni (Dienstag) aus ihrem Buch ,,Befreiungskrieg: Nationsbildung und Gewalt in der Ukraine" lesen. Die anschließende Diskussion moderiert die Osteuropa-Historikerin Ricarda Vulpius vom Historischen Seminar der Universität Münster. Beginn ist um 19 Uhr in der Studiobühne (Domplatz 23), die Teilnahme ist kostenlos.

In ihrer Publikation vertritt die Autorin die These, dass sich Befreiungskriege als roter Faden durch die ukrainische Geschichte ziehen. ...
account creation

TO READ THIS ARTICLE, CREATE YOUR ACCOUNT

And extend your reading, free of charge and with no commitment.